Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Zerbst/Anhalt

Rechtsanwalt in Zerbst/Anhalt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto Annegret Schumann  Wolfsbrücke 2, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 2528
Rechtsanwältin in Zerbst/Anhalt
Foto Detlef Grube  Puschkinpromenade 8, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 487337
Rechtsanwalt in Zerbst/Anhalt
Foto Corinna Brüggemann  Alte Brücke 45, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 74240
Rechtsanwältin in Zerbst/Anhalt
Foto Jürgen Flügel  Friedensallee 50, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 778021
Rechtsanwalt in Zerbst/Anhalt
Foto Antje Wesenberg  Breite 14, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 485704
Rechtsanwältin in Zerbst/Anhalt
Foto Angela Jahnke  Alte Brücke 45, 39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923 / 74240
Rechtsanwältin in Zerbst/Anhalt
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Allgemeine Ratgeber

Führerschein bleibt ? auch bei drei Promille
Koblenz/Berlin (DAV). Selbst bei übermäßigem Alkoholkonsum darf der Führerschein nicht automatisch entzogen werden. Nur bei Trunkenheit mit Bezug zum Straßenverkehr oder im Falle einer Alkoholabhängigkeit sei ein Fahrerlaubnisentzug rechtens, entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland/Pfalz mit seinem Urteil (AZ: 10 A 10062/07.OVG) vom 5. Juni 2007, auf das die Deutsche Anwaltauskunft hinweist. Geklagt hatte ein... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Begebung der Anfechtung eines Erbvertrages bedarf keiner notariellen Beurkundung
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 10.07.2013 (Az.: IV ZR 224/12) festgelegt, dass die Begebung keiner gesonderten notariellen Beurkundung bedürfe. Dieser Entscheidung lag ein Fall zugrunde, in welchem... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

BGH zur Satire auf Fernsehshow in "Kalkofes Mattscheibe"
Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hatte darüber zu entscheiden, ob eine von einem Privatsender im Rahmen der Sendung "Kalkofes Mattscheibe" ausgestrahlte Satire auf die Fernsehshow "Der Preis ist heiß" eines anderen privaten Fernsehsenders gegen Urheberrecht oder Wettbewerbsrecht verstößt. Die Folge der Fernsehshow, die Gegenstand der Satire ist, war im Studio mit einem vielköpfigen... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Mangels Angaben zur Identität des Kfz-Fahrers ist eine Fahrtenbuchauflage rechtens
Das Verwaltungsgericht Neustadt hat in einem Eilverfahren entschieden, dass die Anordnung der Straßenverkehrsbehörde gegenüber einem Fahrzeughalter, ein Jahr lang ein Fahrtenbuch für die auf ihn angemeldeten Fahrzeuge zu führen, offensichtlich rechtmäßig ist. Im Einzelnen lag der Entscheidung folgender Sachverhalt zugrunde: Der Antragsteller, ein Rentner, ist Halter von drei Fahrzeugen. Mit einem dieser Fahrzeuge wurde im... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Arbeitszeugnis - Anspruch auf eine bessere Beurteilung?
Erteilt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer auf seinen Wunsch ein qualifiziertes Zeugnis, so hat der Arbeitnehmer Anspruch darauf, daß seine Leistung der Wahrheit gemäß beurteilt wird. Bei deren Einschätzung hat der Arbeitgeber einen Beurteilungsspielraum, der von den Gerichten für Arbeitssachen nur beschränkt überprüfbar ist. Voll überprüfbar sind dagegen die Tatsachen, die der Arbeitgeber seiner Leistungsbeurteilung zugrunde... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Massive Bedrohung des Vorgesetzten rechtfertigt fristlose Kündigung
Arbeitsrecht: Beleidigungen oder tätliche Angriffe auf Vorgesetzte können eine Kündigung, auch eine fristlose, nach sich ziehen. Der Kläger war bei der Stadtverwaltung  Mönchengladbach beschäftigt und hatte gegenüber seinem Vorgestetzen geäußert: "Ich hau dir vor die Fresse. Ich nehme es in Kauf, nach einer Schlägerei gekündigt zu werden, der kriegt von mir eine... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. Eur.)


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Zerbst/Anhalt

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Zerbst/Anhalt | Anwalt Zerbst/Anhalt - Rechtsanwälte jetzt!