Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Seerecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Seerecht

Orte


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Seerecht

Foto
In Kooperation mit dem ASS Oliver Wehrs  Mirabellenweg 3, 21614 Buxtehude
Telefon: 04161 8659237
Schwerpunkt: Seerecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Corvin Fischer  Viktoriastraße 23, 25524 Itzehoe
Telefon: 040 354474
Schwerpunkt: Seerecht
FotoDr. Jan-Erik Pötschke  Schaarsteinwegsbrücke 2, 20459 Hamburg
Ahlers & Vogel Rechtsanwälte
Telefon: 040-3785880
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
Foto Hartmut von Brevern  Johnsallee 29, 20148 Hamburg
Telefon: 040-88236162
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
Foto Cornelius Brandi  Stadthausbrücke 1-3, 20355 Hamburg
CMS HS PG v. RA u. StB
Telefon: 040-376300
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
FotoDr. Hans-Anton Bruchelt  Adolfstraße 35, 12621 Berlin
Telefon: 030 / 5654780
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
FotoDr. Felix Rollin  Sülldorfer Kirchenweg 39, 22587 Hamburg
Telefon: 040-53273110
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
Foto Jörg Horny  Hohe Düne 10 b, 18119 Rostock
Horny

Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
FotoLL.M. Dr. Andrea Bästlein  Jungfernstieg 30, 20354 Hamburg
Kanzlei Dr. Schackow & Partner
Telefon: 040-30373028
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht
Foto Andrea Grammes  Domshof 17, 28195 Bremen
Dr. Schackow & Partner
Telefon: 0421 - 3 69 90
Schwerpunkt: Seerecht
Rechtsanwalt Seerecht

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Seerecht


Interessante Entscheidungen

KG, AZ. 1 Ws 52/10:
1. Entscheidet das Gericht gemäß § 56 Abs. 1 Satz 1 RVG über eine Erinnerung gegen die Festsetzung der Pflichtverteidigervergütung nach § 55 RVG und legt der Festsetzungsgegner sodann "Anschlusserinnerung" ein, ist dieser Rechtsbehelf in eine Beschwerde gegen die Entscheidung über die Erinnerung umzudeuten. 2. Die Vergütung des gemäß § 68b StPO beigeordneten Rechtsanwalts bemisst sich nicht nach Teil 4 Abschnitt 1 VV RVG, sondern nach Abschnitt 3. Da sich die Beiordnung auf "die Dauer der Vernehmung des Zeugen" (§ 68b StPO) erstreckt, löst sie den Gebührentatbestand der Nr. 4301 Ziff. 4 RVG nur einmal aus, auch wenn sich die Vernehmung über mehrere Tage erstreckt. Das gilt nach der Regelung des § 15 Abs. 5 Satz 1 RVG auch dann, wenn die Vernehmung des Zeugen zunächst beendet und später in derselben Instanz unter Mitwirkung des Rechtsanwalts fortgesetzt wird. Aus dieser Rechtslage resultierende unzumutbare Härten für den Rechtsanwalt sind im Verfahren über die Festsetzung einer Pauschgebühr nach § 51 Abs. 1 Satz 1 RVG auszugleichen.

OVG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. OVG 1 S 18.12:
1. Für die Beurteilung der Rechtmäßigkeit einer Anordnung gemäß § 14 Abs. 1 Satz 3 FeV zur Beibringung eines Eignungsgutachtens ist die Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt der Anordnung maßgeblich. 2. Ein rechtmäßig angeordnetes Gutachten muss auch dann beigebracht werden, wenn die zur Begutachtung Anlass gebenden Verkehrsordnungswidrigkeiten nach der Anordnung im Verkehrszentralregister getilgt werden. Dies gilt auch dann, wenn die Tilgungsfrist vor Ablauf der Frist zur Beibringung des Gutachtens endet

VG-POTSDAM, AZ. VG 8 K 705/10:
Zur Beweislastverteilung bei der Erhebung von Trink- und Schmutzwassergebühren. Die Beweislast für die richtige Funktion des Wasserzählers innerhalb der eichrechtlichen Fehlergrenzen und die richtige Ablesung liegt grundsätzlich bei den kommunalen Trägern der öffentlichen Wasserversorgung. Bei einem auffallend hohen Wasserverbrauch ist diesen eine Aufbewahrung des ausgebauten Wasserzählers bis zu einer Bestandskraft des Gebührenbescheides zumutbar.


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Seerecht