Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Orte > D > Dortmund

Dortmund

Kluge Köpfe für Recht, Steuern und Wirtschaft

Über Dortmund

Das Wirtschafts- und Handelszentrum Dortmund beherbergt rund 570.000 Einwohner und ist damit die bevölkerungsreichste Stadt Nordrhein-Westfalens. Einst war Dortmund eine sehr bedeutende Reichs- und Hansestadt. Doch heute zählt sie zu den wichtigsten Dienstleistungs- und Technologiestandorten in Deutschland. Erste Hinweise auf das heutige Dortmund findet man in alten Aufzeichnungen, die zum Teil bis in die Jungsteinzeit zurückreichen. In der langen Geschichte von Dortmund machte sich eine Entwicklung vom industriellen Zentrum bis zum heutigen Technologiestandort bemerkbar, der in unserer modernen Zeit geprägt ist von Versicherungsgesellschaften und dem Einzelhandel.In Dortmund gibt es folgende Fachleute in unserem Verzeichnis: Rechtsanwalt in Dortmund, Notar in Dortmund, Steuerberater in Dortmund, Wirtschaftsprüfer in Dortmund, Mediation in Dortmund, Gutachter in Dortmund, Detektei in Dortmund, Übersetzer in Dortmund, Dolmetscher in Dortmund.

Dortmund im Wandel der Zeit

Bereits im Jahre 880 das erste Mal erwähnt, wandelte sich Dortmund im Laufe dieser langen Geschichte immer wieder einmal. Waren es früher die Erzeugnisse Stahl, Kohle und Bier, von denen das wirtschaftliche Dortmund in der Hauptsache lebte, sind es heute die Logistik und Informations- und Mikrosystemtechnik, die den Menschen in Dortmund Arbeit geben. Die früheren Industriestandorte in Dortmund sind nun im Wandel der Zeit zum Erliegen gekommen. Doch sie werden heute größtenteils  anderweitig genutzt und bieten viel Raum für neue Innovationen und Entwicklungen. Die Großstadt Dortmund bietet also viel Potenzial für Neueinsteiger, Existenzgründer und alteingesessene Firmen.

Doch auch Theater, zahlreiche Museen und Musikveranstaltungen prägen das moderne Dortmund. Viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der Florianturm oder die Reinoldikirche sind mittlerweile zu den Wahrzeichen der Stadt Dortmund geworden. Und nicht nur für Fußballbegeisterte Besucher steht die Westfalenhalle oder der Verein des Borussia Dortmund auf dem Plan, wenn es um einen Besuch in der Stadt Dortmund geht.

Partner aus allen Branchen in Dortmund

FotoAdrian Nastula Dolmetscher

Schloßstr. 91, 44357 Dortmund

Details
Premiumeintrag, gelistet in: Dolmetscher Dortmund
FotoWirtschaftsjur. (Univ. Bayreuth) Dirk Patra Rechtsanwalt

Saarlandstraße 62, 44139 Dortmund

Details
Premiumeintrag, gelistet in: Anwalt Dortmund
FotoIngelore Stein Rechtsanwältin

Kampstr. 4a, 44137 Dortmund

Details
Premiumeintrag, gelistet in: Anwalt Dortmund
FotoJoannina Nölke Dolmetscherin

Benno-Niggemeyer-Weg 73, 44227 Dortmund

Details
Premiumeintrag, gelistet in: Dolmetscher Dortmund
FotoJens Gunnar Cordes Rechtsanwalt

44137 Dortmund

Details
Premiumeintrag, gelistet in: Anwalt Dortmund
FotoHans-Jürgen Palm Notar

44139 Dortmund

Details
gelistet in: Notar Dortmund
FotoThomas Jesse Steuerberater

44227 Dortmund

Details
FotoErhard Steller Notar

44139 Dortmund

Details
gelistet in: Notar Dortmund
FotoMediator DGM Holger Schmidt Mediator

Busenbergstr. 79, 44269 Dortmund

Details
gelistet in: Mediator Dortmund
FotoMarkus Turowski Mediator

Briefsweg 21, 44319 Dortmund

Details
gelistet in: Mediator Dortmund


Ratgeber aus Dortmund

Geldbuße bei verschneiten Verkehrsschildern, insbesondere bei Geschwindigkeitsübertretungen: Verkehrszeichen müssen sichtbar sein.
Das Problem: Verschneite Verkehrsschilder In winterlichen Tagen mit starkem Schneefall kommt es immer wieder vor, dass Verkehrsschilder, insbesondere Tempo-Schilder zur Regulierung der Höchstgeschwindigkeit, verschneit und daher nicht zu sehen sind. Wenn dann „geblitzt" wird, sei es durch mobile Radargeräte oder mittels sogenannter Starenkästen, stellt sich bei Erlass eines Bußgeldbescheides die... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke aus Dortmund)

Rechtsanwalt – Tipp: Arbeitsrecht - betriebsbedingte Kündigung: Bei betrieblicher Umstrukturierung neue Betriebsstruktur konkret darzustellen
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) - 2 AZR 770/09- hat für betriebsbedingte Kündigungen klargestellt, dass in den Fällen, in denen der Arbeitgeber behauptet, ein Arbeitsplatz sei weggefallen, weil die anfallende Arbeit fortan auf andere Arbeitnehmer verteilt werde, der Arbeitgeber konkret nachweisen muss, wie diese Arbeitsumverteilung tatsächlich von Statten gehen soll. Zweifel an der Glaubhaftigkeit gehen zu Lasten... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke aus Dortmund)

Abmahnung und Wettbewerbsrecht
Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) In den verschiedenen Bestimmungen des UWG werden Verhaltensformen der Parteien am Markt erlaubt oder verboten. Insbesondere die Rechtssprechung hat im Laufe der Jahre Generalklauseln bzw. auslegungsfähige Klauseln, ausgefüllt. Dabei ist  die Rechtssprechung verteilt über Deutschland in einigen Bereichen uneinheitlich, so dass grundsätzlich darauf... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Dirk Patra aus Dortmund)

Rechtsanwalt – TIP / Arbeitsrecht: Anspruch auf Schadensersatz wegen Benachteiligung und Diskriminierung bei Bewerbung und Einstellung (Benachteiligungsverbot nach AGG) – aktuelle Urteile
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in drei aktuellen Urteilen im August 2010 mehrere Fragen hinsichtlich der Schadensersatzpflicht von Arbeitgebern wegen Benachteilungen / Diskriminierung bei Bewerbungen und Einstellungen entgegen des Benachteiligungsverbotes gemäß AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) beantwortet. I. Ausgangslage Seit Einführung des AGG streiten sich immer wieder Parteien darüber,... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke aus Dortmund)

Aktueller Rechtsanwalt - Tip: Unterhalt (Kindesunterhalt u. Trennungsunterhalt) nur begrenzt abänderbar bei Versäumnisurteilen
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem aktuellsten Urteil zum Unterhalt vom 12.05.2010 - XII ZR 98/08 - klargestellt, dass Versäumnisurteile wegen Zahlung von Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt oder nachehelichem Unterhalt nach Versäumung der Einspruchsfrist nur dann abänderbar sind, wenn sich nach dem Urteil die tatsächlichen Einkommensverhältnisse wesentlich ändern. I. Der Fall : Im... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke aus Dortmund)

nach oben
Sie lesen gerade: Dortmund - Beratersuche: Jetzt Berater für Recht, Steuern & Wirtschaft finden