Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht > Dortmund

Rechtsanwalt in Dortmund - Arzthaftungsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
In Kooperation mit dem ASS Tobias Gaase  Hallesche Straße 71, 44143 Dortmund
Fussan & Gaase Rechtsanwälte
Telefon: 0231 72549999
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christian Heimann  Kaiserstraße 17a, 44135 Dortmund
Budin.rechtsanwälte GbR Rechtsanwälte Fachanwälte Notare
Telefon: 0231 55900-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Beatrice Artmann  Heitkampstraße 33, 44339 Dortmund
Telefon: 0231 7280549
Foto
In Kooperation mit dem ASS Hans-Peter Wedemeier  An der Wasserburg 33, 44379 Dortmund
Telefon: 0231 61149
Foto Andreas Hützen  Westfalendamm 217, 44141 Dortmund
Telefon: 0231-28680960
Bei anwaltlichen Rechtsfragen rund um das Rechtsgebiet Arzthaftungsrecht berät und vertritt Sie persönlich Herr Rechtsanwalt Andreas Hützen mit Kanzleisitz in Dortmund.
Foto Carsten Kortmann  Goebenstr. 9, 44135 Dortmund
Telefon: 0231-579421
Bei Rechtsproblemen zum Thema Arzthaftungsrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand persönlich Herr Rechtsanwalt Carsten Kortmann mit Kanzleisitz in Dortmund.
Foto Jochen Wiegand  Leopoldstr. 10, 44147 Dortmund
Telefon: 0231-818536
Rechtsauskunft im Bereich Arzthaftungsrecht liefert Ihnen Herr Rechtsanwalt Jochen Wiegand vor Ort in Dortmund.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Ratgeber

Maximale Schmerzensgeldbeträge bei sog. Schwerstschäden
In einer höchst aktuellen Entscheidung vom 16. Februar 2012 hat das Kammergericht Berlin (20 U 157/10) einem schwerstgeschädigten Kind ein Schmerzensgeld in Höhe von 650.000,00 € zugesprochen. In dem zu entscheidenden Fall hatte sich ein damals 4 1/2 jähriges Kind bei einem Sturz einen Arm gebrochen. Bei der noch am gleichen Tag erfolgten Operation war es nach der Narkotisierung zu Komplikationen gekommen:... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Joachim Laux)

Haftpflichtversicherungsschutz im Geburtsschadensrecht – Aufklärungspflicht des Arztes über eine nicht ausreichende Haftpflichtversicherung?
Ärzte haben zunehmend Schwierigkeiten, ihre berufliche Tätigkeit im Bereich der Geburtshilfe haftpflichtzuversichern. Eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz für Personen-, Sach- und Vermögensschäden und schließt das Haftpflichtrisiko des nachgeordneten ständigen ärztlichen und medizinischen Hilfspersonals ein. Entscheidend ist, dass für... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Haftung der Betreiber eines Geburtshauses
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 07.12.2004 (Az. VI ZR 212/03, VersR 2005, 408) hinsichtlich der Fragen im Zusammenhang mit der Haftung der Betreiberin eines Geburtshauses für Fehler des insofern weisungsberechtigten zugezogenen Geburtshelfers entschieden. Eine Hebamme war Betreiberin eines Geburtshauses. Im Prospekt des Geburtshauses wurde u.a. mit der Sicherheit und dem Team von erfahrenen Hebammen, ergänzt... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Beweislastfragen der Eingriffsaufklärung und der Selbstbestimmungsaufklärung im Geburtsschadensrecht
Fragen im Zusammenhang mit der Eingriffsaufklärung und der Selbstbestimmungsaufklärung sind auch im Geburtsschadensrecht regelmäßig streitentscheidend. Im Grundsatz hat der Arzt die Voraussetzungen für eine wirksame Aufklärung darzutun und in der Praxis im Bestreitensfalle auch zu beweisen. Der Arzt hat auch im Geburtsschadensrecht die Erfüllung seiner Aufklärungspflicht nachzuweisen.... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Verletzung von Befunderhebungs- und Befundsicherungspflichten im Geburtsschadensrecht
Nach den vom Bundesgerichtshof entwickelten und seitdem in ständiger Rechtsprechung vertretenen Grundsätzen über die Verletzung von Befunderhebungs- und Befundsicherungspflichten (BGHZ 132, 47, 52 ff.; BGH, NJW 1998, 1780) kommen Beweiserleichterungen in Betracht. Liegt der ärztliche Behandlungsfehler nicht in der Fehlinterpretation von Befunden, sondern in deren Nichterhebung, so ist dem Arzt nicht nur eine... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)


Rechtsanwälte für Arzthaftungsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Dortmund | Arzthaftungsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!