Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Fachanwälte > Strafrecht > Hannover

Fachanwalt für Strafrecht in Hannover

Fachanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Urs Kobler  Hildesheimer Straße 208, 30519 Hannover
Kobler & Blanke Rechtsanwälte
Fachanwalt für: Strafrecht, Verkehrsrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Erbrecht, Arzthaftungsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Verkehrsrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Max Marc Malpricht  Gabelsbergerstraße 7, 30163 Hannover
Lister Anwälte am Moltkeplatz
Fachanwalt für: Strafrecht, Verkehrsrecht

Schwerpunkte: Betäubungsmittelrecht, Mietrecht, Insolvenzrecht, Internetstrafrecht, Jugendstrafrecht, Ordnungswidrigkeiten, Strafrecht, Verkehrsrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang Lustig  Raffaelstraße 4, 30177 Hannover
Fachanwalt für: Arbeitsrecht, Strafrecht

Schwerpunkte: Börsenrecht, Kapitalanlagerecht, GmbH-Recht, Personengesellschaften, Haftpflichtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
FotoDr. Andreas Hüttl  Am Klagesmarkt 12, 30159 Hannover
W. Hippke & Partner
Fachanwalt für: Sozialrecht, Strafrecht

Schwerpunkte: Sozialrecht, Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Gesine Fink  Hinüberstr. 13, 30175 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Christian Huy  Waldstraße 23, 30163 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Martin Möller  Podbielskistr. 40, 30177 Hannover
Rechtsanwaltskanzlei Müller & Möller
Fachanwalt für: Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsrecht, Verwaltungsrecht, Mietrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Andreas Bäsecke  Hinüberstr. 13, 30175 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Zivilrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Friedrich-Eckart Klawitter  Osterstr. 60, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Albrecht-Paul Wegener  Bödekerstr. 75, 30161 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Bankrecht / Kapitalmarktrecht, Kapitalanlagerecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Ernst-Otto Nolte  Prinzenstr. 16, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Disziplinarrecht, Grundstücksrecht, Haftpflichtrecht, Ordnungswidrigkeiten, Steuerstrafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Revisionsrecht, Wirtschaftsstrafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Heiko Bergmann  Velberstr. 13, 30451 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Luftverkehrsrecht, Medizinrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Christoph Rautenstengel  Volgersweg 5, 30175 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Ingeborg Eisele  Roscherstr. 13 A, 30161 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Wirtschaftsrecht, Kindschaftsrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Hans Holtermann  Georgstraße 56, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
FotoDr. Holger Nitz  Osterstr. 60, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Barbara Klawitter  Osterstr. 60, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Alexandra Zimmermann  Ferdinandstr. 3, 30175 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht, Medizinrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Medizinrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Jochen Stein  Hohenzollernstr. 51, 30161 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Steuerstrafrecht, Verkehrsrecht, Ordnungswidrigkeiten, Wirtschaftsstrafrecht, Miet- und Pachtrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Karsten Ringe  Marienstr. 20, 30171 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Foto Dirk Schoenian  Osterstr. 60, 30159 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
FotoDr. Birgit Paetow-Thöne  Adelheidstr. 23, 30171 Hannover
Fachanwalt für: Strafrecht, Bau- und Architektenrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Baurecht / Architektenrecht, Familienrecht, Baurecht, privat, Verkehrsrecht, Miet- und Pachtrecht

gelistet in: Rechtsanwalt Hannover
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Ratgeber aus Hannover

Punkteabbau in Flensburg
Punkte in Flensburg-wann werden sie gelöscht? Die Punkte im Verkehrszentralregister können nach 2, nach 5 und nach 10 Jahren gelöscht werden. Nach 2 Jahren werden Punkte aus Bußgeldentscheidungen die auf Grund einer begangenen Ordnungswidrigkeit erlassen worden sind, gelöscht. Dies gilt aber nur, wenn in der Zeit keine neue Ordnungswidrigkeit eingetragen wird. Sonst bleiben alle Flensburger... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Janine D. Wagner aus Hannover)

Alkohol im Straßenverkehr
Ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille kann bereits eine Straftat beim Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr vorliegen, wenn die Fahrunsicherheit des Fahrers, z.B. durch Schlangenlinienfahren nachgewiesen wird. Ohne dass die Fahruntauglichkeit extra nachgewiesen werden muss, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, wenn man mit einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von 0,5 bis 1,09 Promille... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Janine D. Wagner aus Hannover)

Der Versorgungsausgleich
Der Versorgungsausgleich Versorgungsausgleich - was ist das? Ein Versorgungsausgleich kann zwischen geschiedenen Ehegatten durchgeführt werden. Hierbei werden die in der Ehezeit erworbenen Anrechte der Eheleute intern, das heißt schon im Versorgungssystem des jeweils ausgleichspflichtigen Ehegatten geteilt. Es werden alle Versorgungsanrechte unter den ehemaligen Eheleuten untereinander aufgeteilt, so dass... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Janine D. Wagner aus Hannover)

Gehalt unter Vorbehalt? Widerrufs- und Freiwilligkeitsvorbehalte in Bezug auf Zulagen, Prämien und Gratifikationen in Arbeitsverträgen
Es gibt wohl kaum einen Arbeitsvertrag, in dem der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer nicht zusätzlich zu dem normalen Festgehalt noch weitere Verdienstmöglichkeiten zusagt oder zumindest in Aussicht stellt. Diese zusätzlichen Vergütungsbestandteile existieren in zahlreichen verschiedenen Formen mit einer Vielzahl von Bezeichnungen, z.B. als Leistungszulagen, Prämien, Gratifikationen, Weihnachtsgeld,... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Henning Kluge aus Hannover)

Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG: Arbeitsschutz
ach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG hat der Betriebsrat bei Regelungen über die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie über den Gesundheitsschutz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und der Unfallverhütungsvorschriften mitzubestimmen. Grundsätzlich ist die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz Sache des Arbeitgebers. Dieser trägt... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Henning Kluge aus Hannover)


Interessante Entscheidungen

BAG, AZ. 1 ABR 97/07:
Maßgeblich für die Eingruppierung nach § 99 Abs 1 Satz 1 BetrVG ist ausschließlich das betriebliche Entgeltschema als solches. Die in ihm zum Ausdruck kommenden Entlohnungsgrundsätze ändern sich weder durch eine gleichmäßige Absenkung der bisherigen Entgeltbeträge noch dadurch, dass der Arbeitgeber jährliche Einmalzahlungen mitbestimmungswidrig nicht mehr erbringt.

LAG-HAMM, AZ. 10 Sa 1036/03:
Parallelsache zu 10 Sa 1024/03

VG-GELSENKIRCHEN, AZ. 2 K 5495/09:
1. Ein Durchgriff ist - jedenfalls in entsprechender Anwendung von § 89a Abs. 2 SGB VIII - in Fällen möglich, in denen ein Dreiecksverhältnis erst nach dem Zuständigkeitswechsel nach § 86 Abs. 6 SGB VIII aufgrund einer fiktiven Zuständigkeitsänderung nach § 89a Abs. 3 SGB VIII entsteht. 2. § 89a Abs. 3 SGB VIII ist als allgemeine und umfassende Verweisung auf die Zuständigkeitsregelungen des § 86 Abs. 1 bis 5 SGB VIII zu verstehen. Nicht nur Änderungen des für die Bestimmung des zuständigen Trägers maßgeblichen gewöhnlichen Aufenthalts, sondern auch alle sonstigen Änderungen der für die Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit nach § 86 Abs. 1 bis 5 SGB VIII relevanten Umstände sind zu berücksichtigen.

OVG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. OVG 90 H 4.07:
1. Dem Branchenfernsprechbuch „Gelbe Seiten“ kommt in der gegenwärtigen Gestaltung kein Erklärungswert dahingehend zu, dass ein Arzt, der sich unter einer nach einer Bezeichnung in der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer benannten Rubrik eintragen lässt, übe die entsprechende formale weiterbildungsrechtliche Qualifikation verfügt. 2. Die Verwendung der Formulierung „Plastisch-Ästhetische Operationen“ begründet keine Verwechslungsgefahr mit der in der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Berlin geregelten Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“, soweit eindeutig erkennbar ist, dass es sich nicht um die Angabe einer formalen Qualifikation, sondern um eine bloße Tätigkeitsbeschreibung handelt.

nach oben
Sie lesen gerade: Fachanwalt Strafrecht Hannover