Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Verkehrsrecht > Neubrandenburg

Rechtsanwalt in Neubrandenburg - Verkehrsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Neubrandenburg

Im Vergleich zu anderen Rechtsbereichen ist das Verkehrsrecht sehr schwierig. Und das Verkehrsrecht wird zudem immer komplizierter. Mit dem Begriff Verkehrsrecht ist im alltäglichen Miteinander zumeist das Recht des Straßenverkehrs gemeint. Dabei sind sowohl Personen als auch Güter eingeschlossen.
Mehr lesen


Ein rechtliches Problem im Laufe des Lebens zu haben, das in den Bereich des Verkehrsrechts fällt, dem kann sich so gut wie niemand entziehen. Sei es ein Bußgeld, ein Verkehrsunfall, ein Fahrverbot, eine Geschwindigkeitsüberschreitung, ein Strafzettel oder ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer. Vor allem bei einem Unfall kommt es oft vor, dass es kein Problem zu geben scheint. Doch von einem Moment auf den anderen will die Versicherung nicht zahlen.

Oder aber Ihnen wird die Fahrerlaubnis entzogen, und Sie wollen gegen diesen Umstand vorgehen. Es ist auch durchaus möglich, dass man Ihnen Fahrerflucht unterstellt. Sie möchten nun klarlegen, dass Sie überhaupt nicht zur Kenntnis genommen haben, einen Schaden verursacht zu haben. Dies sind nur ein paar Beispiele, wie sie jeden Tag vorkommen. Es besteht kein Zweifel, dass hier so gut wie immer nur noch ein Anwalt helfen kann. Zum Glück hat sich eine ganze Reihe an Rechtsanwälten, die auf Verkehrsrecht spezialisiert sind, in Neubrandenburg niedergelassen. So ist es leicht, einen fachkundigen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Neubrandenburg zu finden, der bei der Lösung des Problems behilflich ist. Es ist dabei gleichgültig, ob es um eine MPU geht, einen Führerscheinentzug, Fahruntüchtigkeit oder ob Sie noch in der Probezeit sind.

In jedem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Neubrandenburg tatkräftig unterstützen, damit Sie Ihr Recht erlangen. Der Anwalt wird Sie so z.B. bei der Geltendmachung berechtigter Ansprüche unterstützen. Der Anwalt für Verkehrsrecht wird auch Folgen von Führerscheinangelegenheiten abwenden oder wenigstens abmildern. Probleme mit der Fahrerlaubnis können sich sehr plötzlich ergeben wie z.B. wegen Trunkenheit am Steuer, einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder auch ein Entzug aufgrund eines Verkehrsunfalls, den man verursacht hat. Es ist keine Frage, gleich welche Schwierigkeit man auf dem Gebiet des Verkehrsrechts hat, mit Anwältin für Verkehrsrecht aus Neubrandenburg an der Seite, hat man optimale Chancen, sein Recht auch tatsächlich durchzusetzen.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt mit einem Premiumeintrag hier an erster Stelle stehen! Mehr Informationen »»»

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld. (Mehr ...)
Foto Jana Exner  Ravensburgstraße 14, 17034 Neubrandenburg
Exner
Telefon: 0395/422 90 94
Frau Rechtsanwältin Jana Exner vertritt Sie zum Rechtsthema Verkehrsrecht zu jeder Zeit bei Ihren juristischen Fragen in Neubrandenburg und Umgebung.
Foto Zimmermann, Kurschus & Partner GbR  Schwedenstr. 11 11, 17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395/5719150
Anwaltliche Beratung zum Bereich Verkehrsrecht bietet Herr Rechtsanwalt Zimmermann, Kurschus & Partner GbR in Neubrandenburg.
Foto Gerhard Kurschus  Kranichstraße 9, 17034 Neubrandenburg
Kölbl, Kurschus, Langhof
Telefon: 0395/43 01 00
Rechtsanwalt Gerhard Kurschus bietet anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Verkehrsrecht in Ihrem Ort bei Ihren juristischen Problemen in Neubrandenburg und Umgebung.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht


Ratgeber

Versicherung muss umfassend über Versicherungsschutz informieren
SAARBRÜCKEN (DAV). Ein Versicherungsunternehmen muss seine Kunden - vor allem auf deren Nachfrage - über den Umfang des Versicherungsschutzes und über mögliche Haftungsausschlüsse genau informieren. Erfüllt es diese Verpflichtung nicht, haftet es trotz eines eventuellen Ausschlusses für entstandene Schäden, entschied das Oberlandesgericht Saarbrücken. In dem Fall, den die Verkehrsrechts-Anwälte im Deutschen Anwaltverein... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Ausnahmen vom Fahrverbot
Schwere Verkehrsverstöße wie z.B. das Passieren einer Ampel nach mehr als einer Sekunde Rotlicht, eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 30 km/h innerorts oder mehr als 40 km/h außerorts werden mit Geldbuße und einem einmonatigen Fahrverbot geahndet. Dabei handelt es sich um ein sog. Regelfahrverbot, weshalb selbst für Ersttäter, Vielfahrer oder auch diejenigen, für die ein Fahrverbot mit besonderen Schwierigkeiten... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Auch in Fußgängerzone muss man mit Stolperfallen rechnen
FRANKFURT/MAIN (DAV). Auch in belebten Fußgängerzonen der Innenstädte dürfen sich Passanten nicht darauf verlassen, dass der Bodenbelag völlig eben ist. Einen gefahrlosen und mängelfreien Zustand der Bürgersteige dürfe kein Verkehrsteilnehmer erwarten, unterstrich das Oberlandesgericht Frankfurt/Main in einem von den Verkehrsrechts-Anwälten (Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein ? DAV) veröffentlichten... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 2 S 1988/98:
1. Auch bei der dem Grunde nach zulässigen "Selbstbeschaffung" einer Jugendhilfeleistung ist aus dem Rechtsgedanken des § 5 SGB VIII (SGB 8) herzuleiten, daß die Maßnahme nicht zu "unverhältnismäßigen Mehrkosten" führen darf.

VG-STUTTGART, AZ. 6 K 3466/04:
Auch in den Fällen nicht offenkundig fehlender Genehmigungsfähigkeit rechtfertigt es der mit der sofortigen Baueinstellung verfolgte Zweck, der Baurechtsbehörde eine vom Fortgang der Bauarbeiten unbeeinflusste Prüfung des Vorhabens zu ermöglichen und die Bauarbeiten bis zu einer möglichen Klärung der Sach- und Rechtslage zumindest vorläufig zu unterbinden (im Anschluss an VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 22.09.2003 - 8 S 1970/03 -). Bei einem Gebäude, bei dem die Nutzfläche der Garage deutlich unter der Nutzfläche der sonstigen Nutzung liegt, handelt es sich nicht mehr um eine Garage. Mangels räumlich-gegenständlicher Unterordnung zum Hauptgebäude handelt es sich bei einem solchen Gebäude auch nicht um eine Nebenanlage nach § 23 Abs. 5 Satz 1 BauNVO.

OLG-KOELN, AZ. 11 U 231/93:
1. Nach § 4 Abs. 1 S. 1 der Bedingungen für vorläufigen. Versicherungsschutz in der Lebensversicherung wird eine Leistung aus dem vorläufigen Versicherungsschutz nicht fällig, wenn die Ursachen der Berufsunfähigkeit vor der Antragstellung erkennbar geworden sind. Es handelt sich dabei um einen Risikoausschluß, der unabhängig ist von der Beantwortung der im Antrag gestellten Fragen, also auch gilt, wenn der Antragsteller alle Angaben richtig und vollständig gemacht hat. Diese Bedingung stellt nicht ab auf die Erkennbarkeit des (künftigen) Versicherungsfalles, sondern auf die seiner Ursachen. 2. Versicherungsfall ist bei der BUZ der Eintritt der Berufsunfähigkeit, also der Zeitpunkt, in dem alle hierfür erforderlichen Voraussetzungen vorliegen. Das gilt auch dann, wenn die Berufsunfähigkeit nicht durch ein plötzliches Ereignis (z.B. schwerer Unfall, Herzinfarkt), sondern durch eine sich nach und nach verschlechternde Erkrankung herbeigeführt wird. 3. § 4 betrifft nicht etwa künftige Ursachen, die letztlich den Versicherungsfall auslösen, sondern die bei und vor der Antragstellung schon vorhandenen.


Rechtsanwälte für Verkehrsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Neubrandenburg | Verkehrsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!