Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Familienrecht > Norderstedt

Rechtsanwalt in Norderstedt - Familienrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Familienrecht in Norderstedt

Das Familienrecht ist ein umfassendes Rechtsgebiet. Die Unterhaltsberechnung ist nur eines von unzähligen Rechtsgebieten, die in das Gebiet des Familienrechts fallen. Doch auch, wenn man juristische Problemfälle hat, die mit der Düsseldorfer Tabelle, einer Trennung, dem Versorgungsausgleich, dem Adoptionsrecht oder dem Unterhaltsrecht zu tun haben, fällt dies in den Bereich des Familienrechts.
Mehr lesen


Gleich, was man für juristische Schwierigkeiten hat. Es ist immer empfohlen, bei einem Anwalt zum Familienrecht aus Norderstedt Rat zu suchen. Ein Rechtsanwalt im Familienrecht aus Norderstedt kennt sich aus, denn schließlich hat er sich sowohl während des Jurastudiums an der Universität als auch in der Praxis großes Wissen erworben. Ein Anwalt ist in der Lage, seinen Mandanten in allen Belangen des Familienrechts ausführlich zu informieren und zu beraten. Egal, ob es sich um eine Scheidungsfolgenvereinbarung, eine Scheidung, das Lebenspartnerrecht, das Trennungsjahr oder auch Fragen bezüglich des Kindesunterhalts handelt.

Bei allen rechtlichen Problemen kann ein Rechtsanwalt effektiven Rat bieten. Doch der Tätigkeitsbereich des Anwalts geht weit über das ledigliche Beraten hinaus. Er wird auch etwaige schriftliche Korrespondenz mit der gegnerischen Partei übernehmen. Normalerweise wird jeder Anwalt probieren, die Streitigkeit im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung zu beenden. Kann jedoch keine gütliche Einigung erzielt werden, so wird der Anwalt auch bei einer Verhandlung seinen Mandanten vertreten. Gerade, wenn es zu einer Verhandlung vor Gericht kommt, kann ein kompetenter Rechtsanwalt einen entscheidenden Beitrag zu einem guten Ausgang leisten. Oft ist es dem Rechtsanwalt möglich, gerade Schwierigkeiten bezüglich Scheidung, Kindesunterhalt oder auch Probleme mit dem Umgangsrecht außergerichtlich zu klären.

Da das Familienrecht ein sehr umfassendes Rechtsgebiet ist, ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt für Familienrecht zu wenden. Der Fachanwalt für Familienrecht verfügt über ein besonderes Fachwissen auf dem Gebiet des Familienrechts. Er ist somit perfekt vertraut mit dem Kindschaftsrecht, der Düsseldorfer Tabelle, dem Adoptionsrecht und Betreuungsrecht. Doch natürlich ist man auch mit sämtlichen anderen juristischen Problemen, die in das Familienrecht fallen, bei Rechtsanwälten im Familienrecht aus Norderstedt bestens aufgehoben.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
In Kooperation mit dem ASS Britta Möhlenbrock  Ulzburger Straße 841, 22844 Norderstedt
Telefon: 040 58955558
Foto
In Kooperation mit dem ASS Peter Offermanns  Ulzburger Straße 453, 22846 Norderstedt
Offermanns & Coll. Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Partnerschaftsgesellschaft
Telefon: 040 5225051
Foto
In Kooperation mit dem ASS Birgit Schlünsen  Ulzburger Straße 453, 22846 Norderstedt
Offermanns & Coll. Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Partnerschaftsgesellschaft
Telefon: 040 5225051
Foto
In Kooperation mit dem ASS Heike Dahle  Ulzburger Straße 453, 22846 Norderstedt
Offermanns & Coll. Rechtsanwalts- und Notarkanzlei Partnerschaftsgesellschaft
Telefon: 040 5225051
Foto Anja Koch  Berliner Allee 40 b, 22850 Norderstedt
Thun, Steiner u. Partner
Telefon: 040/534110
Anwaltliche Beratung im Rechtsgebiet Familienrecht bietet Ihnen gern Frau Fachanwältin Anja Koch in Norderstedt.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Familienrecht


Ratgeber

BGH-Urteil zum Unterhaltsanspruch beim Wechsel der Erstausbildung
Die Klägerin ist die 1970 geborene Tochter des Beklagten aus dessen geschiedener Ehe. Nach dem 1991 abgelegten Abitur hat sie im November 1992 eine Ausbildung zur Heilpraktikerin begonnen. Da der Beklagte im September 1993 seine Unterhaltszahlungen einstellte, nahm sie im November 1993 eine Anstellung in der Verwaltung einer Universität an. Im Mai 1994 brach sie die Ausbildung als Heilpraktikerin ab. In der Folgezeit bewarb sie... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Ehegattenunterhalt
Der Ehegattenunterhalt Unter bestimmten Umständen kann die bedürftige Person nach der Scheidung weiterhin von dem geschiedenen Ehegatten Unterhalt verlangen. Allerdings gilt zunächst der Grundsatz der Eigenverantwortung. Das heißt, dass nach der Scheidung ein jeder selbst für seinen Lebensunterhalt sorgen muss. Folgende Unterhaltsansprüche gibt es: Unterhalt wegen Kindesbetreuung... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Janine D. Wagner)

Zur Auskunftspflicht im Rahmen des sogenannten Elternunterhalts
Der u.a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit der Frage zu befassen, ob ein Unterhaltspflichtiger, der für seine Mutter Unterhalt leistet, von der Ehefrau seines Bruders, den er ebenfalls für unterhaltspflichtig hält, Auskunft über deren Einkünfte verlangen kann. Der Kläger und der Beklagte zu 1 sind Brüder, deren Mutter seit 1998 in einem Altenpflegeheim lebt. Für die in... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Der Versorgungsausgleich
Der Versorgungsausgleich Versorgungsausgleich - was ist das? Ein Versorgungsausgleich kann zwischen geschiedenen Ehegatten durchgeführt werden. Hierbei werden die in der Ehezeit erworbenen Anrechte der Eheleute intern, das heißt schon im Versorgungssystem des jeweils ausgleichspflichtigen Ehegatten geteilt. Es werden alle Versorgungsanrechte unter den ehemaligen Eheleuten untereinander aufgeteilt, so dass... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Janine D. Wagner)

Bundesgerichtshof zu den Folgen einer unwirksamen Eheschließung
Der Kläger verlangt von dem verklagten Rechtsanwalt Schadensersatz aufgrund des Vorwurfs fehlerhafter anwaltlicher Beratung. Der Kläger, damals griechischer Staatsangehöriger, ging 1962 vor einem griechisch-orthodoxen Geistlichen in Hannover die Ehe mit einer Griechin ein. Der Geistliche wurde erst 1964 gegenüber der deutschen Regierung zu Eheschließungen in Deutschland ermächtigt. 1989 trennte sich der Kläger -... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Rechtsanwälte für Familienrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Norderstedt | Familienrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!