Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Magdeburg

Rechtsanwalt in Magdeburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt in Magdeburg? Nach augenblicklichem Stand stehen Ihnen 140 Rechtsanwälte für Magdeburg zur Verfügung. Die 140 Anwälte aus Magdeburg sind fachkundig in 106 differierenden Spezialgebieten. Rechtsanwälte in Magdeburg bieten momentan unter anderem Beratung und rechtsanwaltliche Prozessführung in diesen Fachbereichen an: Ausländerrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht, Mietrecht. Wollen Sie in einem dieser Rechtsgebiete einen Rechtsanwalt in Magdeburg suchen, empfehlen wir Ihnen, die folgenden aufzusuchen. Die genannten Anwälte sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Ungarisch, Russisch. Damit ist auch eine kompetente Rechtsberatung in anderen Sprachen sichergestellt. Unsere Rechtsanwaltssuche bietet Ihnen auch die Möglichkeit, einen Rechtsanwalt nach Postleitzahl zu suchen: Magdeburg PLZ.

Damit sich für Sie das Finden noch übersichtlicher gestaltet, haben wir außerdem die erfassten Rechtsanwälte in 6 Ortsteile aufgeteilt: Hopfengarten, Neue Neustadt, Reform, Stadtfeld, Sudenburg, Zentrum . Auf diese Weise finden Sie am unproblematischten einen Anwalt in Ihrem Stadtteil.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 5:  1    3  4  5
Logo
jzt. Rechtsanwälte - Fachanwälte  Gellertstr. 1, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 - 744 699 0
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
Volker Dänekas  Friesenstrasse 26, 39108 Magdeburg
Wiener& Dänekas
Telefon: 0391/8113568
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Bärbel Jacob  Halberstädter Straße 26 a, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 5438567
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gerhild Telloke  Harsdorfer Straße 147, 39110 Magdeburg
Telefon: 0391 54144-49
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Volker Kuhle  Halberstädter Straße 47, 39112 Magdeburg
Grohmann & Kollegen
Telefon: 0391 62377-0
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Andreas Gummert  Halberstädter Straße 47, 39112 Magdeburg
Grohmann & Kollegen
Telefon: 0391 62377-0
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. iur. Matthias Kuplich  Liebigstraße 7, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 55 74 94 - 60
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Volker Arras  Ebendorfer Chaussee 47, 39128 Magdeburg
Telefon: 0391 4002691
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Alexander Baron von Maydell  Keplerstraße 13, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 5414484
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Johannes Grohmann  Halberstädter Straße 47, 39112 Magdeburg
Grohmann & Kollegen
Telefon: 0391 62377-0
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Herbert Mackenschins  Lorenzweg 56, 39128 Magdeburg
Telefon: 0391 5322117
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Normen Pitschke  Maxim-Gorki-Straße 10, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 7325390
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Andrea Schöning  Halberstädter Straße 47, 39112 Magdeburg
Grohmann & Kollegen
Telefon: 0391 62377-0
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Hubert Friepörtner  Maxim-Gorki-Straße 16, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 737117-0
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Jürgen Gemmer  Liebigstraße 8, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 536650
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Ines Anita Stopper  Sternstr. 24, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 53559616
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Christian Purand  Bölschestr. 1a, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 532380
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Gabriele Johanna Reichel  Albrechtstr. 7, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5654044
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Frank Wölfer  Goethestr. 49, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 73628161
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDipl.-Jurist Janine Winkler  Otto-v.-Guericke-Str. 28, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5096080
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Katja Schulze  Goethestr. 1 a, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6078855
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Alexander Eggert  Otto-Lilienthal-Str. 7, 39120 Magdeburg
Telefon: 0391 / 611990
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Brandt  Hegelstr. 39, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5556649
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Andreas Buchweitz  Harnackstr. 5, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 532000
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Gerald Müller  Hegelstr. 36, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 6229137
Rechtsanwalt in Magdeburg
Foto Christian Rasch  Sternstr. 33, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 544370
Rechtsanwalt in Magdeburg
FotoDr. Heike Danz  Halberstädter Str. 83, 39112 Magdeburg
Telefon: 0391 / 7444444
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Heike Rabenow  Sternstr. 30, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 5314507
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Jutta Renate Pasura  Goethestr. 49, 39108 Magdeburg
Telefon: 0391 / 73628161
Rechtsanwältin in Magdeburg
Foto Helmut Göbel  Jahnring 1, 39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 565980
Rechtsanwalt in Magdeburg
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 5:  1    3  4  5

Informationen zum Rechtsanwalt Magdeburg

Der Straßenverkehr steckt manchmal voller Gefahren. Auch wenn man selbst als Verkehrsteilnehmer keine Schuld an einem Unfall hat, so sind der Ärger und der damit verbundene Stress doch sehr groß. Mit einem Rechtsanwalt aus Magdeburg lassen sich viele Verkehrsdelikte schneller und unkomplizierter lösen.

Ein Anwalt aus Magdeburg kann Ihnen aber auch helfen, wenn Sie gegen einen anderen Verkehrsteilnehmer klagen möchten. Oftmals ist bei einem Unfall der Sachverhalt klar. Doch leider sträuben sich die Versicherungen dann nicht selten die entsprechenden Leistungen zu zahlen. Vor allem als Unfallgegner muss man in diesen Fällen sehr lange auf sein Geld warten. Ein Rechtsanwalt kann aber in diesem Fall entsprechend auf die Gegenseite einwirken und auch mit den Versicherungen besser verhandeln. Oftmals bewirkt ein Schreiben eines Rechtsanwalts aus Magdeburg an die Versicherung bereits Wunder. Ein Rechtsanwalt kann Ihnen aber natürlich auch helfen, wenn Sie beispielsweise mit dem Entzug Ihres Führerscheins rechnen müssen.

Doch natürlich sind Anwälte in Magdeburg nicht nur hilfreich, wenn man Probleme mit dem Verkehrsrecht hat. Auch bei allen anderen juristischen Problemen ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner, nicht nur, um sich über die Rechtslage zu informieren, sondern auch, weil ein anwaltliches Schreiben oder ein Anruf beim Gegner durch einen Anwalt zumeist umgehend deutliche Resultate zeigt.

Unsere kostenlose Anwaltssuche hilft Ihnen dabei, mit nur wenigen Klicks einen Rechtsanwalt in Magdeburg zu finden, der Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem kompetent zur Seite steht. Selbstverständlich bietet Ihnen unsere Anwaltssuche nicht nur ausführliche Kanzleiprofile. Sie erhalten auch sämtliche Kontaktdaten, damit Sie sich gleich mit dem Anwalt aus Magdeburg in Verbindung setzen können.


Allgemeine Ratgeber

Verbot der NPD-Demonstrationen
Verbot der NPD-Demonstrationen in Bochum am 13. und 20. März 2004 Die für den 13. und 20. März 2004 in Bochum geplanten NPD-Demonstrationen unter dem Motto "Stoppt den Synagogenbau - 4 Millionen fürs Volk" dürfen nicht stattfinden. Dies hat der 5. Senat des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) durch Beschluss vom heutigen Tage unter Aufhebung einer anders lautenden Entscheidung des... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Die geplante Reform des Mietrechts bei Modernisierungsmieterhöhungen
Modernisierungsmaßnahmen können für den Mieter ein großes Ärgernis bedeuten. Eine Miete, die man gegebenenfalls jahrelang stabil gehalten hat, kann unter relativ einfachen Voraussetzungen erhöht werden. Führt der Vermieter Modernisierungsmaßnahmen durch, kann er die Miete unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen. Der Vermieter darf die Kosten z. B. von Dämmmaßnahmen in... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Bank haftet für Vermögensstraftaten ihrer Mitarbeiter gegenüber Kunden
Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat in einer Entscheidung vom 30.03.2011 - 17 U 186/10 klargestellt, dass eine Bank für Straftaten eines Mitarbeiters im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit in der Bank erfolgreich durch einen Kunden in Anspruch genommen werden kann. Im zugrunde liegenden Fall hat ein Bankmitarbeiter zur Anlage bestimmtes Bargeld eines Bankkunden für eigene Zwecke verwendet. In einem solchen Falle... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Siegfried Reulein)

Neues Urteil: 15 EUR Schadensersatz für Filesharing pro Musiktitel
Das Landgericht Hamburg hat in einer neuen Entscheidung (Urteil vom 08.10.2010, Az. 308 O 710/09) entschieden, dass als Zahlung bei einem illegalem Download 15,00 EUR pro Titel angemessen sind. Bei der Höhe des Schadensersatzes hat das Gericht darauf abgestellt, was vernünftige Parteien bei Abschluss eines Lizenzvertrags als angemessene Lizenzgebühr vereinbart hätten. Dabei berücksichtigte das Gericht den... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Jacob Metzler)

Internetnutzung
• Hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Nutzung des Internets für private Zwecke erlaubt, so kann dieser das Internet privat nutzen, wenn dadurch die Pflicht Arbeitsleistung nicht verletzt wird. • Eine exzessive Nutzung des Internets, durch den Arbeitnehmer, während der Arbeitszeit verletzt erheblich die arbeitsvertraglichen Haupt- und Nebenleistungspflichten. In einem solchen Fall bedarf es keiner... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Rechte des Mieters bei Mängeln der Mietwohnung
Rechte des Mieters bei Mängeln der Mietwohnung Weist eine Mietwohnung Mängel auf, dann stehen dem Mieter zahlreiche Ansprüche gegen den Vermieter zu. Diese Ansprüche und deren Voraussetzungen werden nachfolgend im Überblick dargestellt. 1. Wann liegt ein Mietmangel vor? Eine Mietwohnung ist mangelhaft, wenn ihr tatsächlicher Zustand nachteilig von dem Zustand abweicht, den Vermieter und... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Marco Pape)


Interessante Entscheidungen

ARBG-COTTBUS, AZ. 2 BV 85/12:
1. Ein Verstoß gegen § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. (Gebot der vorübergehenden Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher) begründet einen Zustimmungsverweigerungsgrund des Betriebsrats gemäß § 99 Abs. 2 Nr. 1 BetrVG. 2. Zur Auslegung des Begriffs "vorübergehend" in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG n. F. kann § 14 Abs. 1 TzBfG herangezogen werden.

SG-BERLIN, AZ. S 174 AS 7801/10 ER:
Beim Zuschuss für den Ersatz eines defekten Kühlschrankes liegt kein Härtefall-Anspruch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 09.02.2010 (1 BvL 1/09; 1 BvL 3/09; 1 BvL 4/09) vor; denn es handelt sich hierbei nicht um einen laufenden, sondern nur einen einmaligen Bedarf. Ein solcher Ersatz muss aus der Regelleistung angespart werden.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. PL 15 S 130/92:
1. Der Personalrat hat ein Rechtsschutzbedürfnis an der Feststellung der personalvertretungsrechtlichen Zulässigkeit einer von ihm begonnenen, aber vom Dienststellenleiter untersagten Unterschriftenaktion. Kein Rechtsschutzinteresse an der Feststellung der Zulässigkeit einer solchen Aktion bei einer anderen Vorgehens- und Durchführungsweise. 2. Eine Unterschriftenaktion des Personalrats, bei welcher die Beschäftigten ohne Einvernehmen mit dem Dienststellenleiter von einem Mitglied des Personalrats am Arbeitsplatz aufgesucht werden, damit diese durch Unterschrift den Personalrat in einer Angelegenheit in seiner Gegenposition zum Dienststellenleiter unterstützen, widerspricht dem Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 14 AS 1148/11 B ER:
Aus der VO (EG) 883/2004 dürfte sich ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II für all Unionsbürger (auch Staatsangehörige aus Rumänien und Bulgarien) nach den gleichen Maßstäben wie für Deutsche ableiten, selbst wenn das Aufenthaltsrecht nur auf der Arbeitsuche beruht.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 13 S 2574/96:
1. Eine Mißhandlung im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) setzt ein geplantes, vorsätzliches, auf eine bestimmte Person gerichtetes Handeln voraus. Das gilt auch, soweit Art 3 EMRK (MRK) die Verantwortlichkeit des Vertragsstaates für außerhalb seiner Herrschaftsgewalt eintretende Folgen aufenthaltsbeendender Handlungen begründet (Bestätigung des Senatsurteils vom 13.2.1996 - A 13 S 3702/94 -, ESVGH 46, 139 im Anschluß an BVerwG, Urt v 17.10.1995 - BVerwG 9 C 15/95 -, NVwZ 1996, 476). 2. Die - geplante, vorsätzliche, auf eine bestimmte Person gerichtete - Abschiebung eines Ausländers in eine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die ihn gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert, mißachtet eklatant die körperliche Integrität dieses Menschen und würdigt ihn dadurch zum bloßen Objekt des Vollstreckungsverfahrens herab. Sie ist daher als solche "unmenschlich" im Sinne von Art 3 EMRK (MRK) (im Anschluß an Senatsurteil vom 5.6.1996 - A 13 S 828/96 -). 3. Für Liberianer bestünde bei einer Abschiebung nach Monrovia/Liberia aufgrund der allgemeinen Folgen des Bürgerkrieges in Liberia nach derzeitiger Sachlage keine extreme Gefahrenlage für Leib und Leben, die sie gleichsam sehenden Auges dem sicheren Tod oder schwersten Verletzungen ausliefert.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Magdeburg


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Magdeburg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Magdeburg | Anwalt Magdeburg - Rechtsanwälte jetzt!