Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Arbeitsrecht > Offenbach am Main

Rechtsanwalt in Offenbach am Main - Arbeitsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  
Foto
Oliver Riedel  Aliceplatz 7, 63065 Offenbach am Main
Anwaltskanzlei Riedel
Telefon: 069-83007291
Fachanwalt Oliver Riedel mit Büro in Offenbach am Main hilft Ihnen vor Ort bei Ihren Rechtsproblemen zum Gebiet Arbeitsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Ioannis Minas  Kaiserstraße 59, 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 95649786
Foto
In Kooperation mit dem ASS Arno Fusser  Sprendlinger Landstraße 5, 63069 Offenbach am Main
Adelaida & Fusser
Telefon: 069 843505
Foto
In Kooperation mit dem ASS Georg Schneider  Kaiserstraße 39, 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 810023
Foto
In Kooperation mit dem ASS Fabian Sachse  Kaiserstraße 39, 63065 Offenbach am Main
Telefon: 069 78087482
Foto
In Kooperation mit dem ASS Monika Mieth  Tulpenhofstraße 1, 63067 Offenbach am Main
Dr. Herbert & Koch Rechtsanwälte
Telefon: 069 8008566-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Alois Simrock  Kaiserstraße 30, 63065 Offenbach am Main
Simrock Rechtsanwälte
Telefon: 069 800827-0
Foto Dominik Thaler  Flurstr. 62, 63073 Offenbach am Main


Foto Frank Thomae  Hessenring 69, 63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 - 82365960

Foto Horst Thon  Rathenaustraße 33, 63067 Offenbach am Main
Telefon: 069 - 800 1477

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht


Ratgeber

Abmahnungen kein Mobbing
Mobbing ist nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts das systematische Anfeinden, Schikanieren oder Diskriminieren von Arbeitnehmern untereinander oder durch Vorgesetzte. In einem vom Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (LAG) entschiedenen Fall hatte ein Arbeitnehmer innerhalb von 4 Monaten 9 Abmahnungen aus unterschiedlichen Gründen erhalten. Die LAG-Richter mussten nun entscheiden, ob es sich hier, wie der... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Björn Blume)

Keine Gehaltsweitergabe wegen neuer Arbeit beim Wettbewerber
Erfurt (jur). Beginnen freigestellte Beschäftigte eine neue Arbeit bei einem Wettbewerber, müssen sie das erhaltene Gehalt grundsätzlich nicht an ihrem bisherigen Arbeitgeber abführen. Entsprechende Vorschriften im Handelsgesetzbuch, die dies bei „Geschäften" mit Wettbewerbern vorsehen, sind hier nicht anzuwenden, urteilte am Mittwoch, 17. Oktober 2012, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.:... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Die Annahme einer Abfindung für den Arbeitsplatz sollte gut überdacht werden
Wenn es in Zeiten schwacher wirtschaftlicher Konjunktur um Einsparungsmöglichkeiten geht, dann stehen häufig auch Entlassungen in Unternehmen an. Da bei Unternehmen mit mehr als 10 Arbeitnehmern in Deutschland jedoch meist das Kündigungsschutzgesetz zur Anwendung kommt, befürchten die Konzerne die Einreichung vieler Kündigungsschutzklagen der Arbeitnehmer, die dann um Ihren Arbeitsplatz kämpfen. Um ein... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Andreas Unger)

BAG: Betriebsübergreifende Sozialauswahl bei Versetzungsklausel?
Die soziale Auswahl bei einer betriebsbedingten Kündigung ist auf den Betrieb beschränkt, in dem der zu kündigende Arbeitnehmer beschäftigt ist. Nach ihrer Tätigkeit vergleichbare Arbeitnehmer in anderen Betrieben des Unternehmens sind auch dann nicht in die Auswahl einzubeziehen, wenn der Arbeitgeber gemäß dem Arbeitsvertrag zu einer Versetzung des Arbeitnehmers in andere Betriebe berechtigt sein sollte. Der Kläger war... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Schriftform und Begründungserfordernisse einer Kündigung von Arbeitsverhältnissen
Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin Schriftform immer erforderlich Kündigungen von Arbeitsverhältnissen sind regelmäßig nur dann wirksam wenn sie schriftlich erfolgen (§ 623 BGB). Wird die Schriftform nicht eingehalten, ist die Kündigung daher regelmäßig allein deshalb unwirksam. Kündigungen per E-Mail, Fax und SMS sind vor diesem Hintergrund... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Offenbach am Main | Arbeitsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!