Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Betriebsverfassungsrecht > Hamburg

Rechtsanwalt in Hamburg - Betriebsverfassungsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
Dr. Heiko Granzin  Wandsbeker Zollstraße 19, 22041 Hamburg
Dr. Granzin & Kollegen
Telefon: 0049 40 52474380
Rechtsanwalt Dr. Heiko Granzin vertritt Sie und bietet Rechtsberatung zum Betriebsverfassungsrecht.
Foto
Kagan Ünalp  Gänsemarkt 35, 20354 Hamburg
Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB
Telefon: 040/34 107 63-0
Rechtsauskunft im juristischen Bereich Betriebsverfassungsrecht liefert Ihnen umgehend Herr Rechtsanwalt Kagan Ünalp mit Anwaltskanzlei in Hamburg.
Foto
Rechtsanwalt Axel Pöppel  Elsastraße 39, 22083 Hamburg
Pöppel Rechtsanwälte
Telefon: 040 - 3570 4950
Zu Rechtsstreitigkeiten zum Thema Betriebsverfassungsrecht vertritt Sie persönlich Herr Rechtsanwalt Axel Pöppel aus Hamburg.
Foto
Dr. Henning Kluge  Fischertwiete 2, 20095 Hamburg
Rechtsanwalt Dr. Kluge
Telefon: 040/32005434
Bei Rechtsproblemen zum Betriebsverfassungsrecht hilft Ihnen gern Herr Rechtsanwalt Dr. Henning Kluge in Hamburg.
Foto
Maximilian Wittig  Gänsemarkt 35, 20354 Hamburg
Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB
Telefon: 040/ 34 107 63-0
Rechtsanwalt Maximilian Wittig bietet anwaltliche Beratung im Bereich Betriebsverfassungsrecht gern bei Ihren Prozessen in Hamburg und in angrenzenden Orten.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Peter Kitzmann  Katharinenstraße 4, 20457 Hamburg
Kitzmann & Partner Rechtsanwälte GbR Kanzlei für Arbeitsrecht
Telefon: 040 330991
Foto
In Kooperation mit dem ASS Harald Fontaine  Jungfernstieg 38, 20354 Hamburg
Telefon: 040 353541
Foto
In Kooperation mit dem ASS Sabine Naefken  Bäckerbreitergang 28, 20355 Hamburg
Telefon: 040 59354113
Foto
In Kooperation mit dem ASS Klaus Bertelsmann  Osterbekstraße 90c, 22083 Hamburg
Dr. Bertelsmann und Gäbert Arbeitsrecht für Arbeitnehmer
Telefon: 040 2713013
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gordon Neumann  Mönckebergstraße 27, 20095 Hamburg
WNS Will+Partner Fachanwälte
Telefon: 040 32809780
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Ratgeber

Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 3 BetrVG: Vorübergehende Verkürzung oder Verlängerung der Arbeitszeit
Nach § 87 Abs. 1 Nr. 3 BetrVG hat der Betriebsrat bei der „vorübergehenden Verkürzung oder Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit" mitzubestimmen. Mit der vorübergehenden Verkürzung der Arbeitszeit ist die Kurzarbeit angesprochen, mit der vorübergehenden Verlängerung der Arbeitszeit sind Überstunden gemeint. Unter der betriebsüblichen Arbeitszeit ist der von den... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Henning Kluge)

Flashmob-Aktionen zulässig
Die Gewerkschaften (im konkreten Fall verdi) haben ein neues Arbeitskampf-Mittel gefunden, nämlich so genannte Flashmob-Aktionen, die allerdings nur in der Einzelhandelsbranche denkbar sind. Personen, die an solchen Aktionen teilnehmen möchten, können hierbei den Gewerkschaften ihre Mobilfunknummer mitteilen. Im Falle eines Arbeitskampfes werden sie per SMS gebeten eine bestimmte Einzelhandelsfiliale aufzusuchen, in... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler)

Betriebsrat hat Recht auf Internetzugang
Ein Betriebsrat hat Anspruch darauf, dass der ihm für seine Tätigkeit vom Arbeitgeber über-lassene PC einen Internetzugang hat. Der Betriebsrat eines Baumarktes hatte zwar einen PC und auch einen E-Mail-Anschluss. Das BAG entschied am 20.01.2010, AZ 7 ABR 79/08, dass ihm auch ohne besonderen Grund ein Internetzugang gewährt werden muss. Dieser Anspruch folgt aus § 40 Abs. 2 BetrVG, wonach der Arbeitgeber... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler)

Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG: Arbeitsschutz
ach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG hat der Betriebsrat bei Regelungen über die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie über den Gesundheitsschutz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und der Unfallverhütungsvorschriften mitzubestimmen. Grundsätzlich ist die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz Sache des Arbeitgebers. Dieser trägt... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Henning Kluge)

Mitbestimmung beim betrieblichen Arbeitsschutz nutzen
Mitbestimmung beim betrieblichen Arbeitsschutz nutzen - § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG Bei der konkreten Umsetzung von Vorschriften des betrieblichen Arbeitsschutzes hat der Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht. Das hat am Dienstag, 18.03.2014, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschieden ( AZ: 1 ABR 73/12 ) Für die meisten Unternehmen gibt es zahlreiche Vorschriften, mit denen die Sicherheit und vor allem... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thorsten Blaufelder)


Rechtsanwälte für Betriebsverfassungsrecht im Umkreis von 100 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Hamburg | Betriebsverfassungsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!