Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Erbschaftsteuerrecht > Hamburg

Rechtsanwalt in Hamburg - Erbschaftsteuerrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael Olfen  Mattentwiete 8, 20457 Hamburg
Oberwetter & Olfen Rechtsanwälte
Telefon: 040 30954970
Foto
In Kooperation mit dem ASS Matthias Baus  Alter Fischmarkt 1, 20457 Hamburg
Telefon: 040 3287-2966
Foto
In Kooperation mit dem ASS Tanja Traub  Kleine Johannisstraße 10, 20457 Hamburg
NOLTE TRAUB Partnerschaft Rechtsanwälte Fachanwälte
Telefon: 040 413570-80
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thomas Lampe  Feldstraße 60, 20357 Hamburg
Telefon: 040 43251400
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gabriele Renken-Röhrs  Sophienterrasse 21, 20149 Hamburg
Kanzlei-Renken-Roehrs
Telefon: 040 4418070
Foto
In Kooperation mit dem ASS Karl-Heinz Belser  Kattjahren 6, 22359 Hamburg
Telefon: 040 730 811 811
Foto
In Kooperation mit dem ASS Oliver Juchem  Vogtskamp 8, 22391 Hamburg
Dr. Juchem | Dieluweit Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Telefon: 040 2549949-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Bernfried Rose  Jungfernstieg 40, 20354 Hamburg
ROSE & PARTNER LLP Rechtsanwälte Steuerberater
Telefon: 040 41437590
Foto Dirk Ulrich Naumann zu Grünberg  Innocentiastraße 23, 20144 Hamburg
Naumann zu Grünberg & Partner
Telefon: 040-46966240
Herr Rechtsanwalt Dirk Ulrich Naumann zu Grünberg - Ihr Rechtsbeistand berät im Schwerpunkt Erbschaftsteuerrecht zu jeder Zeit bei Ihren juristischen Fragen in Hamburg und Umland.
Foto Ingke Ketels  Gerhofstraße 40, 20354 Hamburg
Telefon: 040-3554550
Rechtsanwältin Ingke Ketels vertritt Sie und erteilt Rat zum Erbschaftsteuerrecht.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Ratgeber

BFH, Urteil 19.05.2013 – II – R 19/12
Grundstücke unterliegen der Erbschaftsteuer nach dem gemeinen Wert. Der Erbe hat die Möglichkeit, einen tatsächlich geringeren Wert nachzuweisen, z. B. durch Gutachten: Die Kosten für die Erstellung des Sachverständigengutachtens können laut Urteil des Bundesfinanzhofs vom 19. Mai 2013 (Az.: II R 19/12) als Nachlaßverbindlichkeiten abgezogen werden. Ebenso wie Steuer- und... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Grundstücksübertragung unter Ehegatten - Steuerfreiheit nutzen
Eine gute Gestaltungsmöglichkeit zur steuerfreien Übertragung von Vermögenswerten bietet das Erbschaftssteuerrecht mit den Regelungen zu dem so genannten „Familienwohnheim". Überträgt ein Ehegatte an einen anderen Ehegatten Eigentum oder Miteigentum an einem inländischen Haus oder einer Eigentumswohnung, so bleibt diese Übertragung frei von Schenkungs- oder Erbschaftssteuer, wenn das... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Peter W. Vollmer)

EU Klage gegen Spanien wegen Erbschaftssteuer
Die EU Kommission hat am 7. März 2012 Klage gegen Spanien wegen diskriminierender Besteuerung von Gebietsfremden bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer eingereicht (Rechtssache C-127/12) . Die EU Kommission geht davon aus, dass die steuerrechtliche Behandlung von Schenkungen und Erbschaften europäisches Recht verletzt.   Anmerkung: Die Europäische Kommission hatte bereits am 5. Mai... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Abogado José Martinez Salinas)

Grundstücksübertragung gegen Nießbrauchsvorbehalt - Chancen nutzen bei der Erbschaftssteuer
Die Erbschaftssteuerreform hat im Bereich der Grundstücksübertragung bei Nießbrauchsvorbehalt Änderungen mit sich gebracht, die für die Gestaltungspraxis überaus interessant sind. Ursprünglich existierte hierzu eine Regelung im § 25 Erbschaftssteuergesetz. Dabei wurde der Wert eines übertragenen Gegenstandes, an dem sich der Schenker den Nießbrauch oder eine... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Peter W. Vollmer)

BFH: Erbschaftssteuer verfassungswidrig?
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Beschluss vom 27. September 2012 II R 9/11 dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob § 19 Abs. 1 des ErbStG in der im Jahr 2009 geltenden Fassung i.V.m. §§ 13a und 13b ErbStG wegen Verstoßes gegen den allgemeinen Gleichheitssatz verfassungswidrig ist. Der BFH ist der Auffassung, dass § 19 Abs. 1 i.V.m. §§ 13a und 13b ErbStG in der auf den 1. Januar... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Jan-Hendrik Frank)


Rechtsanwälte für Erbschaftsteuerrecht im Umkreis von 100 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Hamburg | Erbschaftsteuerrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!