Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Familienrecht > Unna

Rechtsanwalt in Unna - Familienrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Familienrecht in Unna

Das Familienrecht regelt insbesondere die Rechtsverhältnisse und Rechtsbeziehungen im Rahmen der Verwandtschaft und Ehe. Viele Rechtsbereiche fallen dabei in das Familienrecht wie z.B. die Unterhaltsberechnung. Aber auch, wenn man juristische Schwierigkeiten hat, die mit dem Ehevertrag, einer Trennung, dem Versorgungsausgleich, dem Adoptionsrecht oder dem Unterhaltsrecht zu tun haben, fällt dies in den Bereich des Familienrechts.
Mehr lesen


Hat man derartige Probleme, sollte man sich unbedingt an einen Anwalt im Familienrecht in Unna wenden. Der Rechtsanwalt zum Familienrecht in Unna verfügt über ein umfangreiches Fachwissen. Er kann seinen Mandanten sämtliche Fragen auf dem Gebiet des Familienrechts beantworten. Gleich ist es dabei, um welchen Unterbereich des Familienrechts es sich handelt, seien es Fragen in Bezug auf Kindesunterhalt bzw. die Düsseldorfer Tabelle im Allgemeinen oder Schwierigkeiten mit der Scheidung oder dem Trennungsjahr.

Ein Anwalt kann bei allen Problemen auf diesen Gebieten kompetente Antworten bieten. Doch das Handeln des Anwalts geht weit über das ledigliche Beratschlagen hinaus. Auch um den Schriftverkehr mit der gegnerischen Partei wird er sich kümmern. Dabei wird es immer primäres Ziel sein, das Rechtsproblem außergerichtlich zu lösen. Lässt sich jedoch eine Verhandlung vor Gericht nicht umgehen, wird der Anwalt seinen Mandanten vor Gericht vertreten. Mit einem Experten an der Seite ist man gerade im Falle einer Gerichtsverhandlung bestens beraten. Häufig ist es dem Rechtsanwalt möglich, gerade Probleme in Bezug auf Kindesunterhalt, Scheidung oder auch Probleme mit dem Umgangsrecht ohne Gericht zu klären.

Ohne Zweifel ist das Familienrecht ein Bereich, der umfangreiches Fachwissen und einen großen Erfahrungsschatz erfordert. Somit ist es empfehlenswert, einen Fachanwalt für Familienrecht zu konsultieren. Ein Fachanwalt für Familienrecht ist spezialisiert auf dieses Rechtsgebiet und kann damit mit einem fundierten Wissen und großer praktischer Erfahrung in allen Problemfeldern aufwarten. Dazu zählen natürlich auch Belange, die mit dem Kindschaftsrecht, dem Adoptionsrecht, Umgangsrecht und allen Fragen der Trennung und Scheidung zu tun haben. Auch mit sämtlichen anderen Problemfeldern, die in das Gebiet des Familienrechts fallen, ist man bei Anwälten zum Familienrecht aus Unna optimal aufgehoben.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thomas Purrmann  Nordring 12, 59423 Unna
Telefon: 02303 253570
Foto
In Kooperation mit dem ASS Claudia Heller  Massener Straße 11, 59423 Unna
Telefon: 02303 15620
Foto Gabriele Finis-Weigend  Friedrich-Ebert-Str. 58, 59425 Unna
Telefon: 02303-239928/-9
Fachanwältin Gabriele Finis-Weigend berät Sie zum Rechtsthema Familienrecht in Ihrem Ort bei Ihren Prozessen in Unna und Umland.
Foto Elke Reuters  Friedrich-Ebert-Str. 16, 59425 Unna
Telefon: 02303-21745
Fachanwältin Elke Reuters mit Sitz in Unna berät Sie in Ihrer Nähe bei Ihren Rechtsstreitigkeiten zum Thema Familienrecht.
Foto Ina Düllberg  Bahnhofstr. 27, 59423 Unna
Telefon: 02303-257888
Anwaltliche Vertretung im Rechtsthema Familienrecht bietet Frau Fachanwältin Ina Düllberg mit Sitz in Unna.
Foto Angelika Flechsig  Friedrich-Ebert-Str. 39, 59425 Unna
Telefon: 02303-257710
Frau Fachanwältin Angelika Flechsig bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsthema Familienrecht in Ihrem Ort bei Ihren Prozessen in Unna und Umgebung.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Familienrecht


Ratgeber

BGH: Zur Inhaltskontrolle von Eheverträgen
Der u.a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte die Wirksamkeit eines notariellen Ehevertrages zu beurteilen. Die seit 2001 geschiedenen Parteien hatten 1985 geheiratet. Der 1948 geborene Ehemann ist Unternehmensberater; seine sieben Jahre jüngere Ehefrau hatte vor der Ehe ein Hochschulstudium abgeschlossen und war als Archäologin tätig gewesen. 1988, zwei Jahre nach Geburt ihres ersten... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Namensrecht: Anderson" kein zulässiger Vorname
Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe ist es nicht zulässig, einem Jungen den Vornamen „Anderson“ zu geben, weil dieser Name in Deutschland nur als Nachname gebräuchlich ist. Das Standesamt Karlsruhe hatte die Eintragung des Vornamens abgelehnt. Während das Amtsgericht den Eltern Recht gab, teilte das Landgericht die Auffassung des Standesamts. In letzter Instanz hat nun das Oberlandesgericht Karlsruhe... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Zuwendungen unter Ehegatten - Rückforderung?
Geschenke unter Ehegatten Üblicherweise werden in der Ehe zu Weihnachten, an Geburtstagen oder zu sonstigen besonderen Ereignissen Geschenke gemacht. Dies können kleine Aufmerksamkeiten sein, es kann sich aber auch um sehr wertvolle Geschenke handeln. Man denke hier beispielsweise an die Übertragung von Immobilien oder Geschäftsanteilen, an die Übernahme von Schulden des Ehegatten. Man spricht in... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Janine D. Wagner)

Familienrecht-Serie: die elterliche Sorge - was ist das? (Teil 1)
Ein Interview von Rechtsanwalt Alexander Bredereck mit Fachanwalt für Familienrecht Volker Dineiger, Berlin und Essen. Wenn eine Ehe oder eine Beziehung scheitert, dann kommt es zwischen den Partnern und Eltern gemeinsamer Kinder häufig zum Streit über die elterliche Sorge. In diesem Interview klären Rechtsanwalt Bredereck und Fachanwalt Dineiger, was elterliche Sorge eigentlich heißt, wer sie hat... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Die Immobilie in der Scheidung - Teil II
Die Immobilie in der Scheidung - Teil II Wer hat die Instandhaltungskosten der Immobilie zu tragen? Zu den Instandhaltungskosten gehören solche Kosten, die dem Erhalt der Immobilie dienen (Dachreparatur), aber keine Wertsteigerung (Wintergartenanbau etc.) darstellen. Sofern die Ehegatten Miteigentümer der Immobilie sind, haften sie hälftig für die Instandhaltungskosten, zumindest aber entsprechend... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Janine D. Wagner)


Rechtsanwälte für Familienrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Unna | Familienrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!