Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Strafrecht > Würzburg

Rechtsanwalt in Würzburg - Strafrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Strafrecht in Würzburg

Das Strafrecht ist auch unter dem allgemein verwendeten Begriff Kriminalrecht bekannt. Die gesetzlichen Regulierungen sind dabei im Strafgesetzbuch niedergelegt, das kurz StGB genannt wird. Es gibt zahllose Erscheinungsformen von Delikten, die alle in das Gebiet des Strafrechts fallen. Zu diesen Delikten gehören z.B. Urkundenfälschung, Unterschlagung und selbstverständlich Delikte wie Raub, Ladendiebstahl und auch Körperverletzung. Weitere Beispiele für Taten, die in den Bereich des Strafrechts gehören sind Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Verleumdung, Beleidigung sowie Nötigung.
Mehr lesen


Im Gegensatz zu vielen anderen Rechtsgebieten, steht bei strafrechtlichen Angelegenheiten zumeist jede Menge auf dem Spiel. Daher ist das Ziel, eine Gefängnisstrafe und auch eine hohe Geldbuße zu umgehen. Will man ein positives Endergebnis, ist es unbedingt nötig, sich an einen erfahrenen Strafverteidiger zu wenden.

Der optimale Ansprechpartner ist hierbei immer ein Fachanwalt für Strafrecht. Die Strafverteidigung wird von diesem übernommen. Gerade bei strafrechtlichen Fällen, bei denen zumeist so viel auf dem Spiel steht, sollte man bei der Auswahl des Anwalts allergrößte Umsicht walten lassen. Würzburg hat eine Vielzahl an Rechtsanwälten für Strafrecht vorzuweisen. Beim Vorwurf der Steuerhinterziehung ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht oder Steuerstrafrecht der beste Ansprechpartner. Ein Anwalt für Strafrecht in Würzburg, der sich auf den Rechtsbereichen Strafrecht, Umweltstrafrecht oder Steuerstrafrecht spezialisiert hat, ist in der Position, seinen Mandanten optimal zu vertreten und zu betreuen. In bestimmten Fällen kann ein Strafmaß bereits milder ausfallen, wenn der Beschuldigte nach dem Jugendstrafrecht bewertet wird. Ein Anwalt in Würzburg im Strafrecht, kennt die Möglichkeiten und weiß, wie er am besten im Sinne seines Mandanten zu handeln hat.

Es ist gleich, ob schon ein Strafbefehl erlassen wurde, eine Strafanzeige vorliegt oder, ob man bereits in U-Haft sitzt. Immer ist es angebracht, eine Anwältin zum Strafrecht aus Würzburg zu konsultieren. Selbst wenn lediglich eine Ordnungswidrigkeit im Raum steht, kann ein Rechtsanwalt informierend und helfend zur Seite stehen. Nur mit einem erfahrenen Anwalt an der Seite, kann man sich sicher sein, dass die eigenen Belange vor Gericht optimal vertreten werden.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Ralph Gurk  Ludwigstraße 23, 97070 Würzburg
Mottl, Wilhelm, Leopold, Gurk, Sues Rechtsanwälte
Telefon: 0931 45259-0
Anwaltliche Beratung im juristischen Bereich Strafrecht liefert Ihnen Herr Rechtsanwalt Ralph Gurk mit Rechtsanwaltskanzlei in Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thorsten Weß  Marktplatz 6-8, 97070 Würzburg
Telefon: 0931 12345
Rechtsanwalt Thorsten Weß ist behilflich und gibt Ratschläge zum Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. iur. Ralf Bornhorst  Eichhornstraße 21, 97070 Würzburg
Telefon: 0931 6607890
Bei juristischen Streitigkeiten im Gebiet Strafrecht hilft Ihnen in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Ralf Bornhorst aus Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Hans-Erich Jordan  Kapuzinerstraße 17, 97070 Würzburg
Jordan, Schäfer, Dr. Auffermann Rechtsanwälte
Telefon: 0931 14060
Bei rechtlichen Problemen im Strafrecht ist Ihr Rechtsbeistand in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Hans-Erich Jordan aus Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Hans-Jürgen Spilling  Oeggstraße 2, 97070 Würzburg
Telefon: 0931 50402
Rechtsanwalt Dr. Hans-Jürgen Spilling mit Rechtsanwaltskanzlei in Würzburg - Ihr Rechtsbeistand hilft gern bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Bereich Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Peter Auffermann  Kapuzinerstraße 17, 97070 Würzburg
Jordan, Schäfer, Dr. Auffermann Rechtsanwälte
Telefon: 0931 14060
Fachanwalt Dr. Peter Auffermann mit Büro in Würzburg unterstützt Sie stets bei Ihren Rechtsangelegenheiten zum Thema Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christian Mulzer  Eichhornstraße 20, 97070 Würzburg
Bohnert + Mulzer Rechtsanwälte
Telefon: 0931 3534545
Herr Fachanwalt Christian Mulzer - Ihr Rechtsbeistand berät im Anwaltsschwerpunkt Strafrecht zu jeder Zeit bei Ihren juristischen Fragen in Würzburg und Umgebung.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Heinz Kracht  Ludwigstraße 4, 97070 Würzburg
KRACHT Rechtsanwälte
Telefon: 0931 12342, 13063
Rechtsanwalt Dr. Heinz Kracht mit Kanzlei in Würzburg - Ihr Rechtsbeistand hilft gern bei Ihren aktuellen Rechtsproblemen im Gebiet Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang Bauer  Ludwigstraße 4, 97070 Würzburg
KRACHT Rechtsanwälte
Telefon: 0931 12342, 13063
Bei anwaltlichen Rechtsfragen im Strafrecht ist Ihr juristischer Beistand vor Ort Herr Rechtsanwalt Wolfgang Bauer in Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Kay P. Rodegra  Augustinerstraße 15, 97070 Würzburg
Telefon: 0931 4654218
Zu Rechtsstreitigkeiten im Schwerpunkt Strafrecht berät und vertritt Sie in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Kay P. Rodegra mit Sitz in Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Rainer Graf  Theaterstraße 2, 97070 Würzburg
Graf, Herrmann Rechtsanwälte
Telefon: 0931 3225230
Bei rechtlichen Problemen zum Strafrecht ist Ihr Rechtsbeistand in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Rainer Graf aus Würzburg.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Hans-Henning Klein  Unterdürrbacher Straße 101, 97080 Würzburg
Telefon: 0931 950552
Rechtsauskunft zum juristischen Gebiet Strafrecht bietet Ihnen Herr Rechtsanwalt Hans-Henning Klein aus Würzburg.
Foto Heinz-Peter Möckesch  Eichhornstraße 2, 97070 Würzburg
Telefon: +49 (0) 931 970 964 0
Anwaltliche Vertretung zum Bereich Strafrecht liefert Ihnen umgehend Herr Fachanwalt Heinz-Peter Möckesch vor Ort in Würzburg.
Foto Gerhard Geltinger  Kaiserstr. 9, 97070 Würzburg
Telefon: 0931-32281-0
Rechtsanwalt Gerhard Geltinger aus Würzburg hilft Ihnen immer gern bei Ihren Rechtssachen im Gebiet Strafrecht.
Foto Bernhard Horsinka  Semmelstr. 6, 97070 Würzburg
Telefon: 0931-3043943
Herr Rechtsanwalt Bernhard Horsinka - Ihr Rechtsbeistand berät zum Rechtsthema Strafrecht in Ihrer Stadt bei Ihren juristischen Problemen in Würzburg und Umland.
FotoDr. Bernd Dinkelmeier  Peterplatz 3, 97070 Würzburg
Telefon: 0931-53489
Herr Rechtsanwalt Dr. Bernd Dinkelmeier unterstützt Sie bei rechtlichen Fragen zum Strafrecht.
Foto Christian Wolf  Friedenstraße 8 a, 97072 Würzburg
c/o RAe Macht & Eckstein
Telefon: 0931-796480
Rechtsanwalt Christian Wolf hilft persönlich mit anwaltlicher Beratung zum Strafrecht.
FotoDr. Burkard Hohmann  Schönbornstr. 2, 97070 Würzburg
Telefon: 0931-35586-0
Anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Strafrecht liefert Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Burkard Hohmann mit Kanzlei in Würzburg.
Foto Jochen Bauer  Sanderstr. 4 a, 97070 Würzburg
BGMP Rechtsanwälte
Telefon: 0931-26082760
Rechtsauskunft zum Rechtsgebiet Strafrecht bietet Herr Rechtsanwalt Jochen Bauer mit Kanzlei in Würzburg.
Foto Klaus Spiegel  Martinstr. 21, 97070 Würzburg
Telefon: 0931-50816
Anwaltliche Rechtsberatung zum Rechtsthema Strafrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Klaus Spiegel mit Kanzlei in Würzburg.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Strafrecht


Ratgeber

Verletzung des Dienstgeheimnisses durch "Negativauskunft" eines Polizeibeamten
Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hatte erstmals zu entscheiden, ob sich ein Polizeibeamter durch die Mitteilung, daß in einem polizeilichen Datensystem zu bestimmten Personalien keine Einträge vorhanden waren, wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses nach § 353 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 StGB strafbar machen kann. Das Landgericht Frankfurt am Main hat den Angeklagten wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses in sieben... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

BGH zur Beihilfe eines Notar zum Betrug
Das Landgericht Oldenburg hatte die Angeklagten, zwei ortsansässige Rechtsanwälte, nach einer Hauptverhandlung von über 100 Tagen Dauer u.a. wegen neunfacher Beihilfe zum Betrug zu Freiheitsstrafen von fünf bzw. dreieinhalb Jahren verurteilt und ihnen die Ausübung des Rechtsanwaltsberufs für mehrere Jahre untersagt. Nach den Feststellungen des Landgerichts hatten ein Kaufmann und seine Mittäter in neun Fällen... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

§ 30a II Nr. 2 BtMG: Höchststrafe von 5J gilt grds auch für bewaffnete Hintermänner
Hohe Mindestfreiheitsstrafe von fünf Jahren gilt grundsätzlich auch für Hintermänner des bewaffneten Drogenhandels Unter den Strafsenaten des Bundesgerichtshofs bestanden bislang unterschiedliche Auffassungen darüber, ob bei einem Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, bei dem einer der Mittäter entsprechend dem gemeinsamen Tatplan eine Waffe mit sich geführt hat, der Verbrechenstatbestand des... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 16 S 2535/94:
1. Die Rechtskraftmitteilung des Verwaltungsgerichts muß von der rechtsmittelführenden Behörde regelmäßig dahin verstanden werden, daß eine Rechtsmittelschrift tatsächlich nicht eingegangen ist, und setzt daher die Antragsfrist des § 60 Abs 2 S 1 VwGO in Lauf.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 10 ME 148/10:
1. Die "tatsächlich mit Kartoffeln bebaute Fläche" i.S.d. Art. 52 Abs. 1 VO (EG) Nr. 796/2004 ist diejenige Fläche, die mit "Kartoffeln zur Herstellung von Stärke" bebaut ist.2. Als "Kartoffeln zur Herstellung von Stärke" sind nur solche Kartoffeln anzusehen, die dem Stärkeunternehmen im Rahmen des Anbauvertrags auch zur Herstellung von Stärke geliefert werden.3. Zur Frage der Unregelmäßigkeit i.S.d. Art. 52 Abs. 1 VO (EG) Nr. 796/2004, wenn ein Betriebsinhaber ursprünglich beabsichtigt hat, die auf den im Antrag angegebenen Vertragsflächen angebauten Kartoffeln zum Zweck der Herstellung von Stärke an das Stärkeunternehmen zu liefern, und sie nach der Ernte anderweitig vermarktet.4. Von unrichtigen Angaben i.S.d. Art. 68 Abs. 1 VO (EG) Nr. 796/2004 ist auch dann auszugehen, wenn die Angaben aufgrund einer Veränderung der ursprünglichen Situation nicht mehr mit der nach Einreichung des Antrags festgestellten Sachlage übereinstimmen.

LAG-KOELN, AZ. 13 Sa 598/99:
Ein Lehrer, dessen Anstellungsverhältnis am letzten Schultag vor den Sommerferien aufgrund wirksamer Befristung endet, der aber zu Beginn des neuen Schuljahres in ein Beamtenverhältnis übernommen wird, nachdem er ein entsprechendes Bewerbungs- und Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen hatte, hat keinen arbeitsrechtlich begründbaren Gehaltsanspruch für die Sommerferien.

BGH, AZ. III ZR 173/12:
a) Enthalten die von einem Unternehmen (hier: Mobilfunkanbieter) abgeschlossenen Verträge nach Maßgabe der §§ 307 ff BGB unwirksame Klauseln, so begründet dies, wenn der Rechtsträger des Unternehmens nach Maßgabe des Umwandlungsgesetzes auf einen anderen Rechtsträger verschmolzen wird, auch im Falle der Fortführung des Betriebs bei dem übernehmenden Rechtsträger keine - für einen Unterlassungsanspruch aus § 1 UKlaG erforderliche - Wiederholungsgefahr (im Anschluss an BGH, Urteil vom 26. April 2007 - I ZR 34/05, BGHZ 172, 165). b) Da der neue Rechtsträger in die abgeschlossenen Verträge eintritt, sind in einem solchen Falle an die Begründung einer Erstbegehungsgefahr (hinsichtlich des Sich-Berufens) keine allzu strengen Anforderungen zu stellen.


Rechtsanwälte für Strafrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Würzburg | Strafrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!