Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Arzthaftungsrecht > Wiesbaden

Rechtsanwalt in Wiesbaden - Arzthaftungsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
Ekkehard Stein  Taunusstraße 5 A, 65183 Wiesbaden
PAULE & PARTNER
Telefon: (0611) 3081551
Rechtsanwalt Ekkehard Stein steht zur Verfügung und erteilt Rat zum Arzthaftungsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Joachim Ramm  Charlottenburger Straße 7, 65205 Wiesbaden
Telefon:
Foto
In Kooperation mit dem ASS Eberhard Kunz  Otto-Wallach-Straße 14, 65203 Wiesbaden
Telefon: 0611 991300
Foto Gabriele Thiel  Saalgasse 9, 65183 Wiesbaden
THIEL Rechtsanwaltskanzlei
Telefon: 0611-54101948
Rechtsanwältin Gabriele Thiel mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden vertritt Sie jederzeit bei Ihren juristischen Streitigkeiten zum Rechtsbereich Arzthaftungsrecht.
Foto Hedda Schmitter  Adelheidstraße 15, 65185 Wiesbaden
c/o RAe Ramon Wagner & Kollegen
Telefon: 0611 - 20480-0
Anwaltliche Rechtsberatung im juristischen Thema Arzthaftungsrecht bietet Ihnen gern Frau Rechtsanwältin Hedda Schmitter mit Kanzlei in Wiesbaden.
Foto Frank H. Henkel  Langgasse 36, 65183 Wiesbaden
c/o Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Telefon: 0611 - 17455-0
Bei juristischen Problemen zum Arzthaftungsrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand vor Ort Herr Rechtsanwalt Frank H. Henkel mit Kanzleisitz in Wiesbaden.
Foto Hildegard Osswald  Langgasse 42, 65183 Wiesbaden
Osswald & Coll.
Telefon: 0611 - 90125-0
Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Arzthaftungsrecht liefert Ihnen Frau Rechtsanwältin Hildegard Osswald mit Sitz in Wiesbaden.
Foto Birgit Ute Maria Wedekind-Sunnus  Dotzheimer Straße 83, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 6091728
Rechtsanwältin Birgit Ute Maria Wedekind-Sunnus hilft Ihnen im Bereich Arzthaftungsrecht gern bei Ihren Rechtsprozessen in Wiesbaden und Umgebung.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Ratgeber

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht - Haftungsrechtliche Abgrenzung der Verantwortungsbereiche von Hebamme, Belegarzt und Krankenhausträger
Die sog. Passivlegitimation, die Frage danach, wer Anspruchsgegner ist, hat vor allem rechtstechnische Bedeutung bei der Geltendmachung von Ansprüchen im Bereich des Geburtsschadensrechts. Das Gegenstück zur Passivlegitimation ist die Aktivlegitimation, also die Frage nach dem Inhaber des Anspruchs. Der Bundesgerichtshof hatte bereits in seiner Entscheidung vom 14.02.1995 (Az: VI ZR 272/93) hinsichtlich der Frage der... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Die Beweislast bei der therapeutischen Sicherheitsaufklärung im Geburtsschadensrecht
Die sog. therapeutische Sicherheitsaufklärung ist von der sog. Eingriffsaufklärung zu unterscheiden. Letztere ist dadurch gekennzeichnet, dass diese dem Selbstbestimmungsrecht des Patienten, sich einer ärztlichen Behandlung zu unterziehen oder auch nicht, Rechnung trägt. Demgegenüber betrifft die therapeutische Sicherheitsaufklärung die Pflicht des Arztes zum Hinweis auf Maßnahmen zur Sicherung... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Leitlinien im Geburtsschadensrecht – Leitlinien als maßgeblicher Facharztstandard im Geburtsschadensrecht?
Im Fall eines Geburtsschadens stellt sich die Frage, ob sog. Leitlinien der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.) wegen ihres abstrakten Regelungsgehalts geeignet sind, einen Behandlungsfehler in dem individuellen Geburtsschadenfall anzunehmen, wenn nämlich der behandelnde Arzt von einer Leitlinie abweicht. Die AWMF berät über grundsätzliche und... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – „Kind als Schaden“ bzw. Unterhaltsschaden der Eltern
Wird ein Behandlungsfehler des Arztes z.B. beim Einsetzen eines Verhütungsmittels festgestellt, stellt sich die Frage, ob die sich ergebende Unterhaltspflicht für ein ungewolltes Kind einen Schaden darstellt. Diskutiert wird dies unter dem Stichwort „Kind als Schaden". Der für das Arzthaftungsrecht zuständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 14.11.06, VI ZR 48/06) stellte fest, dass im... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Der grobe Behandlungsfehler im Geburtsschadensrecht
Diese Beweisregeln des Bundesgerichtshofes zum groben behandlungsfehler stellen die Praxis im Bereich des Geburtsschadenrechts vor erhebliche praktische Probleme. Die Voraussetzungen, unter denen die Rechtsprechung zu der Annahme eines groben Behandlungsfehlers kommen kann, hat die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes in einer Vielzahl von Einzelfallentscheidungen definiert und damit konkretisiert. Das Vorliegen eines groben... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)


Rechtsanwälte für Arzthaftungsrecht im Umkreis von 50 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Wiesbaden | Arzthaftungsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!