Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Magdeburg

Rechtsanwalt in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt in Magdeburg? Nach augenblicklichem Stand stehen Ihnen 144 Rechtsanwälte für Magdeburg zur Verfügung. Die 144 Anwälte aus Magdeburg sind fachkundig in 108 differierenden Spezialgebieten. Rechtsanwälte in Magdeburg bieten momentan unter anderem Beratung und rechtsanwaltliche Prozessführung in diesen Fachbereichen an: Ausländerrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht, Mietrecht. Wollen Sie in einem dieser Rechtsgebiete einen Rechtsanwalt in Magdeburg suchen, empfehlen wir Ihnen, die folgenden aufzusuchen. Die genannten Anwälte sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Ungarisch. Damit ist auch eine kompetente Rechtsberatung in anderen Sprachen sichergestellt. Unsere Rechtsanwaltssuche bietet Ihnen auch die Möglichkeit, einen Rechtsanwalt nach Postleitzahl zu suchen: Magdeburg PLZ.

Damit sich für Sie das Finden noch übersichtlicher gestaltet, haben wir außerdem die erfassten Rechtsanwälte in 6 Ortsteile aufgeteilt: Hopfengarten, Neue Neustadt, Reform, Stadtfeld, Sudenburg, Zentrum . Auf diese Weise finden Sie am unproblematischten einen Anwalt in Ihrem Stadtteil.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5
Foto Alexander Eggert  Otto-Lilienthal-Str. 7, 39120 Magdeburg
Telefon: 0391 / 611990
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Birgitt Schuster  Immermannstr. 36, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7337493
Rechtsanwältin in Magdeburg
FotoDr. Gerald Müller  Hegelstr. 36, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6229137
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Elisabeth Ursula Gamroth  Hegelstr. 30, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5051849
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Karina Görsdorf  Lübecker Str. 22 a, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2536227
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Birgit Appenrodt  Hegelstr. 19, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5314088
Rechtsanwältin in Magdeburg
FotoDr.jur. Jörg Sven Sander  Halberstädter Str. 40 A, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6052218
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Hans-Thomas Kropp  Sternstr. 33, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 544370
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Bodo Rainer Dietmar Spahn  Mittagstr. 1 A, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2524143
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Rasch  Sternstr. 33, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 544370
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Holger Paul Matting  Lübecker Str. 53-63 (Hau, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2544181
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jürgen Gemmer  Liebigstraße 8, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 536650
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Claudia Herrmann  Goethestr. 49, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 73628161
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Detlef Baarth  Leiterstraße 3, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5979190
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Beate Frase  Moritzstr. 2, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 255450
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Hartmut Meyer  Bahnhofstr. 35, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 400016
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr.jur. Hagen Hoffmann  Hegelstr. 29, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 597050
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Enrico Besecke  Breiter Weg 229, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5610043
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Gabriele Johanna Reichel  Albrechtstr. 7, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5654044
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Guido Zacharias  Lübecker Str. 53-63, 39124 Magdeburg
Telefon: 0391 / 2526871
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Carsten Schneider  Hegelstr. 16, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5364913
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Andreas Günther Dahm  Breiter Weg 10, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7316111
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jochen Fischer  Hasselbachplatz 2, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 53576711
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Gerd Hellmuth  Bärstr. 9, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5208840
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Hubert Fritz Friepörtner  Maxim-Gorki-Str. 16, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7371170
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Heike Rabenow  Sternstr. 30, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5314507
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Andreas Buchweitz  Harnackstr. 5, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 532000
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Hans-Michael Dimanski  Sternstr. 24, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 53559616
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Hendrik Meyer  Hegelstr. 36, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6229137
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Florian Bloch  Hegelstr. 36, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6229137
Rechtsanwalt in Magdeburg
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 2 von 5:    2    4  5

Informationen zum Rechtsanwalt Magdeburg

Der Straßenverkehr steckt manchmal voller Gefahren. Auch wenn man selbst als Verkehrsteilnehmer keine Schuld an einem Unfall hat, so sind der Ärger und der damit verbundene Stress doch sehr groß. Mit einem Rechtsanwalt aus Magdeburg lassen sich viele Verkehrsdelikte schneller und unkomplizierter lösen.

Ein Anwalt aus Magdeburg kann Ihnen aber auch helfen, wenn Sie gegen einen anderen Verkehrsteilnehmer klagen möchten. Oftmals ist bei einem Unfall der Sachverhalt klar. Doch leider sträuben sich die Versicherungen dann nicht selten die entsprechenden Leistungen zu zahlen. Vor allem als Unfallgegner muss man in diesen Fällen sehr lange auf sein Geld warten. Ein Rechtsanwalt kann aber in diesem Fall entsprechend auf die Gegenseite einwirken und auch mit den Versicherungen besser verhandeln. Oftmals bewirkt ein Schreiben eines Rechtsanwalts aus Magdeburg an die Versicherung bereits Wunder. Ein Rechtsanwalt kann Ihnen aber natürlich auch helfen, wenn Sie beispielsweise mit dem Entzug Ihres Führerscheins rechnen müssen.

Doch natürlich sind Anwälte in Magdeburg nicht nur hilfreich, wenn man Probleme mit dem Verkehrsrecht hat. Auch bei allen anderen juristischen Problemen ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner, nicht nur, um sich über die Rechtslage zu informieren, sondern auch, weil ein anwaltliches Schreiben oder ein Anruf beim Gegner durch einen Anwalt zumeist umgehend deutliche Resultate zeigt.

Unsere kostenlose Anwaltssuche hilft Ihnen dabei, mit nur wenigen Klicks einen Rechtsanwalt in Magdeburg zu finden, der Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem kompetent zur Seite steht. Selbstverständlich bietet Ihnen unsere Anwaltssuche nicht nur ausführliche Kanzleiprofile. Sie erhalten auch sämtliche Kontaktdaten, damit Sie sich gleich mit dem Anwalt aus Magdeburg in Verbindung setzen können.


Allgemeine Ratgeber

Wunsch nach Zweitwohnung kann Eigenbedarfskündigung begründen
Karlsruhe (jur). Benötigt ein Vermieter eine vermietete Wohnung tageweise als Zweitwohnung, um das Umgangsrecht mit seinem Kind ausüben zu können, kann eine Eigenbedarfskündigung begründet sein. Dies geht aus einem am Freitag, 9. Mai 2014, veröffentlichten Beschluss des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe hervor (Az.: 1 BvR 2851/13). Die Karlsruher Richter nahmen damit eine Verfassungsbeschwerde... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

BGH: Zur Inhaltskontrolle von Eheverträgen
Der u.a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte die Wirksamkeit eines notariellen Ehevertrages zu beurteilen. Die seit 2001 geschiedenen Parteien hatten 1985 geheiratet. Der 1948 geborene Ehemann ist Unternehmensberater; seine sieben Jahre jüngere Ehefrau hatte vor der Ehe ein Hochschulstudium abgeschlossen und war als Archäologin tätig gewesen. 1988, zwei Jahre nach Geburt ihres ersten... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Bei einem Sturz im Parkhaus ?Auf eigene Gefahr? dennoch Schadensersatz
Berlin (DAV). Der Betreiber eines Parkdecks kann bei einer Rampe, die bei Nässe glatt ist, trotz des Aufstellens des Schildes ?Auf eigene Gefahr? haften. So entschied das Oberlandesgericht (OLG) Bamberg am 15. Januar 2004 (Az.: 1 U 107/03). In dem von der Deutschen Anwaltauskunft mitgeteilten Fall hatte sich der Kläger auf eine als Zufahrt zu einem Parkdeck angebrachten Rampe als Fußgänger infolge Nässe durch einen Sturz... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Artikelserie Mobbing im Arbeitsrecht - Teil 5
Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin beantworten die wichtigsten praxisrelevanten Fragen rund um das Thema Mobbing. Mobbing ist im Arbeitsrecht ein anerkannter Begriff. Wer gemobbt wird, dem sprechen die Arbeitsgerichte bisweilen fünfstellige Summen als Schadensersatz zu. Obwohl Mobbing arbeitsrechtlich eindeutig verboten ist und Schadensersatzansprüche... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

NSU-Morde: Landesinnenminsterium zur Auskunft verpflichtet
  Nach einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Greifswald vom 14. Februar 2013, muss das Schweriner Innenministerium den Medien Auskunft erteilen, ob der Landesverfassungsschutz Erkenntnisse über die Morde der NSU und etwaige Verbindungen nach Mecklenburg-Vorpommern hatte, inwiefern er V-Leute aus  der rechten Szene finanzierte und ob die Gelder für Propagandazwecke oder den Aufbau rechtsextremer... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. Eur.)

Keine Reisespesen für Fahndungsfahrten der Autobahnpolizei
Leipzig (jur). Autobahnpolizisten haben bei langen Fahndungsfahrten keinen Anspruch auf Reisespesen. Denn das Autofahren sei nun mal „untrennbar“ mit ihrer täglichen Arbeit verbunden, urteilte am Donnerstag, 26. Juni 2014, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 5 C 28.13 und weitere). Die pfiffige Idee mit den Reisekosten kam von mehreren Autobahnpolizisten aus Hessen. Ihre Fahrten seien... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

ARBG-COTTBUS, AZ. 2 BV 85/12:
1. Ein Verstoß gegen § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. (Gebot der vorübergehenden Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher) begründet einen Zustimmungsverweigerungsgrund des Betriebsrats gemäß § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG. 2. Zur Auslegung des Begriffs "vorübergehend" in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. kann § 14 Abs. 1 TzBfG herangezogen werden.

SG-BERLIN, AZ. S 174 AS 7801/10 ER:
Beim Zuschuss für den Ersatz eines defekten Kühlschrankes liegt kein Härtefall-Anspruch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 09.02.2010 (1 BvL 1/09; 1 BvL 3/09; 1 BvL 4/09) vor; denn es handelt sich hierbei nicht um einen laufenden, sondern nur einen einmaligen Bedarf. Ein solcher Ersatz muss aus der Regelleistung angespart werden.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. PL 15 S 130/92:
1. Der Personalrat hat ein Rechtsschutzbedürfnis an der Feststellung der personalvertretungsrechtlichen Zulässigkeit einer von ihm begonnenen, aber vom Dienststellenleiter untersagten Unterschriftenaktion. Kein Rechtsschutzinteresse an der Feststellung der Zulässigkeit einer solchen Aktion bei einer anderen Vorgehens- und Durchführungsweise. 2. Eine Unterschriftenaktion des Personalrats, bei welcher die Beschäftigten ohne Einvernehmen mit dem Dienststellenleiter von einem Mitglied des Personalrats am Arbeitsplatz aufgesucht werden, damit diese durch Unterschrift den Personalrat in einer Angelegenheit in seiner Gegenposition zum Dienststellenleiter unterstützen, widerspricht dem Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 14 AS 1148/11 B ER:
Aus der VO (EG) 883/2004 dürfte sich ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II für all Unionsbürger (auch Staatsangehörige aus Rumänien und Bulgarien) nach den gleichen Maßstäben wie für Deutsche ableiten, selbst wenn das Aufenthaltsrecht nur auf der Arbeitsuche beruht.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 13 S 2574/96:
1. Eine Mißhandlung im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) setzt ein geplantes, vorsätzliches, auf eine bestimmte Person gerichtetes Handeln voraus. Das gilt auch, soweit Art 3 EMRK (MRK) die Verantwortlichkeit des Vertragsstaates für außerhalb seiner Herrschaftsgewalt eintretende Folgen aufenthaltsbeendender Handlungen begründet (Bestätigung des Senatsurteils vom 13.2.1996 - A 13 S 3702/94 -, ESVGH 46, 139 im Anschluß an BVerwG, Urt v 17.10.1995 - BVerwG 9 C 15/95 -, NVwZ 1996, 476). 2. Die - geplante, vorsätzliche, auf eine bestimmte Person gerichtete - Abschiebung eines Ausländers in eine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die ihn gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert, mißachtet eklatant die körperliche Integrität dieses Menschen und würdigt ihn dadurch zum bloßen Objekt des Vollstreckungsverfahrens herab. Sie ist daher als solche "unmenschlich" im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) (im Anschluß an Senatsurteil vom 5.6.1996 - A 13 S 828/96 -). 3. Für Liberianer bestünde bei einer Abschiebung nach Monrovia/Liberia aufgrund der allgemeinen Folgen des Bürgerkrieges in Liberia nach derzeitiger Sachlage keine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die sie gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Magdeburg


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Magdeburg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Magdeburg | Anwalt Magdeburg - Rechtsanwälte jetzt!