Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Magdeburg

Rechtsanwalt in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt in Magdeburg? Nach augenblicklichem Stand stehen Ihnen 144 Rechtsanwälte für Magdeburg zur Verfügung. Die 144 Anwälte aus Magdeburg sind fachkundig in 108 differierenden Spezialgebieten. Rechtsanwälte in Magdeburg bieten momentan unter anderem Beratung und rechtsanwaltliche Prozessführung in diesen Fachbereichen an: Ausländerrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht, Mietrecht. Wollen Sie in einem dieser Rechtsgebiete einen Rechtsanwalt in Magdeburg suchen, empfehlen wir Ihnen, die folgenden aufzusuchen. Die genannten Anwälte sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Ungarisch. Damit ist auch eine kompetente Rechtsberatung in anderen Sprachen sichergestellt. Unsere Rechtsanwaltssuche bietet Ihnen auch die Möglichkeit, einen Rechtsanwalt nach Postleitzahl zu suchen: Magdeburg PLZ.

Damit sich für Sie das Finden noch übersichtlicher gestaltet, haben wir außerdem die erfassten Rechtsanwälte in 6 Ortsteile aufgeteilt: Hopfengarten, Neue Neustadt, Reform, Stadtfeld, Sudenburg, Zentrum . Auf diese Weise finden Sie am unproblematischten einen Anwalt in Ihrem Stadtteil.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5
Foto Karsten Duckstein  Haeckelstr. 6, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5311460
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Anita Wrede  Benediktinerstr. 4, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5497270
Rechtsanwältin in Magdeburg
FotoDr.jur. Jörg Sven Sander  Halberstädter Str. 40 A, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6052218
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Andreas Wegner  Halberstädter Str. 115, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 72790340
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Hubert Fritz Friepörtner  Maxim-Gorki-Str. 16, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7371170
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Elke Paulus  Ernst-Reuter-Allee 16, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6624444
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Dajana Bürger  Agnetenstr. 14, 39106 Magdeburg

Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Andreas Günther Dahm  Breiter Weg 10, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7316111
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Andreas Gerhard Thiele  Hegelstr. 39, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5974990
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Bernhard Goetz  Goethestr. 9, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7329693
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Heike Mattig  Breiter Weg 173, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 628020
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Henner Andy Müller  Jahnring 15, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5314340
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Dirk Paust  Otto-von-Guericke-Str. 86 a, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5096070
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Heiko Achtert  Hegelstr. 16, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5364916
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jana Friedrichsen  Haeckelstr. 6, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5311460
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Lutz Böhme  Louis-Braille-Str. 26, 39118 Magdeburg
Telefon: 0391/5 55 80 81
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Lisec  Gerhart-Hauptmann-Str. 20, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7332777
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Katrin Delau  Turmschanzenstr. 07, 39114 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5066766
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Alfred Hart  Halberstädter Str. 13, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5616312
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Inge-Lore Lange  Winkelmannstr. 15, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7311859
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Cornell Witte  Ottenbergstr. 23, 39106 Magdeburg
Telefon: 0391 / 9908600
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Eckhard Schmidt  Goethestr. 16, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 73627805
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Dirk Bömelburg  Halberstädter Str. 40 a, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6052285
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jana Ziem  Hegelstr. 36, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6229137
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Frank Christian Klinge  Halberstädter Str. 105, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6230216
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jean Huthmann  Leipziger Str. 63, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7279750
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Friedrich Karl Zoller  Olvenstedter Str. 48, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6111570
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Hartmut Meyer  Bahnhofstr. 35, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 400016
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Frank Lehre  Klausenerstr. 24, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6286260
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Bernd Christoph Otto Hefelmann  Leipziger Str. 63, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7279750
Rechtsanwalt in Magdeburg
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5

Informationen zum Rechtsanwalt Magdeburg

Der Straßenverkehr steckt manchmal voller Gefahren. Auch wenn man selbst als Verkehrsteilnehmer keine Schuld an einem Unfall hat, so sind der Ärger und der damit verbundene Stress doch sehr groß. Mit einem Rechtsanwalt aus Magdeburg lassen sich viele Verkehrsdelikte schneller und unkomplizierter lösen.

Ein Anwalt aus Magdeburg kann Ihnen aber auch helfen, wenn Sie gegen einen anderen Verkehrsteilnehmer klagen möchten. Oftmals ist bei einem Unfall der Sachverhalt klar. Doch leider sträuben sich die Versicherungen dann nicht selten die entsprechenden Leistungen zu zahlen. Vor allem als Unfallgegner muss man in diesen Fällen sehr lange auf sein Geld warten. Ein Rechtsanwalt kann aber in diesem Fall entsprechend auf die Gegenseite einwirken und auch mit den Versicherungen besser verhandeln. Oftmals bewirkt ein Schreiben eines Rechtsanwalts aus Magdeburg an die Versicherung bereits Wunder. Ein Rechtsanwalt kann Ihnen aber natürlich auch helfen, wenn Sie beispielsweise mit dem Entzug Ihres Führerscheins rechnen müssen.

Doch natürlich sind Anwälte in Magdeburg nicht nur hilfreich, wenn man Probleme mit dem Verkehrsrecht hat. Auch bei allen anderen juristischen Problemen ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner, nicht nur, um sich über die Rechtslage zu informieren, sondern auch, weil ein anwaltliches Schreiben oder ein Anruf beim Gegner durch einen Anwalt zumeist umgehend deutliche Resultate zeigt.

Unsere kostenlose Anwaltssuche hilft Ihnen dabei, mit nur wenigen Klicks einen Rechtsanwalt in Magdeburg zu finden, der Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem kompetent zur Seite steht. Selbstverständlich bietet Ihnen unsere Anwaltssuche nicht nur ausführliche Kanzleiprofile. Sie erhalten auch sämtliche Kontaktdaten, damit Sie sich gleich mit dem Anwalt aus Magdeburg in Verbindung setzen können.


Allgemeine Ratgeber

Zur Möglichkeit des Erblassers, den Pflichtteil eines Erben de facto zu beschränken
Zur Möglichkeit des Erblassers, den Pflichtteil eines Erben de facto zu beschränken – und zur Möglichkeit des Erben, sich dagegen zu wehren Kurzfassung Wer im Testament als Erbe eingesetzt ist, sollte sich nicht zu früh freuen – sondern erst einmal nachrechnen. Hat nämlich der Erblasser ein Vermächtnis zu Gunsten eines Dritten angeordnet, kann unter Umständen die Ausschlagung der Erbschaft äußerst lukrativ... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Die Rolle des Vorgesetzten beim Burnout der Mitarbeiter: Wird der Spieß jetzt umgedreht? Welche rechtlichen Folgen hat die Evaluation von Vorgesetzten?
Spiegel-Online berichtet am 29.7.2011, dass eine beim Konzern Volkswagen durchgeführte Untersuchung ergeben habe, dass Vorgesetzte den Krankenstand ihrer Mitarbeiter „mitnehmen", wenn sie von einer Abteilung in die andere versetzt werden. Spiegel-Online berichtet auch, dass der Fahrzeughersteller MAN bei seinen Mitarbeitern weltweit Fragebögen ausfüllen lässt, in denen deren Zufriedenheit mit dem... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Amazon befristet Arbeitsverträge im Weihnachtsgeschäft. Zu Recht?
Wann haben Arbeitnehmer ein Recht auf unbefristete Verträge? Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin (wirksame Befristung von Arbeitsverträgen, Entfristungsklage) Der Spiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 28.11.2011, dass das Online-Versandhaus Amazon offenbar systematisch immer wieder (auch dieselben) sonst arbeitslosen Arbeitnehmer für kurze... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Schäden nach Vollbremsung als "Rettungskosten" zu ersetzen
HAMM (DAV). Wer durch eine Vollbremsung einen Unfall vermeidet, bekommt für die dabei an seinem Wagen entstandenen Schäden Ersatz von seiner Versicherung. Dies seien sogenannte Rettungskosten, entschied das Oberlandesgericht Hamm. Ein in der Vollkaskoversicherung vereinbarter Selbstbehalt sei in einem solchen Fall nicht abzuziehen. Mit dem Urteil, das die Verkehrsrechtsanwälte im Deutschen Anwaltverein (DAV) veröffentlicht... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Auto ungesichert zurückgelassen - kein Geld bei Diebstahl
HAMBURG (DAV). Wer mit seinem Fahrzeug ins Ausland fährt, sollte darauf achten, dass es jederzeit ausreichend gegen Diebstahl geschützt ist. Nachlässigkeiten kosten möglicherweise den Kasko-Versicherungsschutz. Dies zeigt beispielhaft ein Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Hamburg, das die Verkehrsrechts-Anwälte im Deutschen Anwaltverein (DAV) veröffentlicht haben. In dem zu Grunde liegenden Fall war eine Familie mit... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Strafbarkeit d. unberechtigten Herstellens von Audio-CDs f. einen ausl. Auftraggeber
Der Bundesgerichtshof hatte darüber zu entscheiden, ob und in welchem Umfang sich der Geschäftsführer eines CD-Presswerks nach deutschem Urheberrecht strafbar gemacht hat, indem unter seiner Mitwirkung für einen ausländischen Auftraggeber unberechtigt Audio-CDs hergestellt und exportiert wurden. Das Landgericht Frankfurt am Main hat den Angeklagten wegen unerlaubten Eingriffs in "Verwandte Schutzrechte" (Verwertung von... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

ARBG-COTTBUS, AZ. 2 BV 85/12:
1. Ein Verstoß gegen § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. (Gebot der vorübergehenden Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher) begründet einen Zustimmungsverweigerungsgrund des Betriebsrats gemäß § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG. 2. Zur Auslegung des Begriffs "vorübergehend" in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. kann § 14 Abs. 1 TzBfG herangezogen werden.

SG-BERLIN, AZ. S 174 AS 7801/10 ER:
Beim Zuschuss für den Ersatz eines defekten Kühlschrankes liegt kein Härtefall-Anspruch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 09.02.2010 (1 BvL 1/09; 1 BvL 3/09; 1 BvL 4/09) vor; denn es handelt sich hierbei nicht um einen laufenden, sondern nur einen einmaligen Bedarf. Ein solcher Ersatz muss aus der Regelleistung angespart werden.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. PL 15 S 130/92:
1. Der Personalrat hat ein Rechtsschutzbedürfnis an der Feststellung der personalvertretungsrechtlichen Zulässigkeit einer von ihm begonnenen, aber vom Dienststellenleiter untersagten Unterschriftenaktion. Kein Rechtsschutzinteresse an der Feststellung der Zulässigkeit einer solchen Aktion bei einer anderen Vorgehens- und Durchführungsweise. 2. Eine Unterschriftenaktion des Personalrats, bei welcher die Beschäftigten ohne Einvernehmen mit dem Dienststellenleiter von einem Mitglied des Personalrats am Arbeitsplatz aufgesucht werden, damit diese durch Unterschrift den Personalrat in einer Angelegenheit in seiner Gegenposition zum Dienststellenleiter unterstützen, widerspricht dem Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 14 AS 1148/11 B ER:
Aus der VO (EG) 883/2004 dürfte sich ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II für all Unionsbürger (auch Staatsangehörige aus Rumänien und Bulgarien) nach den gleichen Maßstäben wie für Deutsche ableiten, selbst wenn das Aufenthaltsrecht nur auf der Arbeitsuche beruht.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 13 S 2574/96:
1. Eine Mißhandlung im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) setzt ein geplantes, vorsätzliches, auf eine bestimmte Person gerichtetes Handeln voraus. Das gilt auch, soweit Art 3 EMRK (MRK) die Verantwortlichkeit des Vertragsstaates für außerhalb seiner Herrschaftsgewalt eintretende Folgen aufenthaltsbeendender Handlungen begründet (Bestätigung des Senatsurteils vom 13.2.1996 - A 13 S 3702/94 -, ESVGH 46, 139 im Anschluß an BVerwG, Urt v 17.10.1995 - BVerwG 9 C 15/95 -, NVwZ 1996, 476). 2. Die - geplante, vorsätzliche, auf eine bestimmte Person gerichtete - Abschiebung eines Ausländers in eine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die ihn gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert, mißachtet eklatant die körperliche Integrität dieses Menschen und würdigt ihn dadurch zum bloßen Objekt des Vollstreckungsverfahrens herab. Sie ist daher als solche "unmenschlich" im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) (im Anschluß an Senatsurteil vom 5.6.1996 - A 13 S 828/96 -). 3. Für Liberianer bestünde bei einer Abschiebung nach Monrovia/Liberia aufgrund der allgemeinen Folgen des Bürgerkrieges in Liberia nach derzeitiger Sachlage keine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die sie gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Magdeburg


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Magdeburg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Magdeburg | Anwalt Magdeburg - Rechtsanwälte jetzt!