Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Arbeitsrecht > Augsburg

Rechtsanwalt in Augsburg - Arbeitsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Augsburg

Einen Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht können Sie in dieser Anwaltsliste finden. Das Rechtsgebiet beschäftigt sich mit den gesetzlichen Bestimmungen im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. In diesem Bereich können vielfältige juristische Probleme auftreten, wie beispielsweise in Bezug auf Arbeitsverträge, Kündigungsfristen oder Arbeitszeugnisse.
Mehr lesen


Hat man ein rechtliches Problem wie z.B. mit einem Arbeitszeugnis, einer Kündigung, Mobbing oder auch mit betrieblichen Vereinbarungen oder einer Abfindung, dann sollte man sich unbedingt an einen Anwalt für Arbeitsrecht in Augsburg wenden. Um bei solchen rechtlichen Problemen sein Recht zu erlangen, ist es nicht zu vermeiden, sich durch einen Fachmann wie einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht unterstützen zu lassen. Ein Rechtsanwalt, der auf das Arbeitsrecht spezialisiert ist, bietet nicht nur eine juristische Beratung bei z.B. Diskriminierung, Schwierigkeiten in der Probezeit, einem Arbeitsunfall bzw. bei rechtlichen Unstimmigkeiten in Bezug auf einen Nebenjob. Auch im Falle einer Verhandlung vor Gericht, wird der Anwalt die Rechte seines Mandanten vertreten. Auch der Schriftverkehr mit dem Arbeitgeber bzw. Arbeitnehmer wird übernommen.

Vor allem bei einer schwierigen Rechtssituation ist es stets angebracht, sich einen versierten juristischen Beistand zu suchen. Vor allem auch, wenn es um Verträge geht, sollten diese durch einen Anwalt bis ins kleinste Detail überprüft werden. Um einen Arbeitsvertrag, Dienstvertrag oder Aufhebungsvertrag juristisch zu bewerten, ist Fachwissen zwingend nötig. Generell allerdings ist es gleichgültig, um welches juristische Problem es sich auf dem Gebiet Arbeitsrecht exakt handelt. Mit einem Anwalt im Arbeitsrecht in Augsburg hat man eine umfassende Unterstützung an der Seite. Auf diese Weise wird es leichter, das eigene Recht auch tatsächlich durchzusetzen. Bei der Frage, ob man sich beraten und unterstützen lassen sollte, ist es zudem egal, ob man bereits in Altersteilzeit ist oder sich in der Ausbildung befindet bzw. in Mutterschutz oder Elternzeit ist. Das Optimale, was man machen kann, um sicherzugehen, dass das eigene Recht fachgerecht vertreten wird, ist es, sich einen Anwalt zu nehmen.

Vor allem auch, wenn man ein Problem mit einer betriebsbedingten Kündigung hat, sollte man sich an einen Anwalt wenden. Oftmals kann eine juristische Beratung bereits genug sein, um hohe Folgekosten auszuschließen. Oftmals erspart man sich durch eine kompetente Beratung außerdem Zeit und vor allem auch Nerven. Wichtig ist es ferner zu betonen, dass bei Problemen im Arbeitsrecht in den meisten Fällen die eigene finanzielle Existenz bedroht ist. Egal ist es dabei, ob es sich um eine Abmahnung handelt, Probleme in der Ausbildung, Mobbing, Probleme mit dem Betriebstrat etc. Somit empfiehlt es sich, unverzüglich zu agieren.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 4:  1    3  4
Foto
Peter Umbach  Langenmantelstraße 14, 86153 Augsburg
CONLATA Rechtsanwälte
Telefon: +49 (0)821-3 46 74-271
Herr Rechtsanwalt Peter Umbach vertritt Sie im Schwerpunkt Arbeitsrecht umgehend bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in Augsburg und Umgebung.
Foto
Thomas Schmitt  Ulrichsplatz 12, 86150 Augsburg
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner
Telefon: (0821) 3 46 60-24
Foto
Stefan Klaus  Ulrichsplatz 12, 86150 Augsburg
JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner
Telefon: (0821) 3 46 60-86
Bei rechtlichen Problemen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht berät Sie in Ihrer Nähe Herr Fachanwalt Stefan Klaus mit Sitz in Augsburg.
Foto
Dr. Werner Dorn  Konrad- Adenauer- Allee 33, 86150 Augsburg
Rechtsanwälte Dorn und Dengler
Telefon: 0821/3475050
Bei Rechtsfragen im Gebiet Arbeitsrecht ist Ihr juristischer Beistand in Ihrer Nähe Herr Fachanwalt Dr. Werner Dorn mit Kanzleisitz in Augsburg.
Foto
Alexander Meyer  Zeuggasse 7, 86150 Augsburg
anwaltsbüro47 - Rupp Zipp Meyer Wank - Rechtsanwälte
Telefon: +49-(0)821-158812
Fachanwalt Alexander Meyer ist behilflich bei juristischen Problemen zum Arbeitsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Uwe Budäus  Franz-Kobinger-Straße 3, 86157 Augsburg
Telefon: 0821 4863154
Herr Rechtsanwalt Uwe Budäus - Ihr Rechtsbeistand berät im Schwerpunkt Arbeitsrecht umgehend bei Ihren juristischen Fragen in Augsburg und Umgebung.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Johann Pfeil  Von-der-Tann-Straße 38, 86159 Augsburg
Telefon: 0821 519040
Rechtsanwalt Johann Pfeil steht zur Verfügung und erörtert Fragen zum Arbeitsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Bettina Bauer-Tränkle  Konrad-Adenauer-Allee 39, 86150 Augsburg
Dr. Bauer & Bauer-Tränkle Rechtsanwälte
Telefon: 0821 3491770
Frau Fachanwältin Bettina Bauer-Tränkle unterstützt Sie im Anwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht zu jeder Zeit bei Ihren Rechtsproblemen in Augsburg und Umland.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Günter Rieger  Ernst-Reuter-Platz 16, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 30021
Rechtsanwalt Günter Rieger steht zur Verfügung bei rechtlichen Fragen zum Arbeitsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Andrea Bobinger  Ludwigstraße 20, 86152 Augsburg
Telefon: 0821 45543020
Foto
In Kooperation mit dem ASS Angelika Werb-Welter  Bahnhofstraße 18 1/2, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 444244-0
Rechtsanwältin Angelika Werb-Welter vertritt Sie in Gerichtsprozessen zum Arbeitsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Mandana Mauss  Katharinengasse 34, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 356-09
Bei anwaltlichen Rechtsfragen im Gebiet Arbeitsrecht vertritt Sie in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Mandana Mauss mit Kanzleisitz in Augsburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Bettina M. Ortler  Völkstraße 28, 86150 Augsburg
Telefon: 0821 3172441
Rechtsauskunft im juristischen Bereich Arbeitsrecht bietet Frau Rechtsanwältin Bettina M. Ortler vor Ort in Augsburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael Faber  Schaezlerstraße 17, 86150 Augsburg
Faber & Faber Anwaltskanzlei
Telefon: 0821 155011
Anwaltliche Rechtsberatung zum Schwerpunkt Arbeitsrecht bietet Ihnen gern Herr Rechtsanwalt Michael Faber mit Sitz in Augsburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christine Schmid-Weichselbaumer  Joseph-Haas-Straße 34, 86161 Augsburg
Telefon: 0821 562802
Bei juristischen Streitigkeiten rund um das Rechtsgebiet Arbeitsrecht ist Ihr Rechtsbeistand persönlich Frau Rechtsanwältin Christine Schmid-Weichselbaumer mit Sitz in Augsburg.
Foto Barbara Kühn  Bahnhofstr. 30 / III, 86150 Augsburg
Holz Sandmann Kühn
Telefon: 0821-7101030
Bei Rechtsfragen zum Thema Arbeitsrecht berät Sie persönlich Frau Fachanwältin Barbara Kühn mit Sitz in Augsburg.
Foto Frank Junginger  Schaezlerstr. 13 1/2, 86150 Augsburg
Reissner Junginger Ernst
Telefon: 0821-3433664
Rechtsanwalt Frank Junginger mit Rechtsanwaltskanzlei in Augsburg berät Sie stets bei Ihren Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Arbeitsrecht.
Foto Arthur Kiederle  Maximilianstr. 41, 86150 Augsburg
Kiederle Dr. Schulz & Kollegen
Telefon: 0821-4550560
Anwaltliche Unterstützung im Rechtsthema Arbeitsrecht liefert Ihnen umgehend Herr Rechtsanwalt Arthur Kiederle mit Rechtsanwaltskanzlei in Augsburg.
Foto Aslan Yildiz  Konrad-Adenauer-Allee 7, 86150 Augsburg
Telefon: 0821-4709750
Rechtsberatung im anwaltlichen Schwerpunkt Arbeitsrecht liefert Ihnen umgehend Herr Rechtsanwalt Aslan Yildiz aus Augsburg.
Foto Armin Wolf  Halderstr. 21, 86150 Augsburg
Semle & Kollegen
Telefon: 0821-502920
Rechtsanwalt Armin Wolf aus Augsburg hilft Ihnen in Ihrer Nähe bei Ihren juristischen Streitigkeiten zum Thema Arbeitsrecht.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 4:  1    3  4

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht


Ratgeber

Geplanter Stellenabbau bei der Allianz. Was ist betriebsbedingt gekündigten Arbeitnehmern zu raten?
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin Laut Focus online Artikel vom 30.11.2011 plant die Allianz bis 2014 mehrere hundert Stellen zu streichen. Allein 340 der davon betroffenen Jobs sind im Posteingangszentrum der Allianz in Berlin. Was ist den betroffenen Arbeitnehmern zu raten? Im Fall von betriebsbedingten Kündigungen gilt: Zunächst sollte sich... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Personenbedingte Kündigung
• Personenbedingte Kündigungen kommen in Betracht, wenn der Arbeitnehmer auf Grund persönlicher Fähigkeiten, Eigenschaften oder nicht vorwerfbarer Einstellung nicht mehr in der Lage ist, in Zukunft eine vertragsgerechte Leistung zu erbringen (z.B. bei Krankheit). • Eine personenbedingte Kündigung ist möglich, wenn der Arbeitnehmer die Leistung nicht erbringen kann, o weil er die... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Die Abmahnung
• Mit der Abmahnung erklärt der Arbeitgeber, dass er mit einem bestimmten Verhalten oder mit der Leistung des Arbeitnehmers unzufrieden ist. • Die Abmahnung ist zugleich die Androhung, dass der Arbeitnehmer bei Wiederholung des abgemahnten Verhaltens mit einer Kündigung, rechnen muss. Der Arbeitgeber will mit der Abmahnung regelmäßig entweder eine ernste Warnung geben oder bereits eine... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)


Interessante Entscheidungen

OLG-CELLE, AZ. 10 UF 159/10:
1. Hat das Familiengericht bei der Entscheidung über den Versorgungsausgleich einen Antrag auf externe Teilung einer Anwartschaft übergangen oder Anrechte, über die eine Auskunft erteilt worden ist, bei seiner Entscheidung übersehen, so sind für das allein deswegen betriebene Beschwerdeverfahren Gerichtsgebühren gem. § 20 Abs. 1 Satz 1 FamGKG nicht zu erheben.2. Hat sich das Oberlandesgericht im Rahmen seiner Beschwerdeentscheidung nicht zur Frage der Nichterhebung der Gerichtsgebühren verhalten, kann ein Kostenschuldner mit dem Ziel der Anordnung der Nichterhebung Erinnerung gemäß § 57 Abs. 1 FamGKG einlegen.

BAYERISCHER-VGH, AZ. 21 N 10.2960:
Die Neunte Satzung zur Änderung der Satzung der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung vom 7. Dezember 2009, die im Wesentlichen eine schrittweise Erhöhung der Regelaltersgrenze für das Altersruhegeld auf 67 Jahre beinhaltet, kann sich auf Art. 10 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 5 VersoG als gesetzliche Ermächtigungsgrundlage stützen und verletzt weder die Eigentumsgarantie des Art. 14 Abs. 1 GG noch den Gleichbehandlungsgrundsatz des Art. 3 Abs. 1 GG.Rechtsanwaltsversorgung; Normenkontrolle; Erhöhung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre; Übergangsregelungen; Ermächtigungsgrundlage; Eigentumsgarantie; Gleichbehandlungsgrundsatz Neunte Satzung zur Änderung der Satzung der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerversorgung vom 7. Dezember 2009

VG-LUENEBURG, AZ. 1 A 230/01:
Parkgebühren sind als Nebenkosten nicht nach § 6 Abs. 1 Nr. 9 BhV beihilfefähig, und zwar auch nicht als sog. "Annexkosten".

BVERWG, AZ. 10 C 27.08:
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist auch bei einer Einstellung des Verfahrens im Fall des Verzichts gemäß § 14a Abs. 3 AsylVfG berechtigt, eine Abschiebungsandrohung zu erlassen.

LAG-DUESSELDORF, AZ. 9 Sa 1585/12:
- Auf Vertrauensschutz kann sich der Verleiher nicht berufen. - Für die Höhe der Differenzlohnansprüche ist ein Gesamtvergleich erforderlich. Dabei sind sämtliche gezahlten Entgelte zu berücksichtigen.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 7 KA 143/09 ER:
1.) Ein Aussetzungsantrag nach § 199 Abs. 2 SGG wird nicht unzulässig, wenn eine Behörde ihrer Verpflichtung aus einer sozialgerichtlichen Eilentscheidung nachkommt, sofern sie in ihrer Entscheidung klargestellt, dass diese gegenstandslos wird, wenn das Landessozialgericht den Beschluss des Sozialgerichts aufhebt oder die Aussetzung der Vollstreckung anordnet. 2.) Im Rahmen der nach § 199 Abs. 2 SGG vorzunehmenden Interessen- und Folgenabwägung spielen die Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels grundsätzlich keine Rolle. Dem Aussetzungsinteresse ist ausnahmsweise dann der Vorrang vor dem Interesse an sofortiger Durchsetzung der einstweiligen Anordnung einzuräumen, wenn der mit der Beschwerde angefochtene sozialgerichtliche Beschluss offensichtlich fehlerhaft ist; denn ein Interesse an der auch nur vorläufigen Durchsetzung einer offensichtlich fehlerhaften Entscheidung ist nicht schutzwürdig. Der Maßstab der Interessenabwägung nach § 199 Abs. 2 SGG entspricht insoweit dem des § 86b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGG.


Rechtsanwälte für Arbeitsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Augsburg | Arbeitsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!