Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Mietrecht > Oberhausen

Rechtsanwalt in Oberhausen - Mietrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Mietrecht in Oberhausen

Im Mietrecht werden alle Fragen, die sich bei einem Mietverhältnis zwischen Mieter und Vermieter ergeben können, normiert. Kommt es zu einem Mietverhältnis, dann ergeben sich hieraus Rechte und Pflichten. Diese betreffen Mieter und Vermieter gleichermaßen. Signifikant für einen Mietvertrag ist, dass dieser für eine längere Zeit abgeschlossen wird. Normiert ist das Mietrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch in den Paragrafen §§ 535 ff. Hierzulande befinden sich mehr als fünfzig Prozent aller Privathaushalte in einem Mietverhältnis. Dem Mietpreis des Wohnraums liegt dabei in der Regel der regionale Mietspiegel zugrunde. Werden Räumlichkeiten angemietet, ist es außerdem üblich neben der Miete eine einmalige Mietkaution zu übergeben.
Mehr lesen


Aufgrund der hohen Zahl an Haushalten, die nicht in einer Eigentumswohnung sondern zur Miete wohnen, wird offensichtlich, warum das Mietrecht eine außerordentliche gesellschaftliche Bedeutung einnimmt. Es ist damit nicht erstaunlich, dass eine Vielzahl an juristischen Auseinandersetzungen auf Problemen zwischen Mieter und Vermieter basiert. Die Möglichkeiten, auf denen die Streitigkeiten hierbei beruhen können, sind zahlreich. Oft geht es um Schönheitsreparaturen, eine Mietminderung oder auch um eine anscheinend nicht korrekte Nebenkostenabrechnung. Da es in unzähligen Bereichen und wegen der verschiedensten Gegebenheiten zu juristischen Streitigkeiten kommen kann, ist das Mietrecht ein extrem umfassendes Rechtsgebiet.

Um bei Rechtsstreitigkeiten auch wirklich zu seinem persönlichen Recht zu kommen, benötigt man einen fachkundigen Rechtsanwalt. Sucht man einen Rechtsanwalt im Mietrecht, wird man in Oberhausen zweifellos fündig werden. Im Übrigen ist es zu empfehlen, sich sofort an einen Anwalt im Mietrecht in Oberhausen zu wenden. Denn so kann man sich sicher sein, einen versierten Experten an seiner Seite zu haben.

Gleich ob Ihnen aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde oder Sie eine Räumungsklage vermeiden wollen, in jedem Fall ist es angebracht, sich umgehend an einen Rechtsanwalt in Oberhausen zum Mietrecht zu wenden. Auch wenn Sie ein Problem mit Mietnomaden haben oder Fragen haben bezüglich Mietminderung, ist ein Rechtsanwalt für Mietrecht aus Oberhausen der ideale Ansprechpartner.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt mit einem Premiumeintrag hier an erster Stelle stehen! Mehr Informationen »»»

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld. (Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Verena Graf-van Geldern  Nohlstraße 57, 46045 Oberhausen
Telefon: 0208 203939
Zu Rechtsstreitigkeiten zum Mietrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Verena Graf-van Geldern aus Oberhausen.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Silke Terlinden  Postweg 29, 46145 Oberhausen
Telefon: 0208 4513325
Frau Rechtsanwältin Silke Terlinden berät Sie im Bereich Mietrecht zu jeder Zeit bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in Oberhausen und in der Region.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Winfried Förster  Wörthstraße 58, 46045 Oberhausen
Förster Rechtsanwälte
Telefon: 0208 807887
Bei anwaltlichen Rechtsfragen im Rechtsgebiet Mietrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand gern Herr Rechtsanwalt Winfried Förster aus Oberhausen.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Martina Rappen  Lothringer Straße 60, 46045 Oberhausen
Vogel Rechtsanwälte
Telefon: 0208 8106580
Frau Rechtsanwältin Martina Rappen - Ihr Rechtsbeistand berät im Anwaltsschwerpunkt Mietrecht bei Ihren juristischen Angelegenheiten in Oberhausen und in der Region.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gregor H. Müller  Goethestraße 1, 46047 Oberhausen
Müller & Müller Rechtsanwälte
Telefon: 0208 861008
Anwaltliche Unterstützung im anwaltlichen Schwerpunkt Mietrecht bietet Ihnen Herr Rechtsanwalt Gregor H. Müller in dem Ort Oberhausen.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Roland Göhre  Düppelstraße 66, 46045 Oberhausen
Mleczko & Göhre Rechtsanwälte
Telefon: 0208 854050
Anwaltliche Vertretung zum juristischen Thema Mietrecht bietet Herr Rechtsanwalt Roland Göhre mit Sitz in Oberhausen.
Foto Hans-Georg Stein  Zum Ravenhorst 301, 46147 Oberhausen
Telefon: 0208 / 6355278
Rechtsanwalt Hans-Georg Stein ist behilflich und bietet Rechtsberatung zum Mietrecht.
Foto Axel Kämper  Essener Str. 99, 46047 Oberhausen
Dr. Bugla Rechtsanwälte
Telefon: 0208 / 850573
Anwaltliche Vertretung im Bereich Mietrecht liefert Ihnen umgehend Herr Rechtsanwalt Axel Kämper vor Ort in Oberhausen.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Mietrecht


Ratgeber

BGH zum Verlust des Rechtes zur Minderung der Wohnungsmiete nach neuem Mietrecht
Der u.a. für das Wohnungsmietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hatte über die Frage zu entscheiden, ob ein Mieter das Recht, die Miete wegen eines Mangels der Wohnung zu mindern, verliert, wenn er die Miete über einen längeren Zeitraum ungekürzt und vorbehaltlos weiterzahlt. In dem dem Senat vorliegenden Fall hatte der Mieter wegen einer von der Nachbarwohnung ausgehenden Lärmbelästigung seit September... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Artikelserie Mietrecht aus Investorensicht Teil 18: Begriff Gewerberaummietvertrag
  Abgrenzung zum Pachtvertrag: Im Gewerberaummietrecht spielt gelegentlich die Abgrenzung zum Pachtvertrag eine Rolle. Der Pachtvertrag ist in § 581 Abs. 1 BGB geregelt. Bei dem Pachtvertrag geht es dem Mieter, zusätzlich zu den im Gewerberaummietvertrag verfolgten Interessen, um das sogenannte Fruchterzielungsinteresse. Und Pachtobjekte haben regelmäßig die Beschaffenheit, Eigenart, Einrichtung und... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin zu den Rechten des Mieters und des Vermieters bei einer Berliner Räumung
Eine aktuelle Mietrechtsreform soll die Berliner Räumung als gesetzlich vorgesehene Art der Zwangsvollstreckung im Gesetz verankern. Die geplante, auch als „Lex Mietnomade“ bekannte Gesetzesänderung steht derzeit vor allem bei Mieterverbänden wegen – vermeintlich – erleichterter Räumungsmöglichkeiten in der Kritik. Die Berliner Räumung hat sich in der Berliner... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)


Interessante Entscheidungen

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 4 S 1744/90:
1. Nach den Umständen keine Offensichtlichkeit der Überzahlung für einen Bundesbahnhauptsekretär, dem in Anbetracht einer Beschäftigung seiner früheren Ehefrau bei einer Volkshochschule die kinderbezogenen Anteile des Ortszuschlags nach der Konkurrenzregelung des § 40 Abs 6 BBesG in Verbindung mit der Gleichstellungsvorschrift des § 40 Abs 7 S 3 BBesG zu Unrecht geleistet worden sind.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 8 S 260/11:
Zur Bestimmtheit einer Festsetzung im Bebauungsplan, die "Vergnügungsstätten wie Spielhallen o. Ä." in einem Kerngebiet ausschließt.

VG-FRANKFURT-AM-MAIN, AZ. 3 E 3563/07:
Einzelfall eines Fachrichtungswechsels nach dem vierten Fachsemester, ohne dass ein unabweisbarer Grund gegeben wäre.

VG-HANNOVER, AZ. 6 A 1460/04:
1. Wesensbestimmend für die Schulform Grundschule ist der in § 6 NSchG beschriebene einheitliche Bildungsgang, in welchem (nur) Schülerinnen und Schüler des 1. bis 4. Schuljahrgangs unterrichtet und diesen grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt werden. 2. Ein pädagogisches und organisatorisches Schulkonzept, das die Trennung der verschiedenen Bildungsgänge der Grundschule einerseits und des Sekundarbereichs I andererseits aufgibt, kann eine Grundschule in Niedersachsen nicht im Sinne von Art. 7 Abs. 4 Satz 2 GG ersetzen.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 7 LB 52/11:
1. In Fällen begrenzter Kapazität ist eine Auswahl zwischen konkurrierenden Bewerbern für die Zulassung zum Weihnachtsmarkt nach dem Kreterium der Attraktivität grundsätzlich geeignet, die Wahrung der der Marktfreiheit immanenten Zulassungschance im Rahmen des § 70 Abs. 3 GewO zu gewährleisten.2. Fehlt dem Kreterium der Attraktivität, z.B. wegen eines gleichförmigen Getränkeangebotes der Stände, eine hinreichende Unterscheidungskraft, darf die Standplatzvergabe nicht vorschnell auf das Sekundärkreterium "bekannt und bewährt" gestützt werden, weil hierdurch Neubewerbern eine realistische Zulassungschance verwehrt bleibt.

VG-OLDENBURG, AZ. 6 A 2763/02:
Örtlich zuständig für einen Rechtsstreit eines Eignungsübenden gegen die Bundeswehr auf Übernahme als Zeitsoldat ist das Verwaltungsgericht am Sitz der militärischen Einheit. Wer sich als Zeitsoldat freiwillig verpflichtet hat, hat Anspruch darauf, dass über seinen Antrag auf Übernahme in ein Dienstverhältnis unter Beachtung von Art. 33 Abs. 2 GG, § 37 SG entschieden wird. Der Bundeswehr steht ein sehr weiter, gerichtlich nur eingeschränkt überprüfbarer Beurteilungsspielraum in der Frage zu, wer in einer Verwendungsreihe geeignet erscheint, Zeitsoldat zu werden.


Rechtsanwälte für Mietrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Oberhausen | Mietrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!