Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Friedberg

Rechtsanwalt in Friedberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
In Kooperation mit dem ASS Simone Hörmann von und zu Guttenberg  Ludwigstraße 1, 86316 Friedberg
HANFT Rechtsanwälte
Telefon: 0821 602974
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto
In Kooperation mit dem ASS Klaus-Dieter Hanft  Ludwigstraße 1, 86316 Friedberg
HANFT Rechtsanwälte
Telefon: 0821 602974
Rechtsanwalt in Friedberg
Foto Christa Benedik-Eßlinger  Mainzer-Tor-Anlage 3, 61169 Friedberg
Telefon: 06031 - 77 05 15
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto Astrid Miller-Jung  Pfarrer-Bezler-Str. 7 d, 86316 Friedberg
Telefon: 0821-784463
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto Iris Kunz  Am Edelspfad 4, 61169 Friedberg
Telefon: 06031 - 73 43 920
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto Claudia Weigl  Völser Str. 58, 86316 Friedberg
Telefon: 0821-6080002
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto Christine Susann Vellenzer  Bismarckstr. 7, 61169 Friedberg
Telefon: 06031 - 166740
Rechtsanwältin in Friedberg
Foto Helmut Nüchter  Kaiserstr. 133, 61169 Friedberg
Telefon: 06031 - 9067
Rechtsanwalt in Friedberg
Foto Andreas Rühl  Saarstr. 30, 61169 Friedberg
Kanzlei Schäfer
Telefon: 06031 - 12032
Rechtsanwalt in Friedberg
Foto Therese Steber  Herrgottsruhstraße 1, 86316 Friedberg
Steber
Telefon: 0821 / 60 98 21
Rechtsanwältin in Friedberg
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Informationen zum Rechtsanwalt Friedberg

127 Rechtsanwälte verzeichnet die Bundesrechtsanwaltskammer im Ort Friedberg, fast die Hälfte davon sind Frauen. Damit liegt der Anteil der Rechtsanwältinnen mit fast 50 % deutlich über dem deutschen Durchschnitt von ca. 30 %.
Ganz gleich, ob man sich für einen Rechtsanwalt in Friedberg oder eine Rechtsanwältin entscheidet, wird man in Friedberg sicherlich einen kompetenten Rechtsbeistand finden, wenn man eine juristische Beratung braucht oder sich vor Gericht vertreten lassen muss.
Nicht nur im Falle einer Straffälligkeit benötigt man einen Anwalt, auch in zivil- oder familienrechtlichen Angelegenheiten ist die gerichtliche Vertretung durch einen Rechtsanwalt oft unverzichtbar und in manchen Fällen sogar gesetzlich vorgeschrieben.
So sind zum Beispiel sind Ehescheidungen nicht ohne Rechtsanwalt möglich und auch bei zivilrechtlichen Angelegenheiten, deren Streitwert 5000 Euro übersteigt und die daher direkt am Landgericht verhandelt werden, besteht die sogenannte Anwaltspflicht.
Aber auch ohne die gesetzliche Anwaltspflicht ist man in den allermeisten Fällen besser beraten, wenn man sich vor Gericht von einem Anwalt aus Friedberg vertreten lässt. Für den normalen Bürger ist es oft schwer, das recht umständliche Juristendeutsch zu verstehen und in dem komplexen Paragraphendschungel kann man sehr schnell den Überblick verlieren.
Oft ist der Rechtsanwalt aber auch dabei behilflich, dass es gar nicht erst zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt. Er berät seinen Mandanten, schätzt die Erfolgsaussichten einer Klage ab und rät infolge dessen auch manchmal von der Klageerhebung ab oder handelt im Vorfeld mit der gegnerischen Partei eine Lösung aus. Der Anwalt steht immer auf der Seite seines Mandanten und hilft diesem, seine Rechte zu wahren und hat gleichzeitig ein hohes Fachwissen und einen objektiven Blick auf den Sachverhalt.


Allgemeine Ratgeber

Krankheitsbedingte Kündigung wegen häufiger Kurzzeiterkrankungen auch bei unterschiedlichen Erkrankungen
Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen, zum Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Urteil vom 10. November 2005 – 2 AZR 44/05 –, juris). Ist auf das Arbeitsverhältnis das Kündigungsschutzgesetz anwendbar (regelmäßig mehr als zehn Arbeitnehmer), kann der Arbeitgeber nur bei Vorliegen eines gesetzlich zulässigen Kündigungsgrundes... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Änderung im Schadensersatzrecht I.: Verbesserte Stellung von Kindern im Straßenverkeh
Berlin (DAV). Am 01. August 2002 tritt das Schadensersatzrechtsänderungsgesetz in Kraft. Damit wird die Stellung von Kindern im Straßenverkehr erheblich verbessert. Zukünftig kann Kindern bis zu 10 Jahren kein Mitverschulden mehr entgegen gehalten werden, wenn sie von Kraftfahrzeugen angefahren werden. Darauf weist die Deutsche Anwaltauskunft hin. Bisher erhielten beispielsweise Kinder bereits ab dem 7 Lebensjahr keinen... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Baulärm vom Nachbargrundstück als Mietmangel – Minderungsgrund für Mieter
Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen, zum Beschluss des Landgerichts Berlin, LG Berlin, Beschluss vom 27. Februar 2014 – 67 S 476/13 –, juris Die Ausgangslage: Gerade in Großstädten wie Berlin kommt es immer wieder zu folgender Situation: Der Mieter hat in ruhiger Lage angemietet. Durch die Ausbreitung der Stadt oder durch die... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

Geblitzt in Berlin
Jeder 15. wird in Berlin geblitzt Laut einer Statistik der Polizei Berlin hat im Jahr 2011 jeder 15. die Geschwindigkeit überschritten. Grund genug die Messeinsätze hochzufahren. Im Jahr 2010 fanden noch 17.688 Einsätze statt; im Jahr 2011 waren es schon 19.690. Dabei wurden insgesamt im jahr 2011 über 12 Mio Fahrzeuge gemessen, wobei 6,81 % hiervon die Geschwindigkeit überschritten hatten und von der... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thomas Brunow)

Clerical Medical Anleger dürfen hoffen
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com führen aus: Diese ersten Entscheidungen der Richter in Karlsruhe (Aktenzeichen: IV ZR 271/10, IV ZR 164/11, IV ZR 122/11, IV ZR 286/10 und IV ZR 151/11) zum Thema CMI bestätigen viele der in jüngster Vergangenheit erlassenen Urteile verschiedener Oberlandesgerichte... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Keinen Zuschuss für eine Brille von der gesetzlichen Krankenkasse
Darmstadt (jur). Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen Erwachsenen keinen Zuschuss zu Brillen und Kontaktlinsen geben. Auch als freiwillige Leistung ist dies unzulässig, wie das Hessische Landessozialgericht (LSG) in Darmstadt in einem am Mittwoch, 28. Mai 2014, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: L 1 KR 56/13 KL). Danach dürfen die Kassen durch sogenannte Satzungsleistungen keine neuen Versorgungsbereiche... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Friedberg


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Friedberg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Friedberg | Anwalt Friedberg - Rechtsanwälte jetzt!