Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Unna

Rechtsanwalt in Unna

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sie befinden sich sind in der Trefferliste Anwalt für Unna. Nach aktuellem Stand stehen Ihnen 18 Rechtsanwälte für Unna zur Verfügung. Diese beraten in 54 differierenden Fachbereichen. Bei den Anwälten für Unna finden Sie u.a. Beratung in Rechtsfragen und natürlich eine kompetente Prozessdurchführung, wenn Sie rechtlichen Beistand in z.B. den nachfolgenden Bereichen benötigen: Verwaltungsrecht, Versicherungsrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Markenrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht. Wenn Sie einen Anwalt aus Unna benötigen, sind Sie ohne Zweifel mit einem der in unserer Anwaltssuche erfassten bestens beraten. Selbstverständlich sprechen die angeführten Anwälte nicht nur Deutsch. Vielmehr ist eine Rechtauskunft auch in nachfolgenden Sprachen möglich: Deutsch, Englisch, Französisch. Wenn Sie es vorziehen, nach einer festgelegten PLZ zu suchen, dann suchen Sie hier: Unna PLZ.

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Claudia Heller  Massener Straße 11, 59423 Unna
Telefon: 02303 15620
Rechtsanwältin in Unna
Foto
In Kooperation mit dem ASS Kirsten Jankowski  Wasserstraße 36, 59423 Unna
Jankowski & Reimer Rechtsanwälte
Telefon: 02303 257555
Rechtsanwalt in Unna
Foto
In Kooperation mit dem ASS Torsten Reimer  Wasserstraße 36, 59423 Unna
Jankowski & Reimer Rechtsanwälte
Telefon: 02303 257555
Rechtsanwalt in Unna
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thomas Purrmann  Nordring 12, 59423 Unna
Telefon: 02303 253570
Rechtsanwalt in Unna
Foto Angelika Flechsig  Friedrich-Ebert-Str. 39, 59425 Unna
Telefon: 02303-257710
Rechtsanwältin in Unna
Foto Elke Reuters  Friedrich-Ebert-Str. 16, 59425 Unna
Telefon: 02303-21745
Rechtsanwältin in Unna
FotoJUDr. Alexandra Zurbrüggen  Massener Str. 130, 59423 Unna
c/o RAe Dr. Ferschen & Partner
Telefon: 02303-333703
Rechtsanwältin in Unna
Foto Horst Helmut Hüser  Massener Str. 39, 59423 Unna
Telefon: 02303-9696-0
Rechtsanwalt in Unna
Foto Jürgen Strathoff  Massener Hellweg 2, 59427 Unna
Telefon: 02303-5771
Rechtsanwalt in Unna
Foto Andrea Maria Wennemann-Kalvari  Massener Hellweg 2, 59427 Unna
c/o RAe Heese & Partner GbR
Telefon: 02303-5771
Rechtsanwältin in Unna
Foto Mirko Koch  Friedrich Ebert Straße 12, 59425 Unna
Rechtsanwalt Mirko Koch
Telefon: 02303-2655
Rechtsanwalt in Unna
Foto Joachim Bruckmaier  Massener Str. 39, 59423 Unna
Telefon: 02303-9696-0
Rechtsanwalt in Unna
Foto Johannes Christian Sundermann  Grabengasse 49a, 59423 Unna
Telefon: 02303-903672
Rechtsanwalt in Unna
Foto Britta Budeus  Friedrich-Ebert-Str. 39, 59427 Unna
Telefon: 02303-257710
Rechtsanwältin in Unna
Foto Hubert Ernst Voß  Kamener Str. 20, 59425 Unna
Telefon: 02303-9672303
Rechtsanwalt in Unna
Foto Gabriele Finis-Weigend  Friedrich-Ebert-Str. 58, 59425 Unna
Telefon: 02303-239928/-9
Rechtsanwältin in Unna
Foto Joachim Wastl  Massener Str. 39, 59423 Unna
Telefon: 02303-9696-0
Rechtsanwalt in Unna
Foto Ina Düllberg  Bahnhofstr. 27, 59423 Unna
Telefon: 02303-257888
Rechtsanwältin in Unna
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Allgemeine Ratgeber

OLG Celle: "Schleimer" ist eine Beleidigung (§ 185 StGB)
Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Celle hat den Chefredakteur einer Garbsener Wochenzeitung mit Urteil vom 30. Juni 2004 (21 Ss 45/04) der Beleidigung für schuldig befunden und die Sache zur Bemessung der Strafhöhe an das Landgericht Hannover zurückverwiesen. Der Angeklagte ist zugleich Inhaber und Herausgeber der Zeitung und hatte in einem darin am 17. Juli 2002 erschienenen Artikel den CDU-Ratsherr und... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Dienstherr muss bei Korruptionsbezichtigung Denunzianten nennen
Pflicht des Dienstherrn zur Nennung von Personen, die einen Beamten der Korruption bezichtigt haben Wird ein Beamter bei seinem Dienstherrn nachweislich wider besseres Wissen oder leichtfertig der Korruption bezichtigt, muss der Dienstherr ihm den Denunzianten nennen, auch wenn diesem Vertraulichkeit zugesichert worden ist. Das hat das Bundesverwaltungsgericht heute entschieden. Einem Sachbearbeiter der... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Fachanwalt für Steuerrecht in Frankfurt - Michael Hepp
Der renommierte Fachanwalt für Steuerrecht in Frankfurt - Michael Hepp – verfügt über eine jahrelange Erfahrung in den Bereichen Steuerstrafrecht und Steuerverfahrensrechts sowie im Umgang mit den Finanzbehörden. Michael Hepp ist Partner der Kanzlei H K B Rechtsanwälte Main und hat sich auf die Bearbeitung komplizierter steuerrechtlicher und steuerstrafrechtlicher Verfahren spezialisiert. Angefangen... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Valerie Eiberg)

Das Fahrverbot
Haben Sie einen Bußgeldbescheid bekommen, in dem Ihnen ein Fahrverbot von 1 Monat oder mehr "aufgebrummt" wurde?   Bleiben Sie nicht untätig!   Sie müssen gegen einen solchen Bußgeldbescheid Einspruch einlegen. Hier läuft eine Frist von 2 Wochen.   Notieren Sie also sorgfältig diese Frist und suchen Sie innerhalb dieser Frist den Rat eines... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Georg Schäfer)

Sind für Klagen von Geschäftsführern die Arbeitsgerichte zuständig?
Oft kommt es vor, dass Angestellte zu Geschäftsführern bestellt werden, ohne dass dies sauber durch eine Änderung des Arbeitsvertrags dokumentiert wird. Wenn diese dann die Kündigung erhalten, ist oft zweifelhaft, ob sie sich hiergegen an die Arbeitsgerichte oder an das zuständige Landgericht wenden müssen. Dies zeigt einmal mehr die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 04.02.2013, 10 AZB 78/12.... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler)

"Zahnarztsuchservice" nicht standeswidrig
Die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts hat erneut die Beachtung des Art. 12 Abs.1 GG bei der Beurteilung der Außendarstellung von Angehörigen freier Berufe angemahnt. 1. Beschwerdeführer (Bf) war ein Zahnarzt in Baden-Württemberg, der nach einem Unfall diesen Beruf nicht mehr praktisch ausüben kann. Er betreibt im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins einen Zahnarztsuchservice. Zweck des... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

OLG-STUTTGART, AZ. 15 UF 74/11:
1. Ein Versorgungsträger ist nach § 59 Abs. 1 FamFG beschwerdeberechtigt, wenn er sich mit der Begründung, die angenommene Gleichartigkeit der Anrechte sei nicht gegeben, gegen einen Ausschluss des Ausgleichs des bei ihm bestehenden Anrechts nach § 18 Abs. 1 VersAusglG wendet. 2. Die Entscheidung über den Versorgungsausgleich erwächst hinsichtlich derjenigen Anrechte, hinsichtlich derer das Amtsgericht nach § 18 Abs. 1 VersAusglG von einem Ausgleich abgesehen hat, nicht in Teilrechtskraft, da insoweit die Entscheidung über den Ausgleich eines Anrechts nicht mehr von der Entscheidung über den Ausgleich der übrigen Anrechte unabhängig ist. 3. Anrechte auf Leistung aus der Pflichtversicherung der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes sowie Anrechte der gesetzlichen Rentenversicherung sind nicht gleichartig i.S.d. § 18 Abs. 1 VersAusglG.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 12 L 3959/00:
Bezieher von Verletztengeld (§§ 45 ff. SGB VII) sind keine Erwerbstätigen im Sinne des § 76 Abs. 2a Nr. 1 BSHG, sie haben keinen Anspruch auf Gewährung eines Absetzungsbetrages von dem Verletztengeld.

VG-HANNOVER, AZ. 7 A 168/03:
Fehlende Reisedokumente bilden keine Abschiebehindernisse

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 7 S 2981/94:
1. Zur Frage, wann ein besonderer Härtefall im Sinne von § 26 S 2 BSHG vorliegt (hier bejaht).

OLG-STUTTGART, AZ. 1 Ws 126/07; 1 Ws 127/07:
Die Weigerung eines Verfahrensbeteiligten oder Zeugen, in der Hauptverhandlung die Schildmütze vom Kopf abzunehmen, stellt eine Ungebühr im Sinne des § 178 Abs. 1 Satz 1 GVG dar, wenn der Betreffende die Schildmütze weder aus gesundheitlichen, religiösen, kosmetischen oder sonstigen nachvollziehbaren Gründen trägt, sonder durch seine Weigerung bewusst provozieren will.

VG-STUTTGART, AZ. 11 K 5363/03:
1. Ein nur schlüssig gestellter Antrag vor Erhebung der Untätigkeitsklage reicht für deren Zulässigkeit aus, kann jedoch Anlass zur Aussetzung des Verfahrens sein. 2. Ein schon als Kleinkind in Deutschland aufgewachsener und integrierter 15-jähriger Ausländer kann unabhängig von seinen Eltern einen Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs 5 AufenthG (AufenthG 2004) haben, woraus auch ein Anspruch der anderen Familienmitglieder folgen kann (im Anschluss an EGMR, Urt v 16.6.2005 - Sisojeva gg. Lettland, InfAuslR 2005, 349; VG Stuttgart, Urt v 24.6.2004 - 11 K 4809/03 -, InfAuslR 2005, 106). 3. Die Sollvorschrift des § 25 Abs 5 S 2 AufenthG (AufenthG 2004) reduziert auch das Ermessen, von den Erteilungsvoraussetzungen des § 5 Abs 2 und 3 AufenthG (AufenthG 2004) abzusehen. Fundstellen ...Diese Entscheidung zitiert ...TenorDie Beklagte wird verpflichtet, den Klägern Aufenthaltserlaubnisse zu erteilen. Die Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens, jedoch trägt der Beigeladene seine außergerichtlichen Kosten selbst.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Unna


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Unna

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Unna | Anwalt Unna - Rechtsanwälte jetzt!