Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Strafrecht > Oberhausen

Rechtsanwalt in Oberhausen - Strafrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Strafrecht in Oberhausen

Im Strafrecht wird nicht bloß geregelt, was genau als Straftat zu begreifen ist, sondern auch, was für Rechtsfolgen aus einer Straftat resultieren. Die gesetzlichen Vorschriften sind dabei im Strafgesetzbuch niedergelegt, das kurz StGB genannt wird. Taten in mannigfaltigen Erscheinungsformen sind dem Strafrecht zuzurechnen. Hierzu zählen Urkundenfälschung, Unterschlagung, Körperverletzung, Raub und Diebstahl. Ebenfalls in die Zuständigkeit des Strafrechts fallen Delikte wie Verleumdung, Nötigung, Beleidigung, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Mehr lesen


Gerade bei Strafrechtsfällen geht es oft um viel, die eigene Existenz ist häufig in Gefahr. Angestrebt ist dabei, im Ausgang des Verfahrens entweder einen Freispruch zu erzielen oder mit einer minimalen Geldbuße davonzukommen. Nur mit einem versierten Strafverteidiger an der Seite, kann ein gutes Endresultat erzielt werden.

Das Optimale, was man tun kann, ist sich an einen Fachanwalt für Strafrecht zu wenden. Die Strafverteidigung wird von diesem übernommen. Gerade bei Strafdelikten, bei denen zumeist so viel auf dem Spiel steht, sollte man bei der Auswahl des Anwalts größte Umsicht walten lassen. Oberhausen hat eine Vielzahl an Rechtsanwälten für Strafrecht aufzuweisen. Ist man mit dem Vorwurf einer Steuerhinterziehung konfrontiert, dann ist es empfohlen, sich an einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht oder Steuerstrafrecht zu wenden. Wendet man sich an einen Anwalt im Strafrecht in Oberhausen, der Experte auf den Gebieten Strafrecht bzw. Steuerstrafrecht ist, kann man davon ausgehen, optimal vertreten zu werden. Ein Anwalt kann zum Beispiel versuchen zu erreichen, dass ein Beschuldigter nach dem Jugendstrafgesetz bewertet wird. In diesem Fall wird das Strafmaß eindeutig milder ausfallen. Hier kann ein Anwalt im Strafrecht aus Oberhausen helfen.

Es spielt keine Rolle, ob bereits ein Strafbefehl erlassen wurde, eine Strafanzeige vorliegt oder, ob man bereits in Untersuchungshaft sitzt. Egal wie die Situation ist, will man das beste Ergebnis erzielen, ist es unausweichlich, sich an einen der zahlreichen Anwälte zum Strafrecht aus Oberhausen zu wenden. Und auch, wenn nur eine Ordnungswidrigkeit vorliegt, kann ein Rechtsanwalt helfen, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Nur mit einem erfahrenen Rechtsanwalt an der Seite, kann man davon ausgehen, dass die eigenen Belange vor Gericht optimal vertreten werden.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gregor H. Müller  Goethestraße 1, 46047 Oberhausen
Müller & Müller Rechtsanwälte
Telefon: 0208 861008
Rechtsanwalt Gregor H. Müller aus Oberhausen - Ihr Rechtsbeistand hilft jederzeit gern bei Ihren juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Strafrecht.
Foto Janine Alternberg  Im Lipperfeld 42, 46047 Oberhausen
c/o AB Zeitarbeit GmbH
Telefon: 0208 / 78010223
Anwaltliche Rechtsberatung zum Schwerpunkt Strafrecht bietet Frau Fachanwältin Janine Alternberg in dem Ort Oberhausen.
Foto Jörg Hesse  Marktstr. 165, 46045 Oberhausen
Telefon: 0208 / 24000
Rechtsberatung im Schwerpunkt Strafrecht bietet Ihnen gern Herr Fachanwalt Jörg Hesse in Oberhausen.
Foto Jürgen Baaske  Marktstr. 165, 46045 Oberhausen
RA Schnier
Telefon: 0208 / 24000
Rechtsanwalt Jürgen Baaske in Oberhausen hilft als Ihr Beistand persönlich bei Ihren juristischen Streitigkeiten zum Rechtsgebiet Strafrecht.
Foto Barbara Oesterbeck  Kurfürstenstr. 131, 46147 Oberhausen
Telefon: 0208 / 680030
Rechtsanwältin Barbara Oesterbeck bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Strafrecht vor Ort bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in Oberhausen und in angrenzenden Orten.
Foto Eva Maria Wagner  Neumühlerstr. 39, 46149 Oberhausen
Telefon: 0208 / 4670620
Bei Rechtsfragen im Bereich Strafrecht berät und vertritt Sie persönlich Frau Rechtsanwältin Eva Maria Wagner aus Oberhausen.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Strafrecht


Ratgeber

Bundesgerichtshof: Strafbarkeit täuschender Anzeigenofferten
Das Landgericht Bielefeld hat den – einschlägig vorbestraften – Angeklagten wegen Betruges zu drei Jahren drei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Bundesgerichtshof hat seine Revision verworfen. Der Angeklagte gründete 1999 mit Sitz in Palma de Mallorca eine Firma, "die sich mit der Veröffentlichung von Geschäfts- Familien- und Todesanzeigen im Internet beschäftigen sollte". Nach dem "Konzept" des Angeklagten wurden... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

OLG Karlsruhe zum Vorwurf des Parteiverrats (§ 356 StGB)
Der 54jährige Angeklagte ist als Rechtsanwalt im nordbadischen Raum tätig. Im Dezember 1998 führte er die Beratung eines Ehepaares durch, das sich einvernehmlich voneinander scheiden lassen wollte. Im Rahmen der Besprechung berechnete er die sich gegen den Ehemann sich ergebenden Unterhaltsansprüche der Ehefrau und des gemeinsamen Kindes. Nachdem der Ehemann daraufhin um „Zurückstellung der Scheidungssache“ gebeten hatte,... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Durch den Strafbefehl ins Führungszeugnis? Ist ein Einspruch sinnvoll? - Tips zum Umgang mit dem Strafbefehl
Besitz von Kinderpornographie (§ 184b StGB), BAFöG-Betrug (§ 263 StGB), Besitz von Drogen (§ 29 BtMG, Trunkenheitsfahrt (§ 316 StGB) - Diese Straftatbestände stehen derzeit verstärkt im Fokus der Ermittlungs- bzw. Strafverfolgungsbehörden und werden oftmals mit der Versendung eines sogenannten Strafbefehls nach §§ 407 ff. StPO abgeschlossen. Ist sich der... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thomas M. Amann)


Interessante Entscheidungen

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 5 S 2661/96:
1. Zur Unzuverlässigkeit eines Jagdausübungsberechtigten, der zur Nachtzeit eine für kümmernd (schwerkrank) erachtete Rehgeiß erlegt. 2. Die in § 41a Abs 1 Nr 2 BJagdG enthaltene Höchstdauer eines möglichen Jagdverbots ist keine Obergrenze für eine nach § 18 S 3 BJagdG festgesetzte Sperrfrist für eine Wiedererteilung des - eingezogenen - Jagdscheins.

BFH, AZ. VII R 49/10:
Wickelt ein ehemals Verfügungsberechtigter eines fremden Bankkontos darüber Zahlungsvorgänge aus eigenen Geschäftsvorfällen für eigene Rechnung ab, so haftet die Bank für den Steuerschaden, der dadurch eintritt, dass sie das Konto nicht sperrt, sondern Guthaben ohne Zustimmung des Finanzamts ausbezahlt, obwohl sie weiß, dass der ursprüngliche Kontoinhaber nicht mehr existiert.

OLG-HAMM, AZ. I-9 W 4/12:
Das Zivilgericht kann seiner Entscheidung die tatsächlichen Feststellungen eines Strafurteils nach eigener kritischer Prüfung im Rahmen der eigenen freien Beweiswürdigung und der Überzeugungsbildung im Sinne des § 286 Abs. 1 ZPO zugrundelegen. Die polygraphische Untersuchung stellt kein geeignetes Beweismittel zur Entkräftung der tatsächlichen Feststellungen eines Strafurteils dar.

OLG-DUESSELDORF, AZ. I-3 Va 9/03:
EGGVG §§ 23 ff.; Haager Übereinkommen vom 15.11.1965 über die Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke im Ausland in Zivil- und Handelssachen (HZÜ) Art. 1, 13 1. Ob eine im November 2002 beim Bundesbezirksgericht für den östlichen Bereich von New York (Distrikt Court for the Eastern District of New York) eingereichte Schadensersatzklage (hier: Sammelklage, mit der mehrere schwarze Südafrikaner von mehreren namentlich aufgeführten Unternehmen aus den USA und Europa sowie weiteren unbekannten Gesellschaften Schadensersatz wegen der Unterstützung des früheren südafrikanischen Apartheid-Regimes verlangen) einem Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland zuzustellen ist, richtet sich nach dem Haager Übereinkommen vom 15.11.1965 über die Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke im Ausland in Zivil- und Handelssachen (HZÜ). 2. Der rechtlichen Einordnung als Zivilklage im Sinne des Art. 1 HZÜ steht grundsätzlich nicht entgegen, dass - die Klage auf Schadensersatz mit Strafcharakter gerichtet ist; - es sich um eine sogenannte class action handelt (hier: Auftreten eines Klägers für mehr als 30.000 Mitglieder seiner Organisation); - die Kläger sich auf den Alien Torts Claim Act (ATCA) stützen, der Teil des Judiciary Act von 1798 ist. 3. Die ersuchte Zustellung darf nur abgelehnt werden, wenn der ersuchte Staat die Erledigung für geeignet hält, seine Hoheitsrechte oder seine Sicherheit zu gefährden oder die konkret zuzustellende Klage offenkundig rechtsmissbräuchlichen Charakter hat was nicht schon der Fall ist, bei - einer US-amerikanischen Strafschadensersatzklage („punitive damages“); - der Möglichkeit der zivilprozessualen Sachverhaltsermittlung im Wege der pretrail discovery - Unschlüssigkeit der Klage nach deutschen Maßstäben. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 22. Juli 2009 - I-3 Va 9/03


Rechtsanwälte für Strafrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Oberhausen | Strafrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!