Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Umweltstrafrecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Umweltstrafrecht

Orte


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Umweltstrafrecht

Foto
Paul Vogel  Unter den Linden 21, 10117 Berlin
Vogel Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Telefon: 03040054044
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Jan Marx  Hohenzollerndamm 181, 10713 Berlin
Pohl und Marx Rechtsanwälte
Telefon: 030/86395472
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Aglaia Muth  Isabellastr. 33, 80796 München
Rechtsanwältin Aglaia Muth
Telefon: 089 / 39 25 97
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Dr. Christian Sering  Europaplatz 9, 44269 Dortmund
CHS Rechtsanwälte - Fachanwälte f. Strafrecht
Telefon: 02 31 / 9 50 37 - 0
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Jens Gunnar Cordes  Grafenhof 5 (Ecke Westenhellweg), 44137 Dortmund
CHS Rechtsanwälte - Fachanwälte f. Strafrecht
Telefon: 02 31 / 9 50 37 - 0
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Logo
TemmeKlein - Fachanwälte für Strafrecht und Steuerrecht  Beethovenstraße 5-13, 50674 Köln
Strafverteidigung und Wirtschaftsberatung
Telefon: 0221 2826505
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Benjamin Wenzel  Alt-Moabit 23A, 10559 Berlin
Anwalt Strafrecht Berlin Benjamin C. Wenzel
Telefon: 030/ 39 88 95 88
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Fachanwalt für Strafrecht C. Weber  Luxemburger Str. 292, 50937 Köln
Fachanwalt für Strafrecht C.Weber (Strafverteidiger, Luxemburger Str., Gerichtsnähe)
Telefon: 0221/ 78 999 12
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Thomas M. Amann, Rechtsanwälte Amann Krasel Koch  Bolongarostraße 154, 65929 Frankfurt am Main
Amann Krasel Koch Rechtsanwälte Partnerschaft
Telefon: 069. 300 38 90 85
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht
Foto
Rechtsanwältin Judith Hezinger  Neue Weinsteige 2, 70180 Stuttgart
Dr. Kehl Fuhrmann Hezinger & Volpp
Telefon: 0711 - 25 27 30
Schwerpunkt: Umweltstrafrecht

Infos zum Rechtsanwalt für Umweltstrafrecht

Im deutschen Strafgesetzbuch beschäftigen sich die Paragraphen 324 und folgende mit so genannten Straftaten gegen die Umwelt. Hierzu zählen vor allem die Straftatbestände des Nebenstrafrechts wie zum Beispiel Verstöße gegen das Bundesnaturschutzgesetz, gegen die Gefahrenstoffverordnung oder das Chemikaliengesetz und auch gegen das Pflanzenschutzgesetz. Strafbar macht sich ein jeder, der gegen diese Gesetze verstößt. Je nach Schwere der Tat wird entweder eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe vom Gericht angeordnet. Wird zum Beispiel im Wald ein Lagerfeuer angezündet, so verstößt dies, falls es nicht auf einem eigens dafür ausgelegten Platz errichtet wurde, gegen das Naturschutzgesetz. Werden die Beschuldigten auf frischer Tat ertappt und zeigen sie sich einsichtig, kann auch zuerst einmal nur eine Verwarnung ausgesprochen werden. Dies liegt ganz im Ermessen der Vollzugsbeamten. Sollte es sich aber um ein Lagerfeuer handeln, welches trotz Warnung vor trockenen Wäldern angezündet wurde und womöglich einen Waldbrand verursacht, kann dies sogar mit einer erheblichen Freiheitsstrafe geahndet werden.

Ein Rechtsanwalt für Umweltstrafrecht verteidigt sowohl beschuldigte Privatpersonen, als auch Firmen, die gegen die Umweltgesetze verstoßen haben und deshalb angeklagt sind. Ein Verstoß einer solchen Firma kann zum Beispiel sein, dass Chemikalien in Flüsse geleitet werden, ohne vorher entsprechend aufbereitet worden zu sein. Dies wäre ein besonders schwerer Fall, denn hier muss der Rechtsanwalt für Umweltstrafrecht ein Vergehen gegen die Gesellschaft verteidigen, was nicht einfach ist. Weitere Bereiche, in welchen sich sowohl Privatpersonen, als auch Firmen strafbar machen können sind etwa Verstöße gegen den Schutz des Bodens, gegen den Strahlenschutz und den Immissionsschutz, oder der unsachgemäße Umgang mit Abfällen.

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Umweltstrafrecht


Interessante Entscheidungen

VG-GELSENKIRCHEN, AZ. 5 L 1218/12:
1. § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 VwGO erfasst auch den Fall der Geltendmachung von Steuerrückständen mittels Haftungsbescheides. Denn der Haftungsbescheid nach § 191 der Abgabenordnung (AO) erfüllt ebenso wie der Steuerbescheid den Zweck, die Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen der öffentlichen Hand zu sichern. 2. Bei dem Antragserfordernis des § 80 Abs. 6 Satz 1 VwGO handelt es sich um eine nicht nachholbare Zulässigkeitsvoraussetzung, die im Zeitpunkt des Antragseingangs bei Gericht gegeben sein muss. 3. Für die Erfüllung des Tatbestandes des § 80 Abs. 6 Satz 2 Nr. 2 VwGO ist nicht ausreichend, dass die im Haftungsbescheid enthaltene Forderung bereits fällig wäre. Vielmehr muss die Vollstreckung aus dem Bescheid schon begonnen haben, der Beginn der Vollstreckung für einen unmittelbar bevorstehenden Termin angekündigt worden sein oder es müssen konkrete Vorbereitungen der Behörde für eine alsbaldige Vollstreckung vorliegen.

FG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. 5 K 5070/08:
Pocket-Bikes sind keine Fahrzeuge im Sinne des § 1b Abs. 2 Nr. 1 UStG. Ihre Lieferung in das übrige Gemeinschaftsgebiet ist im Inland daher nicht von der Umsatzsteuer befreit.

VG-FREIBURG, AZ. 2 K 2180/08:
Sexuelle Übergriffe eines Schülers gegenüber einer Mitschülerin rechtfertigen auch dann einen Schulausschluss, wenn diese von ihm als Spaß verstanden wurden und zu erwarten ist, dass sich zwar anderes, nicht jedoch dieses Fehlverhalten wiederholen wird, aufgrund der allgemeinen Situation an der Schule aber allgemein mit sexuellen Übergriffen durch andere Schüler zu rechnen ist.

LAG-DUESSELDORF, AZ. 5 (4) TaBV 2/99:
1) Es bleibt unentschieden, ob in einem Gewerkschaftsunternehmen abweichende Regelungen über die Zuordnung von Betriebsteilen und Nebenbetrieben gemäß § 3 Abs. 1 Ziff. 3 BetrVG durch Betriebsverein- barung getroffen werden können.2) Fehlt für eine derartige Betriebsvereinbarung die nach § 3 Abs. 2 BetrVG erforderliche Zustimmung des Bundesministers für Arbeit und Sozial- ordnung, so ist eine auf der Grundlage der Betriebsvereinbarung durchgeführte Betriebsratswahl jedenfalls dann nichtig, wenn die Betriebsvereinbarung gleichzeitig Regelungen enthält, mit denen grob gegen wesentliche Wahlvorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes verstoßen wird.


Bitte wählen Sie einen

Ort

, um einen

Rechtsanwalt für Umweltstrafrecht

zu finden:


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Umweltstrafrecht