Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Fachanwälte > Handels- und Gesellschaftsrecht > Düsseldorf

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht in Düsseldorf

Fachanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Marius Kuschka  Elberfelder Straße 2, 40213 Düsseldorf
Engel Heckmann & Partner Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kapitalanlagerecht, Vertragsrecht, Kartellrecht, Zivilrecht, Unternehmenskaufrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Eckard Franken  Arnoldstraße 10, 40479 Düsseldorf
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsrecht, Kapitalanlagerecht, Zwangsversteigerungsrecht, Gesellschaftsrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Joachim Hacke  Goethestraße 29, 40237 Düsseldorf
Zwanzig, Hacke, Meilke & Partner Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Familienrecht, Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Internetrecht, Domainrecht, Kindschaftsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Werkvertragsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Andreas Hacke  Goethestraße 29, 40237 Düsseldorf
Zwanzig, Hacke, Meilke & Partner Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, GmbH-Recht, Unternehmenskaufrecht, Lizenzrecht, Handelsvertreterrecht, Vertriebsrecht, Mediation im Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht
FotoDr. Angela Lindfeld  Stadttor 1, 40219 Düsseldorf
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Christian Lentföhr  Josephinenstr. 11-13, 40212 Düsseldorf
SNP Schlawien Partnerschaft
Fachanwalt für: Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Holger van Ooy  Uerdinger Str. 5, 40474 Düsseldorf
van Ooy & Göttling
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoLL.M. Jan Fischer  Börnestr. 10, 40211 Düsseldorf
Schröder Fischer Rechtsanwaltsgesell
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Christian Normann  Marie-Juchacz-Str. 11, 40470 Düsseldorf
Fachanwalt für: Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Steuerrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Jörn-Christian Schulze  Hammer Str. 19, 40219 Düsseldorf
ARQIS Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Carl Wilhelm Franken  Arnoldstr. 10, 40479 Düsseldorf
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Hans-Jörg Stelzer  Burggrafenstr. 5, 40545 Düsseldorf
Peters Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Zivilrecht, Immobilienrecht, Insolvenzrecht

Foto Christian Hindahl  Berliner Allee 51-53, 40212 Düsseldorf
Hindahl Sternemann Horn Bock
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Bankrecht / Kapitalmarktrecht

FotoDr. Götz Karrer  Georg-Glock-Str. 4, 40474 Düsseldorf
Heuking Kühn Lüer Wojtek
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Heinrich Stallknecht  Benrather Str. 15, 40213 Düsseldorf
Taylor Wessing
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Eckart Petzold  Bleichstr. 14, 40211 Düsseldorf
GSK Stockmann & Kollegen
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Ingrid Burghardt-Richter  Königsallee 60c, 40212 Düsseldorf
FPS Fritze Wicke Seelig
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Vertragsrecht, Unternehmenskaufrecht, Vertriebsrecht

Foto Christian Harald Schwindt  Heinrich-Heine-Allee 20, 40213 Düsseldorf
Piepenburg Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Bernd Guntermann  Reichsstr. 43, 40217 Düsseldorf
Wilhelm Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Steuerrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Johannes Thoma  Peter-Müller-Str. 10, 40468 Düsseldorf
Reiners Rogge Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Götz Philipp  Elisabethstr. 16, 40217 Düsseldorf
Rechtsanwälte Streitbörger Speckmann
Fachanwalt für: Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Antonius Ewers  Stadttor 1, 40219 Düsseldorf
Kapellmann und Partner
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

Foto Dirk Hänisch  Schwannstr. 6, 40476 Düsseldorf
Raupach & Wollert-Elmendorff
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht

FotoDr. Frank Todtenhöfer  Burggrafenstr. 5 a, 40545 Düsseldorf
Fachanwalt für: Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Baurecht, privat

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Ratgeber aus Düsseldorf

Hochschulrecht: Zulassung zum Studium - Studienplatzklage - Reduzierung von Bachelor-Studienplätzen wegen künftiger Masterstudiengänge rechtswidrig -
Hochschulrecht: Zulassung zum Studium - Studienplatzklage - Reduzierung von Bachelor-Studienplätzen wegen künftiger Masterstudiengänge rechtswidrig - Eine sog. Studienplatzklage ist darauf gerichtet, einen Studienplatz außerhalb der festgesetzten Kapazitäten mit der Begründung zu erlangen, dass mehr Kapazitäten vorhanden sind, als Studienplätze in den jeweiligen Verordnungen festgelegt... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Simone Baiker aus Düsseldorf)

Welche Möglichkeiten habe ich, mein Design zu schützen?
Das Design von Produkten spielt eine wesentliche Rolle für den Verkaufserfolg. Das gilt nicht nur für klassische Designerprodukte, sondern auch für Industrieprodukte und Gebrauchsgegenstände, die sich durch ein besonders pfiffiges oder neues Design von anderen Produkten abgrenzen. Hat man in die Entwicklung des Designs investiert, möchte man diesen Wettbewerbsvorteil natürlich nutzen und gegen... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Axel Dreyer aus Düsseldorf)

Aktuelles Urteil des BGH zur Neuheitsschonfrist bei Geschmacksmustern
BGH, Beschluss vom 23. Februar 2012, Aktenzeichen I ZR 68/11 – Ein Geschmacksmuster hat die erforderliche Neuheit und Eigenart, auch wenn der Inhaber eine sachlich identische Gestaltung zuvor schon innerhalb der Neuheitsschonfrist selbst angemeldet hat.   Das Geschmacksmuster schützt die ästhetische Gestaltung eines Gegenstands. Geschützt sind also das Design, die Form, aber auch die Farbe und sogar... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Axel Dreyer aus Düsseldorf)

Die Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht
Wenn Arbeitnehmer - oft mehr oder weniger überraschend - die Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses erhalten haben, stehen sie oft vor einer neuen, sie häufig überfordernden Situation. Wichtige Entscheidungen sind innerhalb von kurzer Zeit zu treffen. So stellt sich u.a. die Frage, ob eine Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht zu erheben ist. Eine Kündigungsschutzklage verfolgt das... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Tobias Ziegler aus Düsseldorf)

Die Marken „SANOO“ und „Chamo“ sind nicht verwechslungsfähig
I. Ausgangsfall Die 2007 angemeldete Marke „SANOO" ist 2008 unter anderem für „Parfümeriewaren, Mittel zur Körper- und Schönheitspflege, Schmuckwaren, Uhren und Bekleidungsstücke" eingetragen worden. Hiergegen erhob der Inhaber der älteren, schon 1930 für ein „pharmazeutisches Kamillen-Präparat" eigetragenen Marke „Chamo" Widerspruch. Die Markenstelle des Deutschen... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Axel Dreyer aus Düsseldorf)


Interessante Entscheidungen

OLG-CELLE, AZ. 222 Ss 23/04 (OWi):
Bei einer Verurteilung wegen Führens eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinwirkung gemäß § 24a StVG, der eine Atemalkoholmessung mit einem geeichten Gerät "Alcotest 7110 Evidential" der Fa. Dräger zugrunde liegt, genügt das Tatgericht den Darlegungserfordernissen nach § 267 Abs. 1 StPO mit der Angabe der Messmethode, der beiden Einzelmesswerte und des daraus errechneten Mittelwertes, wenn nicht konkrete Anhaltspunkte für eine fehlerhafte Messung vorliegen.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 16 S 2354/97:
1. Die Abweichung von einem Rechtssatz in einem zurückverweisenden Revisionsurteil, der nicht zu dessen tragenden und nach § 144 Abs 6 VwGO bindenden Gründen, sondern zu den Hinweisen (Empfehlungen) für die weitere rechtliche Behandlung gehört, rechtfertigt die Berufungszulassung jedenfalls wegen Divergenz nicht; daran ändert nichts, daß der Rechtssatz im Revisionsurteil als Leitsatz erscheint.

LG-HILDESHEIM, AZ. 3 O 298/06:
Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Gegen die Berufungsentscheidung des OLG Celle (5 U 1/08) ist beim BGH eine Nichtzulassungsbeschwerde (VI ZR 331/08) eingelegt worden.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 5 S 3012/93:
1. Die Vorschrift des § 12 Abs 2 BauNVO ist nachbarschützend (im Anschluß an BVerwG, DVBl 1994, 284).

LAG-KOELN, AZ. 10 Sa 524/10:
1. Zur Antragsablehnung im Rahmen des billigen Ermessens nach § 2 Abs. 1 TV ATZ bei Entscheidung über einen Antrag auf Altersteilzeit dürfen auch finanzielle Erwägungen herangezogen werden. 2. Eine das Normalmaß übersteigende Belastung des Arbeitgebers kann in der vom Arbeitnehmer gewünschten langen Vertragslaufzeit liegen, wenn sie die Förderdauer von längstens 6 Jahren gem. § 4 Abs. 1 ATG übersteigt. 3. Auch mit Rücksicht auf die Überschreitung der sog. Überlastquote nach § 3 Abs. 1 Nr. 3 1. Alt. ATG kann ein der Altersteilzeitgewährung entgegenstehender Umstand vorliegen.

LAG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. 15 Sa 1951/06 u. 15 Sa 1966/06:
1. Führt ein Tarifvertrag erstmals Bewährungsaufstiege neu ein, dann können regelmäßig die Zeiten, die vor Inkrafttreten des Tarifvertrages liegen, bei der Zurücklegung der Bewährungszeiten mitberücksichtigt werden.2. Wollen die Tarifvertragsparteien von dieser Regel ausnahmsweise abweichen, dann müssen sie dies deutlich zum Ausdruck bringen (im Anschluss an BAG vom 29.09.1993 - 4 AZR 693/92 - NZA 1994, 761). Dies ist beim MTV Pro S. nicht der Fall.Hinweis: Die Entscheidung weicht ab von Urteilen der Kammern 4, 6, 8, 13, 16, 17 des Landesarbeitsgerichts Berlin und einer Entscheidung des LAG Baden-Württemberg vom 10.11.2006 - 18 Sa 35/06, die alle in Juris veröffentlicht sind. In allen Fällen sind Revisionen beim 4. Senat des Bundesarbeitsgerichts und in einem Fall beim 10. Senat anhängig.

nach oben
Sie lesen gerade: Fachanwalt Handels- und Gesellschaftsrecht Düsseldorf