Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Steuerrecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Steuerrecht

Rechtsanwälte und Fachanwälte (soweit vorhanden direkt so bezeichnet) suchen


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Steuerrecht

Logo
Dr. Lang & Kollegen  Mauerkircherstraße 4, 81679 München
Kanzlei für Erbrecht und Vermögensnachfolge
Telefon: +49 (0) 89 - 23 00 19 00
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Dr. Siegfried Merz  Holzhofallee 36 B, 64295 Darmstadt
MerzArnoldWüpper
Telefon: 06151-38940
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Michael Friedrich  Düppelstraße 71, 24105 Kiel
RA/FAStR Friedrich
Telefon: +49 431 32079940
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Dr. Marcus A. Hosser, TEP  Bettinastraße 30, 60325 Frankfurt am Main
DR. HOSSER Rechtsanwalt
Telefon: 069/97461222
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Torsten Bebensee  Marie -Curie -Str. 5, 21337 Lüneburg
Rechtsanwaltskanzlei Bebensee
Telefon: 04131 20 60 267
Schwerpunkt: Steuerrecht
Foto
Sven Schützler  Hohenzollernring 85/87, 50672 Köln
GSSR + Kunath Steuerberatungsgesellschaft mbH
Telefon: 0221/399240
Fachanwalt für: Steuerrecht
Logo
Hermann & Kanatsiz  Ferdinand-Braun-Straße 8, 74074 Heilbronn
Partnerschaftsgesellschaft
Telefon: 07131-6497635
Fachanwalt für: Steuerrecht
Logo
Dreher Lutz Rechtsanwälte  Annastr. 14, 64285 Darmstadt
Telefon: 06151/6696840
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Dr. Siegfried Merz  Souchaystraße 1, 60594 Frankfurt am Main
MerzArnoldWüpper
Telefon: 069-97205055
Fachanwalt für: Steuerrecht
Foto
Florian Wurm  Königsdorferstr. 17a, 82515 Wolfratshausen
Florian Wurm
Telefon: 08171/76920
Fachanwalt für: Steuerrecht

Infos zum Rechtsanwalt für Steuerrecht

Das Steuerrecht befasst sich mit allen rechtlichen Grundlagen, die das Festsetzen und Erheben von Steuern regelt. So gehören strenggenommen alle Steuergesetze in diesen Bereich. Neben den Gesetzen der Festsetzung und Erhebung finden wir auch jene zur Steuerverwaltung sowie der Finanzgerichtsbarkeit im Steuerrecht. Dies sind also alle Einzelgesetze, die sich mit Steuern und deren Verwaltung befassen, aber auch Zölle, also Einfuhr- und Ausfuhrabgaben nach Artikel 4 Nr. 10 und 11 des Zollkodexes, sowie die Agrarabschöpfungen der Europäischen Union.

Gemäß des sogenannten Finanzverfassungsrechtes der Verfassung sind Steuergesetzgebungshoheit, Steuerertragshoheit, aber auch Steuerverwaltungshoheit auf Bund, Länder und Gemeinden aufgeteilt. Dies geschieht, je nach Steuerart, nach unterschiedlichen Kriterien. Aufgrund dieser unterschiedlichen Kriterien hat sich das Steuerrecht zu einem eigenständigen Rechtsgebiet herauskristallisiert. Tatbestände, aber auch Rechtsbegriffe werden eigenständig definiert. Eine Bindung zum Zivilrecht wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Das Steuerrecht wird zwischen allgemeinem und besonderem Steuerrecht unterschieden. Während das Erstere sich u.a. mit Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung und Finanzverwaltungsgesetz befasst, wird sich im Zweiten mit Einzelsteuergesetzen wie Einkommensteuergesetz, Umsatzsteuergesetz u.ä. gewidmet.

Die im Folgenden aufgeführten, im Grundgesetz verankerten Prinzipien prägen das deutsche Steuerrecht:

  • Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit

  • Sozialstaatsprinzip

  • Gesetzmäßigkeit der Besteuerung

  • Gleichmäßigkeit der Besteuerung

  • Nettoprinzip (Steuerrecht)

Gemäß Art. 108 Abs. 6 GG ist die Finanzgerichtsbarkeit einheitlich zu regeln. Daher wurde die Finanzgerichtsordnung ins Leben gerufen. Sie ist in Instanzen aufgeteilt. Auch die Steuerarten sind unterschiedlich unterteilt. So gibt es Gemeinschaftliche Steuern, wie etwa Lohn- und Umsatzsteuer, Bundessteuern, wie Energiesteuer und Kraftfahrzeugsteuer, Ländersteuern, wie Grunderwerbssteuer und Lotteriesteuer, Gemeindesteuern, wie Gewerbe- und Grundsteuer. Neben der Kirchensteuer gibt es zudem noch geringfügige Steueraufkommen, wie Zweitwohnsitzsteuer, Vermögenssteuer und Hundesteuer.

 

Wie man sehen kann, ist das deutsche Steuerrecht sehr umfangreich und weit verästelt. Da ist es nicht verwunderlich, wenn man einmal mit dem Steuerrecht konfrontiert wird. Jedoch ist es durchaus sinnvoll, einen Rechtsanwalt für Steuerrecht zu konsultieren, wenn dies notwendig ist. Er ist bestens geschult und aufgrund seiner Fortbildungspflicht jederzeit auf dem neuesten Stand. Ein Fachanwalt für Steuerrecht ist aufgrund seiner praktischen wie theoretischen Kenntnisse in der Lage seinen Mandanten in den verschiedensten Problemfeldern des Steuerrechts zu beraten wie Einkommensteuer, Steuerprüfung, Abschreibungen, Kilometerpauschale, Umsatzsteuer, Einkommensteuererklärung, Sonderausgaben, Freibeträge oder auch Gewerbesteuer und Lohnsteuer, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Neben einer fundierten Beratung ist der Anwalt für Steuerrecht auch fähig, die Chancen einer aussichtsreichen Auseinandersetzung mit dem Steuerwesen durchaus genau einschätzen zu können.

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Steuerrecht


Ratgeber zum Thema Steuerrecht

Meldepflicht für unversteuertes Vermögen im Nachlass
GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Auch in Zukunft scheint eine strenge Verfolgung von Steuersündern durch die Landesregierung NRW zu erwarten zu sein. Dies wurde durch den neuerlichen Ankauf von Steuerdaten in der Schweiz wieder deutlich. Ärger scheint jedoch nicht nur den Geldanlegern zu... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Dunkle Zeiten für Steuersünder
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen, Nürnberg und Essen www.grprainer.com führen aus: Mit dem Urteil vom 07.02.2012 (Az.:1 StR 525/11) soll der BGH das Urteil des Landgerichts Augsburg wegen Rechtsfehlern bei der Strafzumessung aufgehoben haben. Dort sei der Angeklagte trotz des Vorliegens von besonders schweren... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland erschwert wohl die Unterhaltung einer Wohnung im Inland
GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen dazu aus: Gerade in Konzernen und Firmen, die europa- oder sogar weltweit agieren, ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Mitarbeiter im Laufe seiner Karriere bei einer Tochtergesellschaft im Ausland tätig wird. Häufig... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Selbstanzeige von Hochschulprofessoren wegen nicht versteuerter Promotionsvermittlungsgebühren
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen, Nürnberg und Essen www.grprainer.com führen aus: Bei einer Betriebsprüfung in einer Arztpraxis fiel dem zuständigen Prüfer wohl eine Rechnung des Arztes in die Hände, welche Vermittlungsgebühren in Höhe von 10.000 Euro auswies, aus welcher jedoch... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Kosten für spirituellen Dienstleister sind nicht absetzbar
(jur). Die „Kontaktaufnahme zu Gott“ führt objektiv nicht zu einer Umsatzsteigerung eines Unternehmens. Sucht die Firma für die Kontaktaufnahme extra einen „spirituellen Dienstleister“ auf, können die Kosten nicht als Betriebsausgaben bei der Steuer geltend gemacht werden, entschied das Finanzgericht Münster in einem am Montag, 17. Februar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 12 K 759/13... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)

Grundsteuerrecht: Islamische Kultusgemeinde – rechtsfähiger Verein
Grundsteuerrecht: Islamische Kultusgemeinde - rechtsfähiger Verein Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine im Steuerrecht tätige und spezialisierte Kanzlei. Herr Rechtsanwalt Marcus Richter, LL.M. hat sowohl den theoretischen Lehrgang des Fachanwalts für Steuerrecht als auch ein zusätzliches Studium im Wirtschafts- und Steuerrecht erfolgreich abgeschlossen. Von der Grundsteuer befreit ist... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt LL.M. Marcus Richter)


Interessante Entscheidungen

LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, AZ. L 5 VG 9/04:
1. Der Vorsatz nach § 1 Abs. 1 OEG muss auf Rechtsbruch und nicht nur auf ein sozial adäquates Verhalten gerichtet sein (hier: Schubserei, Rangelei unter Vorschulkindern). 2. Ein Kind im Vorschulalter kann nur bei einfachen Handlungsabläufen die unmittelbare Auswirkungen einer eigenen Handlung ungefähr vorhersehen. Bei komplexeren Handlungsabläufen fehlt dagegen entwicklungsbedingt diese Fähigkeit und damit i.d.R. das intellektuelle Moment des Vorsatzes. 3. Ein Kind im Vorschulalter handelt bei konfliktbehafteten Interaktionen (hier: Rangelei / Schubserei nach vorangegangenem Streit mit einem Spielkameraden) rein impulsiv, so dass es i.d.R. auch am voluntativen Element des Vorsatzes fehlt.

VG-HANNOVER, AZ. 12 A 3322/08:
1. Ein im Außenbereich privilegierter Betrieb, dessen Emissionen die Gefahrenschwelle bei weitem überschreiten, kann die einem anderen privilegierten Emittenten - der die Grenzwerte einhält - erteilte Genehmigung nicht unter Berufung auf das Gebot der Rücksichtnahme in § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BauGB angreifen, um ein ansteigendes Risiko nachträglicher Anordnungen zu Lasten seines Betriebs zu verhindern.2. Konkurrieren im Außenbereich zwei gleichermaßen privilegierte Betriebe um das zur Verfügung stehende Emissionskontingent, gilt in ihrem Verhältnis das Prioritätsprinzip.

OVG-GREIFSWALD, AZ. 3 M 48/07:
Zur Zulässigkeit von Werbetafeln außerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile.

SG-LUENEBURG, AZ. S 15 SB 234/04:
Zur Frage der Zuerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft bei vielen verschiedenen dauernden Funktionsbeeinträchtigungen.

OLG-CELLE, AZ. Not 4/11:
Ein Zeitraum von etwa zweieinhalb Jahren zwischen dem Zeitpunkt des Verstoßes und dem Ablauf der Bewerbungsfrist rechtfertigt es bei einem Verstoß gegen eine der grundlegenden Notarpflichten nicht, die erforderliche Eignung für en Notarberuf positiv feststellen zu können, selbst wenn in dieser Zeit keine Verstöße des Bewerbers bekannt geworden sind.


Bitte wählen Sie einen

Ort

, um einen

Rechtsanwalt für Steuerrecht

zu finden:


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Steuerrecht