Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Steuerrecht > Wiesbaden

Rechtsanwalt in Wiesbaden - Steuerrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Steuerrecht in Wiesbaden

Das Steuerrecht stellt die Gesamtheit aller Rechtsnormen der deutschen Rechtsordnung dar, die sich auf Steuern beziehen. Sowohl Unternehmen als auch Privatbürger sind in Deutschland verpflichtet, Steuern zu zahlen. Es besteht eine Steuerpflicht. Steuerpflicht heißt, dass die unterschiedlichsten Steuern bezahlt werden müssen. Zu nennen sind hier u.a. Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Lohnsteuer und auch natürlich die Einkommensteuer. Ebenso anzuführen ist die Erbschaftsteuer, die bei einer Erbschaft bezahlt werden muss. Kauft man ein Grundstück bzw. ein Haus mit Grundstück wird die Grunderwerbsteuer fällig.
Mehr lesen


Nachdem das Steuerrecht sehr umfangreich und schwierig ist, ist es in vielen Bereichen für Privatpersonen kaum durchschaubar. So einige Privatpersonen kommen an ihre Grenzen, wenn es z.B. darum geht, die jährliche Steuererklärung zu machen. Was für eine Kilometerpauschale kann in der Einkommensteuererklärung angesetzt werden? Besteht die Möglichkeit, einen Dienstwagen in der Einkommensteuererklärung abzusetzen, wenn dieser auch für private Fahrten genutzt wird? Was genau sind Sonderausgaben, und bis zu was für einer Höhe können diese abgesetzt werden? Wann wird ein Säumniszuschlag fällig? Die aufgeführten Fragen sind nur ein minimaler Teil an ungeklärten Fragen, die Steuerzahler haben.

Und auch Unternehmer sind mit einer Vielzahl an steuerlichen Fragen konfrontiert. Abschreibungen, Gewerbesteuer, Abführung der Lohnsteuer und Umsatzsteuer sind dabei nur ein paar Punkte von vielen. Kommt es nämlich zu einer Betriebsprüfung und es werden Fehler aufgedeckt, dann werden in vielen Fällen hohen Nachzahlungen fällig. Nachdem das Steuerrecht hierzulande so umfangreich ist, können sich inkorrekte Angaben in der Steuererklärung durchaus einschleichen. Da das jedoch im drastischsten Fall zu sehr hohen Nachzahlungen und weiteren rechtlichen Konsequenzen führen kann, sollte bei steuerlichen Problemen und Fragen stets ein Experte wie ein Rechtsanwalt im Steuerrecht konsultiert werden. In Wiesbaden haben sich etliche Rechtsanwälte für Steuerrecht niedergelassen, die ihren Mandanten gerne helfend zur Seite stehen.

Wenn Sie einen Anwalt für Steuerrecht aus Wiesbaden konsultieren, dann können Sie sich sicher sein, dass Sie in allen Belangen rund um das Thema Steuern fachkundig beraten und vertreten werden. Wenn Sie einen Anwalt in Wiesbaden für Steuerrecht aufsuchen, wird dieser Sie nicht bloß beraten, wenn es um eine Selbstanzeige bei einer Steuerhinterziehung geht. Er kann Sie auch bei Fragen in Bezug auf Abschreibungen, Lohnsteuer oder Gewerbesteuer kompetent beraten. Und auch, falls Sie generell Fragen zur Steuererklärung haben, Ihnen eine Betriebsprüfung ins Haus steht oder Sie Probleme mit der Erbschaftssteuer haben, wird Sie der Steuerrecht Anwalt umfassend beraten.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  
Foto
Andreas Renz  Adelheitstraße 82, 65185 Wiesbaden
Vollmer, Bock, Windisch & Renz
Telefon: 0611-15 74 63 9
Fachanwalt Andreas Renz mit Kanzlei in Wiesbaden unterstützt Sie stets bei Ihren juristischen Angelegenheiten im Schwerpunkt Steuerrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. iur. Klaus-R. Wagner  Lessingstraße 10, 65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 3920-4
Fachanwalt Dr. iur. Klaus-R. Wagner berät Sie im Steuerrecht schnell bei Ihren Prozessen in Wiesbaden und Umgebung.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Sebastian Rosenbusch-Bansi  Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden
Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei
Telefon: 0611 450230
Rechtsauskunft im juristischen Bereich Steuerrecht liefert Ihnen Herr Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Jörg Burkhard  Dostojewskistraße 10, 65187 Wiesbaden
Telefon: 0611 890910
Bei Rechtsproblemen im Steuerrecht hilft Ihnen persönlich Herr Fachanwalt Dr. Jörg Burkhard mit Kanzleisitz in Wiesbaden.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Harald Janzen  Biebricher Allee 19, 65187 Wiesbaden
Ober, Janzen & Partner Rechtsanwälte
Telefon: 0611 989840
Fachanwalt Dr. Harald Janzen mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden hilft Ihnen persönlich bei Ihren Rechtsstreitigkeiten zum Gebiet Steuerrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang-Dietrich Stark  Wilhelmstraße 18, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 303061
Herr Fachanwalt Wolfgang-Dietrich Stark bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsthema Steuerrecht in Ihrer Stadt bei Ihren juristischen Angelegenheiten in Wiesbaden und Umgebung.
Foto Elmar A. Leist  Schulberg 13, 65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 9714485-0
Anwaltliche Beratung zum Thema Steuerrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Elmar A. Leist mit Kanzlei in Wiesbaden.
Foto Boris Bergemann  Bethelstr. 6, 65199 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 4 11 36 96
Anwaltliche Beratung im Rechtsthema Steuerrecht liefert Ihnen Herr Fachanwalt Boris Bergemann aus Wiesbaden.
Foto Cornelius Weber  Abeggstraße 49, 65193 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 18144-10
Rechtsauskunft im juristischen Bereich Steuerrecht gibt Herr Fachanwalt Cornelius Weber mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden.
Foto Andreas Hasse  Habelstr. 3a, 65187 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 811 0421
Anwaltliche Rechtsberatung im Thema Steuerrecht liefert Ihnen Herr Fachanwalt Andreas Hasse mit Kanzlei in Wiesbaden.
Foto Jens D. Clasen  Wallufer Str. 4, 65197 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 8902361
Herr Fachanwalt Jens D. Clasen hilft persönlich mit juristischer Beratung zum Steuerrecht.
Foto Hans-Joachim Röther  Wilhelminenstr. 1a, 65193 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 989980
Rechtliche Hilfe zum Bereich Steuerrecht bietet Ihnen gern Herr Fachanwalt Hans-Joachim Röther mit Anwaltskanzlei in Wiesbaden.
Foto Freyja Vahlhaus  Viktoriastr. 16, 65189 Wiesbaden
c/o Willitzer Baumann Schwed

Fachanwältin Freyja Vahlhaus in Wiesbaden unterstützt Sie jederzeit gern bei Ihren Rechtssachen im Steuerrecht.
Foto Christopher J. Spahn  Virchowstr. 18, 65191 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 9570527
Anwaltliche Beratung zum juristischen Gebiet Steuerrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Christopher J. Spahn aus Wiesbaden.
Foto Annerose Elisabeth Warttinger  Richard-Wagner-Str. 19, 65193 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 95142-0
Bei Rechtsfragen im Gebiet Steuerrecht hilft Ihnen persönlich Frau Fachanwältin Annerose Elisabeth Warttinger mit Sitz in Wiesbaden.
FotoDr. Gerold Buschlinger  Adolfsallee 24, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 1504-0
Fachanwalt Dr. Gerold Buschlinger mit Rechtsanwaltskanzlei in Wiesbaden hilft Ihnen jederzeit gern bei Ihren aktuellen Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Steuerrecht.
FotoProf. Dr. Peter Scholz  Biebricher Allee 51, 65187 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 86051
Bei anwaltlichen Rechtsfragen im Themenbereich Steuerrecht hilft Ihnen persönlich Herr Fachanwalt Prof. Dr. Peter Scholz mit Sitz in Wiesbaden.
Foto Bernd Mohr  Bertramstraße 13, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 901 2800
Anwaltliche Beratung im juristischen Thema Steuerrecht bietet Herr Fachanwalt Bernd Mohr in dem Ort Wiesbaden.
FotoDr. Alexander Ruhl  Am Wartturm 1b, 65191 Wiesbaden
Telefon: 0611 -
Fachanwalt Dr. Alexander Ruhl in Wiesbaden unterstützt Sie als Rechtsbeistand immer gern bei Ihren juristischen Streitigkeiten zum Gebiet Steuerrecht.
Foto Jens Adler  Kreuzberger Ring 52, 65205 Wiesbaden
Adler & Schlottmann
Telefon: 06122 - 33 55 481
Rechtsauskunft zum juristischen Gebiet Steuerrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Jens Adler in dem Ort Wiesbaden.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 2:  1  

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Steuerrecht


Ratgeber

Bis zur Steuererklärung Wahlrecht zur Kapitalertrags-Besteuerung
Münster (jur). Steuerpflichtige müssen sich schon vor Abgabe ihrer Steuererklärung überlegen, wie Einkünfte aus Unternehmensbeteiligungen steuerlich behandelt werden sollen. Soll nicht die Abgeltungssteuer angesetzt werden, ist ein entsprechender Antrag mit der Steuererklärung abzugeben, wie das Finanzgericht (FG) Münster in einem am Montag, 15. September 2014, bekanntgegebenen Urteil entschied... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Weniger Geld für den Fiskus bei Ketten-Insolvenzen
München (jur). Zieht ein Pleiteunternehmen weitere Firmen mit in die Insolvenz, bekommt der Fiskus künftig weniger vom Restgeld ab. Mit einem am Mittwoch, 31. Oktober 2012, veröffentlichten Urteil hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München die Voraussetzungen verschärft, unter denen das Finanzamt alte Umsatzsteuerschulden des Insolvenzunternehmens mit neuen Erstattungsansprüchen aufrechnen kann (Az.: VII... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Kosten für spirituellen Dienstleister sind nicht absetzbar
(jur). Die „Kontaktaufnahme zu Gott“ führt objektiv nicht zu einer Umsatzsteigerung eines Unternehmens. Sucht die Firma für die Kontaktaufnahme extra einen „spirituellen Dienstleister“ auf, können die Kosten nicht als Betriebsausgaben bei der Steuer geltend gemacht werden, entschied das Finanzgericht Münster in einem am Montag, 17. Februar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 12 K 759/13... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

FG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. 5 K 5350/09:
Berichtigt der Insolvenzverwalter nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens die Umsatzsteuer nach § 17 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 1 UStG wegen der Uneinbringlichkeit von Forderungen, so ist das Finanzamt grundsätzlich berechtigt, gegen das so entstehende Guthaben mit Umsatzsteuerschulden der Insolvenzschuldnerin aufzurechnen, die aus Lieferungen und Leistungen resultieren, die die Insolvenzschuldnerin bis zum Zeitpunkt der Beantragung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens erbracht hat. (Abweichung von BFH, Urteil vom 2.11.2010 - VII R 6/10, BFH/NV 2011, 516)

OLG-HAMM, AZ. II-8 UF 50/11:
Kann die Entscheidung des Amtsgerichts, das von Amts wegen eingeleitete Sorgerechtsverfahren gem. §§ 1666, 1666a BGB zu beenden, nach dem Akteninhalt und mangels Begründung des angefochtenen Beschlusses nicht nachvollzogen werden, kommt auf Antrag eines Beteiligten eine Aufhebung des Beschlusses und eine Zurückverweisung an das Amtsgericht in Betracht. Dies gilt auch vor dem Hintergrund, dass die Anhörung des betroffenen Kindes entgegen § 159 FamFG unterblieben ist.

OVG-BERLIN-BRANDENBURG, AZ. OVG 2 S 54.09:
"Spreedreieck", vgl. Urteil vom 18. Dezember 2007 - OVG 2 S 3.07

OLG-KOELN, AZ. 6 U 4/95:
1. Eine -ausreichende- Unterlassungsverpflichtungserklärung beseitigt nicht das Rechtsschutzinteresse an der Erlangung eines gerichtlichen Titels. 2. Die Werbung für Eintragungen in ein ,Telefaxbuch" ist irreführend, wenn durch sie der Eindruck erweckt wird, bei dem angekündigten ,Telefaxbuch" handle es sich um ein (fast) vollständiges Verzeichnis aller Faxteilnehmer in Deutschland. 3. Die Abgabe einer Unterlassungsverpflichtungserklärung mit einem Vertragsstrafeversprechen in Höhe von DM 6.001,-- für jeden Fall der Zuwiderhandlung beseitigt bei irreführender Akquisition von Anzeigeneintragungen in einem Telefaxbuch die Wiederholungsgefahr jedenfalls dann nicht, wenn vom Unterlassungsschuldner später erneut nur unwesentlich abweichende wettbewerbswidrige Angebotsschreiben versandt werden. 4. Gibt ein Unterlassungsschuldner, der auf die ursprüngliche Abmahnung nicht mit einer Unterwerfung reagiert hatte, nach Erlaß einer Beschlußverfügung statt der von ihm geforderten Abschlußerklärung nunmehr eine vertragsstrafegesicherte Unterlassungserklärung ab, braucht der Gläubiger eine solche nicht anzunehmen; sie beseitigt auch nicht die Wiederholungsgefahr. 5. Ein Kläger kann sich nicht mit Erfolg auf § 270 Abs. 3 ZPO berufen, wenn er - auch in der Zeit bis zum Ablauf der Verjährung - nicht alles ihm Zumutbare getan hat, um eine Verzögerung nach Eintritt der Verjährung zu vermeiden. Zu den an den Kläger in diesem Zusammenhang im Einzelfall zu stellenden Anforderungen.


Rechtsanwälte für Steuerrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Wiesbaden | Steuerrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!