Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Magdeburg

Rechtsanwalt in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt in Magdeburg? Nach augenblicklichem Stand stehen Ihnen 140 Rechtsanwälte für Magdeburg zur Verfügung. Die 140 Anwälte aus Magdeburg sind fachkundig in 106 differierenden Spezialgebieten. Rechtsanwälte in Magdeburg bieten momentan unter anderem Beratung und rechtsanwaltliche Prozessführung in diesen Fachbereichen an: Ausländerrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht, Mietrecht. Wollen Sie in einem dieser Rechtsgebiete einen Rechtsanwalt in Magdeburg suchen, empfehlen wir Ihnen, die folgenden aufzusuchen. Die genannten Anwälte sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Ungarisch, Russisch, Französisch, Spanisch. Damit ist auch eine kompetente Rechtsberatung in anderen Sprachen sichergestellt. Unsere Rechtsanwaltssuche bietet Ihnen auch die Möglichkeit, einen Rechtsanwalt nach Postleitzahl zu suchen: Magdeburg PLZ.

Damit sich für Sie das Finden noch übersichtlicher gestaltet, haben wir außerdem die erfassten Rechtsanwälte in 6 Ortsteile aufgeteilt: Hopfengarten, Neue Neustadt, Reform, Stadtfeld, Sudenburg, Zentrum . Auf diese Weise finden Sie am unproblematischten einen Anwalt in Ihrem Stadtteil.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5
Foto Kathrin Christiane Lutter  Am Alten Theater 4, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 744080
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Angelika Bobber-Suchy  Goldschmiedebrücke 19, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6272436
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Heike Mattig  Breiter Weg 173, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 628020
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Jürgen Gemmer  Liebigstraße 8, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 536650
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Guido Zacharias  Lübecker Str. 53-63, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2526871
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Jürgen Maus  Humboldtstr. 7, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 611230
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Holger Paul Matting  Lübecker Str. 53-63 (Hau, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2544181
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Heiko Denecke  Agnetenstr. 14, 39106 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6966438
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Dirk Paust  Otto-von-Guericke-Str. 86 a, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5096070
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jens Heinemann  Bärstraße 9, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5208840
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Purand  Bölschestr. 1a, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 532380
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Henning Bartels  Regierungsstr. 22, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5632645
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Dirk Bömelburg  Halberstädter Str. 40 a, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6052285
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jan-Oliver Soehring  Breiter Weg 212 a, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5355955
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Frank Meyer  Seumestr. 1, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5659420
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Hagen Hoffmann  Hegelstr. 29, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 597050
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Elisabeth Ursula Gamroth  Hegelstr. 30, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5051849
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Helmut Weiß  Olvenstedter Str. 11, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7392373
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Rasch  Sternstr. 33, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 544370
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Detlef Baarth  Leiterstraße 3, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5979190
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Beate Frase  Moritzstr. 2, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 255450
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Anja Nepolsky  Turmschanzenstr. 07, 39114 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5066766
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Christian Brandt  Hegelstr. 39, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5556649
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Elke Paulus  Ernst-Reuter-Allee 16, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6624444
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Horst Ewald Köhler  Goethestr. 35/2, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7346521
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Dierk Horst Horstmann  Klausenerstr. 23, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 628330
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Hans-Michael Dimanski  Sternstr. 24, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 53559616
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Dennis Ketels  Carl-Miller-Str. 6, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6078757
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Eckhard Schmidt  Goethestr. 16, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 73627805
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Heike Danz  Halberstädter Str. 83, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7444444
Rechtsanwältin in Magdeburg
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5

Informationen zum Rechtsanwalt Magdeburg

Der Straßenverkehr steckt manchmal voller Gefahren. Auch wenn man selbst als Verkehrsteilnehmer keine Schuld an einem Unfall hat, so sind der Ärger und der damit verbundene Stress doch sehr groß. Mit einem Rechtsanwalt aus Magdeburg lassen sich viele Verkehrsdelikte schneller und unkomplizierter lösen.

Ein Anwalt aus Magdeburg kann Ihnen aber auch helfen, wenn Sie gegen einen anderen Verkehrsteilnehmer klagen möchten. Oftmals ist bei einem Unfall der Sachverhalt klar. Doch leider sträuben sich die Versicherungen dann nicht selten die entsprechenden Leistungen zu zahlen. Vor allem als Unfallgegner muss man in diesen Fällen sehr lange auf sein Geld warten. Ein Rechtsanwalt kann aber in diesem Fall entsprechend auf die Gegenseite einwirken und auch mit den Versicherungen besser verhandeln. Oftmals bewirkt ein Schreiben eines Rechtsanwalts aus Magdeburg an die Versicherung bereits Wunder. Ein Rechtsanwalt kann Ihnen aber natürlich auch helfen, wenn Sie beispielsweise mit dem Entzug Ihres Führerscheins rechnen müssen.

Doch natürlich sind Anwälte in Magdeburg nicht nur hilfreich, wenn man Probleme mit dem Verkehrsrecht hat. Auch bei allen anderen juristischen Problemen ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner, nicht nur, um sich über die Rechtslage zu informieren, sondern auch, weil ein anwaltliches Schreiben oder ein Anruf beim Gegner durch einen Anwalt zumeist umgehend deutliche Resultate zeigt.

Unsere kostenlose Anwaltssuche hilft Ihnen dabei, mit nur wenigen Klicks einen Rechtsanwalt in Magdeburg zu finden, der Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem kompetent zur Seite steht. Selbstverständlich bietet Ihnen unsere Anwaltssuche nicht nur ausführliche Kanzleiprofile. Sie erhalten auch sämtliche Kontaktdaten, damit Sie sich gleich mit dem Anwalt aus Magdeburg in Verbindung setzen können.


Allgemeine Ratgeber

Schleudertrauma auch bei geringen Geschwindigkeiten möglich
Rüdesheim/Berlin (DAV). Auch bei Unfällen mit geringen Geschwindigkeiten und einer Geschwindigkeitsänderung unter ?Harmlosigkeitsgrenze? kann es zu Verletzungen der Halswirbelsäule kommen. Das Amtsgericht Rüdesheim hat mit Urteil vom 21. Mai 2008 (AZ: 3 C 394/05) in einem solchen Fall ein Schmerzensgeld von 1.000 Euro zugesprochen. In dem von den Verkehrsrechtsanwälten des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitgeteilten Fall saß... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

geblitzt in der Probezeit
Auch außerhalb der Probezeit ist es schon besonders ärgerlich geblitzt zu werden. In der Probezeit bekommen Betroffene aber weit schärferen Folgen zu spüren. Wer seinen Führerschein zum ersten Mal macht, muss zunächst zwei Jahre Probezeit bewältigen, ohne sonderlich aufzufallen (Bei einer Neu- bzw. Wiedererteilung nach einer Entziehung der Fahrerlaubnis gilt das nicht).  Wer einen... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thomas Brunow)

„Adressenklau“ ist strafbar! - § 17 UWG a.F.
Die 63jährige Angeklagte betreibt im süddeutschen Raum eine Marketingfirma zur Ermittlung von Anschriften von Führungskräften, deren Adressen sie dann gewerblich vermietet oder veräußert. Im Sommer 1999 erhielt sie den Auftrag zur Aktualisierung von Adressbeständen eines Geschäftspartners, weshalb sie entsprechende Telefonrecherchen vornehmen ließ. Dabei gelang es der Angeklagten, den für die Geschäftsabwicklung... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Bezahlte Arbeitspause und tarifliches Urlaubsentgelt
Der Kläger ist als Maschinenführer bei der Beklagten beschäftigt. Er arbeitet im Dreischichtbetrieb. Auf das Arbeitsverhältnis ist der Manteltarifvertrag für die holz- und kunststoffverarbeitende Industrie Rheinland-Pfalz (MRP) anzuwenden. Bei der Berechnung des tariflichen Urlaubsentgelts berücksichtigte die Beklagte früher die in den letzten drei Monaten geleisteten Schichten einschließlich der bezahlten... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Der Abwicklungsvertrag und die betriebsbedingte Kündigung des Arbeitgebers
Der Abwicklungsvertrag ist ein schönes Instrument, um die Interessen beider Parteien einigermaßen in Einklang zu bringen.   Selbstverständlich gibt es immer Mittel und Wege, sich gerichtlich gegen eine betriebsbedingte Kündigung zu wehren. Man sollte diese Möglichkeit der Klage vor dem Arbeitsgericht München innerhalb der 3 Wochen seit Zustellung der Kündigung auch nicht aus den... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Georg Schäfer)

Unterhaltspflichten gegenüber minderjährigen Kindern
Unterhalt gegenüber minderjährigen Kindern Beim Kindesunterhalt wird unterschieden zwischen Barunterhalt und Naturalunterhalt. Barunterhalt leistet derjenige, der seinen Unterhaltspflichten durch Geldzahlungen nachkommt. Er wird von demjenigen Elternteil geschuldet, der nicht die Betreuung des Kindes übernommen hat. Im Gegensatz dazu leistet Naturalunterhalt, wer das Kind betreut, in der Regel sind das die... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Janine D. Wagner)


Interessante Entscheidungen

ARBG-COTTBUS, AZ. 2 BV 85/12:
1. Ein Verstoß gegen § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. (Gebot der vorübergehenden Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher) begründet einen Zustimmungsverweigerungsgrund des Betriebsrats gemäß § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG. 2. Zur Auslegung des Begriffs "vorübergehend" in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. kann § 14 Abs. 1 TzBfG herangezogen werden.

SG-BERLIN, AZ. S 174 AS 7801/10 ER:
Beim Zuschuss für den Ersatz eines defekten Kühlschrankes liegt kein Härtefall-Anspruch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 09.02.2010 (1 BvL 1/09; 1 BvL 3/09; 1 BvL 4/09) vor; denn es handelt sich hierbei nicht um einen laufenden, sondern nur einen einmaligen Bedarf. Ein solcher Ersatz muss aus der Regelleistung angespart werden.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. PL 15 S 130/92:
1. Der Personalrat hat ein Rechtsschutzbedürfnis an der Feststellung der personalvertretungsrechtlichen Zulässigkeit einer von ihm begonnenen, aber vom Dienststellenleiter untersagten Unterschriftenaktion. Kein Rechtsschutzinteresse an der Feststellung der Zulässigkeit einer solchen Aktion bei einer anderen Vorgehens- und Durchführungsweise. 2. Eine Unterschriftenaktion des Personalrats, bei welcher die Beschäftigten ohne Einvernehmen mit dem Dienststellenleiter von einem Mitglied des Personalrats am Arbeitsplatz aufgesucht werden, damit diese durch Unterschrift den Personalrat in einer Angelegenheit in seiner Gegenposition zum Dienststellenleiter unterstützen, widerspricht dem Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 14 AS 1148/11 B ER:
Aus der VO (EG) 883/2004 dürfte sich ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II für all Unionsbürger (auch Staatsangehörige aus Rumänien und Bulgarien) nach den gleichen Maßstäben wie für Deutsche ableiten, selbst wenn das Aufenthaltsrecht nur auf der Arbeitsuche beruht.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 13 S 2574/96:
1. Eine Mißhandlung im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) setzt ein geplantes, vorsätzliches, auf eine bestimmte Person gerichtetes Handeln voraus. Das gilt auch, soweit Art 3 EMRK (MRK) die Verantwortlichkeit des Vertragsstaates für außerhalb seiner Herrschaftsgewalt eintretende Folgen aufenthaltsbeendender Handlungen begründet (Bestätigung des Senatsurteils vom 13.2.1996 - A 13 S 3702/94 -, ESVGH 46, 139 im Anschluß an BVerwG, Urt v 17.10.1995 - BVerwG 9 C 15/95 -, NVwZ 1996, 476). 2. Die - geplante, vorsätzliche, auf eine bestimmte Person gerichtete - Abschiebung eines Ausländers in eine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die ihn gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert, mißachtet eklatant die körperliche Integrität dieses Menschen und würdigt ihn dadurch zum bloßen Objekt des Vollstreckungsverfahrens herab. Sie ist daher als solche "unmenschlich" im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) (im Anschluß an Senatsurteil vom 5.6.1996 - A 13 S 828/96 -). 3. Für Liberianer bestünde bei einer Abschiebung nach Monrovia/Liberia aufgrund der allgemeinen Folgen des Bürgerkrieges in Liberia nach derzeitiger Sachlage keine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die sie gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Magdeburg


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Magdeburg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Magdeburg | Anwalt Magdeburg - Rechtsanwälte jetzt!