Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Reiserecht > München

Rechtsanwalt in München - Reiserecht

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  
Foto
In Kooperation mit dem ASS Marianne Remsperger  Veldener Straße 32, 80687 München
Telefon: 089 583760
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael B. Siegel  Rumfordstraße 7, 80469 München
Telefon: 0800 5995000
Foto
In Kooperation mit dem ASS Pia Maria Sebald  Agnesstraße 6, 80801 München
Telefon: 089 2719054
Foto
In Kooperation mit dem ASS Magnus Treyer  Sophienstraße 1, 80333 München
p11 Rechtsanwälte
Telefon: 089 20357000
Foto
In Kooperation mit dem ASS Josef Söldenwagner  Landsberger Straße 492, 81241 München
Telefon: 089 1592720
Foto Hans-Jörg Geissler  Weißenburger Str. 18, 81667 München
Telefon: 089-4486254
Rechtsanwalt Hans-Jörg Geissler vertritt Sie und erteilt Rat zum Reiserecht.
Foto Hermann Lipp  Notburgastr. 5, 80639 München
Telefon: 089-87598210
Herr Rechtsanwalt Hermann Lipp unterstützt Sie zum Rechtsthema Reiserecht in Ihrer Stadt bei Ihren juristischen Fragen in München und Umgebung.
FotoDr. Andreas Busse  Maximilianstr. 21 / III, 80539 München
Telefon: 089-294627
Herr Rechtsanwalt Dr. Andreas Busse bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Reiserecht vor Ort bei Ihren juristischen Angelegenheiten in München und Umgebung.
Foto Florian Wehner  Maximiliansplatz 17 / III, 80333 München
Grasmüller & Wehner
Telefon: 089-226617
Herr Rechtsanwalt Florian Wehner ist behilflich vor Gericht zum Reiserecht.
Foto Anja Studt  Leonrodstr. 68, 80636 München
Kampf Rechtsanwälte
Telefon: 089-555749
Zu Rechtsstreitigkeiten rund um das Rechtsgebiet Reiserecht vertritt Sie gern Frau Rechtsanwältin Anja Studt mit Kanzleisitz in München.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  

Ratgeber

Schmutziger Strand im Urlaub heißt nicht automatisch Geld zurück
München/Berlin (DAV). Bei einem Reisemangel darf man in der Regel den Preis für den Urlaub mindern. Voraussetzung ist aber, dass der Veranstalter den Mangel auch beheben kann. im Einflussbereich des Reiseveranstalters liegt. Die Deutsche Anwaltauskunft informiert über ein Urteil des Amtsgerichts München vom 16. Januar 2013 (AZ: 132 C 15965/12). Die Kundin buchte für sich und ihre Familie eine... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Luxation eines künstlichen Hüftgelenks kann zur Eintrittspflicht der RVers führen
Die unerwartet auftretende Luxation eines künstlichen Hüftgelenks kann zur Eintrittspflicht der Reisekostenrücktrittsversicherung führen Im März 2003 buchte die aus Hessen stammende 59-jährige Klägerin eine Pauschalreise nach Teneriffa für 743,00 EUR. Die Reise sollte im August 2003 stattfinden. In der Buchung war eine Reiserücktrittskostenversicherung der Beklagten enthalten. 14 Tage vor Reiseantritt renkte sich... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Kreuzfahrt ohne Landgänge
Karlsruhe (jur). Weicht eine Kreuzfahrt erheblich von der geplanten Route ab und fallen wichtige Landgänge aus, dann kommen die Veranstalter mit einer Preisminderung eventuell nicht mehr davon. Gegebenenfalls können die Kreuzfahrer den Reisevertrag ganz kündigen; zudem können sie Anspruch auf eine „Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit“ haben, urteilte am Dienstag, 14. Mai 2013,... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Keine Verspätungsentschädigung für kostenlos mitreisende Kleinkinder
Karlsruhe (jur). Kostenlos mitreisende Kleinkinder haben keinen Anspruch auf eine Entschädigung, wenn sich der gebuchte Flug verspätet. Das hat am Dienstag, 17. März 2015, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden (Az.: X ZR 35/14). Im entschiedenen Fall hatte eine Familie eine Pauschalreise nach Mallorca gebucht. Die kleine Tochter war noch unter zwei Jahre alt und durfte daher – wie bei... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Endpreisangabe bei elektronischem Buchungssystem einer Airline
Das vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu prüfende Buchungssystem einer Airline stellte nach der Wahl des Datums und des Abflug- und Ankunftsflughafens die möglichen Flugverbindungen in einer Tabelle dar. Der Endpreis pro Person wurde nicht für jede aufgeführte Verbindung angegeben, sondern nur für die von der Airline vorausgewählte oder vom Kunden durch Anklicken ausgewählte. Nach... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Björn Blume)


Rechtsanwälte für Reiserecht im Umkreis von 100 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in München | Reiserecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!