Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Sozialrecht > Essen

Rechtsanwalt in Essen - Sozialrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Sozialrecht in Essen

Der Terminus Sozialrecht bezeichnet die Gesamtheit aller Rechtsnormen, durch welche die soziale Sicherheit aller Bürger in Deutschland realisiert werden soll. Nach § 1 Sozialgesetzbuch ist es somit primäre Aufgabe des Sozialrechts, dafür Sorge zu tragen, dass soziale Gerechtigkeit realisiert wird. Damit fallen in den Zuständigkeitsbereich des Sozialrechts eine ganze Reihe an Belangen wie Wohngeld, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld I und II und Hartz 4. In den Bereich des Sozialrechts fallen außerdem Bereiche wie Kindergeld, BAföG und Krankengeld. Dies sind nur einige wenige Beispiele für Bereiche, die durch das Sozialrecht geregelt werden.
Mehr lesen


Fast jeder hat irgendwann ein rechtliches Problem, welches in die Zuständigkeit des Sozialrechts fällt. Sind Sie betroffen, sollten Sie nicht zaudern und umgehend einen Rechtsanwalt im Sozialrecht aufsuchen. Egal, ob es zu Problemen mit Hartz 4 Bezügen gekommen ist oder Ihnen die Auszahlung von Wohngeld verweigert wird. Falls Sie in Essen leben, dann haben Sie Glück, denn hier finden sich mehrere Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Essen hat ein umfangreiches theoretisches Wissen wie auch praktische Expertise in allen Problemfeldern, die sich im Bereich des Sozialrechts ergeben können. Dieser kann Ihnen nicht bloß unterstützend zur Seite stehen, falls es schon zu einem rechtlichen Problem gekommen ist. Beispielsweise, wenn Ihnen das BAföG gekürzt wurde wegen mangelnder Leistungen.

Der Anwalt zum Sozialrecht in Essen ist ebenso die beste Kontaktperson, falls Sie juristische Fragestellungen haben bezüglich Elternzeit, Elterngeld oder einer Wiedereingliederung nach einer langen Krankheit. Gerade in diesen Bereichen gibt es eine ganze Reihe an rechtlichen Aspekten, mit denen Sie vertraut sein sollten, um bereits im Vorhinein sicherzustellen, dass sich Ihr Arbeitgeber rechtlich korrekt verhält. Natürlich ist ein Rechtsanwalt, der auf Sozialrecht spezialisiert ist, auch die optimale Anlaufstelle, wenn Sie Fragen in Bezug auf Rentenrecht oder Schwerbehindertenrecht haben. Bei sämtlichen juristischen Fragestellungen und Problemen gilt: Sie sollten ohne weiteres Zögern einen Rechtsanwalt konsultieren. So sind Sie auf der sicheren Seite.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
Jörg Conrad  Hinsbecker Berg 15, 45257 Essen
Rechtsanwalt Jörg Conrad
Telefon: 0201-48688388
Bei Rechtsfragen zum Sozialrecht vertritt Sie gern Herr Rechtsanwalt Jörg Conrad aus Essen.
Foto
Dirk Vossen  Weidkamp 180, 45356 Essen
Kanzlei für Arbeitsrecht Essen - Dirk Vossen, Fachanwalt für Arbeitsrecht mit Schwerpunkt Kündigungs
Telefon: 0201 / 64 61 860
Foto
In Kooperation mit dem ASS Peter Karaiskas  Friedrich-Ebert-Straße 4-8, 45127 Essen
Delgmann · Faber · Karaiskas Rechtsanwälte
Telefon: 0201 83113-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Frank Schleicher  Gildehofstraße 2, 45127 Essen
Schleicher Haccius Zielinski Rechtsanwälte Partnerschaft
Telefon: 0201 17171370
Foto Heike Carolin Traphan  Rüttenscheider Str. 194-196, 45131 Essen
Telefon: 0201-24058-0
Frau Fachanwältin Heike Carolin Traphan berät Sie im Schwerpunkt Sozialrecht schnell bei Ihren juristischen Problemen in Essen und Umgebung.
Foto Jörg ten Eicken  Alfredstr. 77/79, 45130 Essen
Telefon: 0201-95971-0
Zu Rechtsstreitigkeiten zum Thema Sozialrecht ist Ihr anwaltlicher Berater vor Ort Herr Fachanwalt Jörg ten Eicken mit Kanzleisitz in Essen.
Foto Christian Schäfer  Zweigertstr. 37/41, 45130 Essen
Telefon: 0201-72091-0
Fachanwalt Christian Schäfer in Essen vertritt Sie persönlich bei Ihren juristischen Streitigkeiten im Schwerpunkt Sozialrecht.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Sozialrecht


Ratgeber

Zuerkennung eines höheren Behinderungsgrades erschwert
Kassel (jur). Bei der Zuerkennung eines höheren Behinderungsgrades dürfen nicht nur gravierende Einschränkungen im Beruf in den Blick genommen werden. Bei der Überprüfung des Grades der Behinderung (GdB) ist vielmehr das Gesamtbild der Einschränkungen in allen Lebensbereichen maßgeblich, urteilte am Dienstag, 16. Dezember 2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 9 SB 2/13 R).... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Schwerstbehinderte können Anspruch auf Dauerassistenz haben
Menschen die aufgrund einer schweren Behinderung eine Dauerassistenz benötigen dürfen nicht einfach wegen der damit verbundenen hohen Kosten in ein Heim abgeschoben werden.  Ein jüngerer Mann litt unter einer schweren Muskelerkrankung in Form der sogenannten Duchenne – Muskeldystrophie und konnte sich daher kaum noch bewegen. Die Erkrankung war so weit fortgeschritten, dass er über eine PEG... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Kein Autoschwenksitz für gehbehinderte Demenzpatientin
Kassel (jur). Krankenkassen müssen für behinderte Menschen nur deren grundlegende Mobilitätsbedürfnisse im Nahbereich ihrer Wohnung sicherstellen. Die Finanzierung eines Autoschwenksitzes, welches die Mitfahrt in einem Auto und damit die soziale Kontaktpflege ermöglichen soll, muss die Krankenkasse dagegen nicht leisten, urteilte am Mittwoch, 25. Februar 2015, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Rentenerhöhung 2013 ist rechtmäßig
Celle (jur). Rentner müssen die Rentenerhöhung im Jahr 2013 um nur 0,25 Prozent hinnehmen. Die Rentenanpassung verstößt weder gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes noch gegen die allgemeinen Menschenrechte, entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in Celle in einem am Montag, 13. Oktober 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: L 2 R 306/14). Die höher ausfallende Erhöhung der... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Nachweispflicht beim Schwerbehindertenantrag
Kassel (jur). Wenn Behinderte einen höheren Grad der Behinderung (GdB) anerkannt haben wollen, müssen sie auch die entsprechenden Nachweise einreichen. Andernfalls können die je nach Landesrecht unterschiedlichen Behörden den Antrag wegen fehlender Mitwirkung ablehnen, urteilte am 16. Dezember 2014 das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 9 SB 3/13 R). Es wies damit eine Frau aus dem südlichen... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Rechtsanwälte für Sozialrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Essen | Sozialrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!