Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Freiburg im Breisgau

Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sind Sie auf der Suche nach einem Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau? Nach aktuellem Stand stehen Ihnen 20 Anwälte für Freiburg im Breisgau zur Verfügung. Die Anwälte sind dabei auf insgesamt 55 differierende Rechtsbereiche spezialisiert. Bei den Anwälten in Freiburg im Breisgau erhalten Sie unter anderem Klärung von Rechtsfragen und selbstverständlich eine professionelle Prozessdurchführung, wenn Sie rechtliche Unterstützung in beispielsweise den nachfolgenden Rechtsbereichen brauchen: Urheberrecht, Verkehrsrecht, Markenrecht, Vertragsrecht, Internetrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Versicherungsrecht, Arbeitsrecht. Wenn Sie Beratung oder Rechtsbeistand suchen, dann werden die folgenden Anwälte aus Freiburg im Breisgau Ihnen eine enorme Hilfe bei Ihrem rechtlichen Problem sein. Die gelisteten Anwälte bieten für den Schriftverkehr die nachgenannten Sprachen an: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch, Französisch, Italienisch. Optional können Sie auch nach einem Anwalt beruhend auf einer von Ihnen definierten PLZ suchen: Freiburg im Breisgau PLZ.

Damit sich für Sie das Finden noch unproblematischer gestaltet, haben wir außerdem die registrierten Berater in 3 Bezirke aufgeteilt: Betzenhausen, Ebnet, Zentrum . So können Sie zuversichtlich sein, ohne große Probleme und innerhalb kürzester Zeit einen versierten Anwalt in Ihrem Bezirk zu finden.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
Katja Barth  Möslestraße 1, 79117 Freiburg im Breisgau
Dr. Huber & Kollegen
Telefon: 0761703360
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
Peter Janssen  Humboldtstr. 2, 79098 Freiburg im Breisgau
Rechtsanwaltskanzlei Peter Janssen
Telefon: 0761-2921970
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
Dr. Günter Huber  Möslestraße 1, 79117 Freiburg im Breisgau
Dr. Huber & Kollegen
Telefon: 0761703360
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
Alexander Schneider  Bertoldstr. 48, 79098 Freiburg im Breisgau
Alexander Schneider
Telefon: 0761 3899560
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Isabelle A. Breitbarth  Starkenstraße 17, 79104 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 5148776
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Heiko Meyer  Johanniterstraße 13, 79104 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 29667-0
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Volker Seiring  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 72523
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Brigitta Düring  Basler Straße 115, 79115 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 42997750
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Brigitte Batke-Spitzer  Brombergstraße 17c, 79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 704 82-0
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Sven Höfer  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Endriß, Müller, Malek, Phleps Rechtsanwälte - Fachanwälte
Telefon: 0761 79196-0
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thea Tritschler  Brombergstraße 17c, 79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 791869-0
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Stefan Müller  Basler Straße 115a, 79115 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 88850019
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Kerstin Oetjen  Urachstraße 3, 79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: 0761 7079610
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Katharina Rieland  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Endriß, Müller, Malek, Phleps Rechtsanwälte - Fachanwälte
Telefon: 0761 79196-0
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Robert Phleps  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Endriß, Müller, Malek, Phleps Rechtsanwälte - Fachanwälte
Telefon: 0761 79196-0
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASS Olaf Müller  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Endriß, Müller, Malek, Phleps Rechtsanwälte - Fachanwälte
Telefon: 0761 79196-0
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Lena Kühnbach  Dreikönigstraße 12, 79102 Freiburg im Breisgau
Endriß, Müller, Malek, Phleps Rechtsanwälte - Fachanwälte
Telefon: 0761 79196-0
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Foto Gero Wilke, LL.M.  Kaiser-Joseph-Straße 260, 79098 Freiburg im Breisgau
SNP Schlawien Partnerschaft
Telefon: 0761 - 214 405 - 20
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto Georg Huber  Sundgauallee 49, 79114 Freiburg im Breisgau
Kanzlei am Seepark, Freiburg
Telefon: 0761/81794
Rechtsanwalt in Freiburg im Breisgau
Foto Daisy Ebel  Schubertstraße 26, 79104 Freiburg im Breisgau
Ebel
Telefon: 0761/60063460
Rechtsanwältin in Freiburg im Breisgau
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Informationen zum Rechtsanwalt Freiburg im Breisgau

Das Internet ist heute eines der wichtigsten Medien überhaupt. Immer mehr Menschen arbeiten damit und entsprechend ist es auch ein Teil des Alltags geworden. So haben sich heute bereits zahlreiche Anwälte auf das Medienrecht spezialisiert. Und auch einige Anwälte in Freiburg haben dieses Rechtsgebiet zu ihrem Fachgebiet gemacht. In diesem Fall kennt sich der Jurist nicht nur bestens mit dem Internet aus, sondern weiß auch, was hier gestattet ist und was gegen geltendes Recht verstößt.

Für Sie kann das besonders interessant sein, wenn Sie beispielsweise auf einen Urheberrechtsverstoß gestoßen sind. Derartige Verstöße stehen heutzutage schon nahezu an der Tagesordnung und müssen ohne Zweifel verfolgt werden.

Und auch, wenn Sie selbst eine Internetseite oder einen Onlineshop betreiben, sollten Sie sich Rat bei einem Anwalt aus Freiburg im Breisgau einholen. Denn inzwischen müssen zahlreiche Aspekte wie zum Beispiel die Impressumspflicht und AGBs etc. beachtet werden, um gesetzeskonform zu handeln und sich selbst vor Abmahnungen zu schützen. Bei solchen Fragen kann natürlich auch ein Rechtsanwalt aus Freiburg im Breisgau eine entsprechende Beratung durchführen. Mit der Beratung durch einen Anwalt gehen Sie auf Nummer sicher!

Allerdings ist das Medienrecht nur ein kleiner Teil des Deutschen Rechts, mit dem sich Anwälte in Freiburg beschäftigen. Selbstverständlich können sie auch auf allen anderen Rechtsgebieten wie Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht etc. beraten und helfend zur Seite stehen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Rechtsanwälte in Freiburg im Breisgau sind, sollten Sie unserer Anwaltssuche nutzen. Hier bieten wir Ihnen eine detaillierte Liste zahlreicher Anwälte in Freiburg im Breisgau mitsamt wichtiger Detailinfos wie Kontaktdaten und Fachgebiete.


Allgemeine Ratgeber

Schadensersatz im Geburtsschadensrecht – Geltendmachung künftiger materieller Schäden und eines Schmerzensgeldes für zukünftige Schäden
Im Geburtsschadensrecht, also im Arzthaftungsprozess, sind an die Darlegung der Wahrscheinlichkeit, dass spätere Schadensfolgen eintreten können, mit Rücksicht auf das Interesse des Patienten am Schutz vor der Verjährung seiner Ansprüche, nur maßvolle Anforderungen zu stellen. Es genügt, dass der Patient die aus seiner Sicht bei verständiger Würdigung nicht eben fern liegende... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Ulf S. Grambusch)

Peter Kimm aus Hamburg berichtet über angemessene Rechtsberatung / Rechtsanwalt Peter Kimm Hamburg
Angemessene Rechtsberatung muss nicht immer exklusiv sein, es ist viel wichtiger, dass der Mandant sich wohlfühlt und dass dann in der Gesamtschau auch alles passt, wozu natürlich auch die Kosten zählen. Teuer kann jeder, gut muss es sein. Leider richten sich viele Anwälte nicht nach dieser Maxime, es gibt viele Anwälte bei denen das Wohl der Mandanten nicht immer an erster Stelle steht. Rechtsanwalt Peter Kimm sieht das anders,... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Peter Kimm)

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck und Rechtsanwalt Dr. Attila Fodor, Berlin zu den Formerfordernissen eines Vermieterwechsels bei zeitlich befristeten Gewerberaummietverträgen: Wann ist die Schriftform gewahrt? Ist eine v
Kürzlich bestätigte das Brandenburger Oberlandesgericht, dass ein Vermieterwechsel bei einem zeitlich befristeten Gewerbemietvertrag zwar schriftlich erfolgen müsse. Die hierfür notwendige Zustimmung des Mieters sei aber nicht formgebunden (Urteil vom 15.9.2010, Az. 3 U 117/09). Sie könne mündlich oder auch konkludent durch Mietzahlung an den neuen Vermieter erfolgen. Bei Vermieterwechseln muss wie... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck)

EU-Verbraucherrechte-Richtlinie: Wichtige Änderungen im Widerrufsrecht!
Ziel der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie ist es, einheitliche Standards zu schaffen. Nationale Abweichungen sind in Zukunft nur noch sehr eingeschränkt möglich. In Deutschland erfolgt die Umsetzung durch Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie, welches am 13.06.2014 in Kraft tritt. Bis dahin müssen sich Online-Händler auf die Änderungen eingestellt haben. Die weitaus größten... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Katrin Freihof)

Warnung vor Radarfallen: Kein Pardon für selbst ernannte Wohltäter
SAARBRÜCKEN (DAV). Selbst ernannte Wohltäter, die Autofahrer vor Radarfallen warnen, stoßen im Gegensatz zu entsprechenden Radio-Durchsagen bei Verwaltung und Justiz auf wenig Gegenliebe. Das Verwaltungsgericht des Saarlands bestätigt in einem von den Verkehrsrechts-Anwälten des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitgeteilten Beschluss jetzt eine behördliche Verfügung, die es einem Mann unter Androhung eines Zwangsgeldes von 500... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Schmerzensgeld künftig ohne Verschulden
Berlin (DAV). Mit dem am 01. August 2002 in Kraft tretenden Schadensersatzrechtsänderungsgesetz verbessern sich die Ansprüche von verletzten Personen. Ein Schmerzensgeld wird zukünftig auch dann bezahlt, wenn ein Verschulden nicht nachgewiesen werden kann. Darauf weist die Deutsche Anwaltauskunft hin. Wurde bisher ein Fußgänger oder Radfahrer von einem PKW angefahren und verletzt, konnte der Verletzte vom... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

HESSISCHER-VGH, AZ. 5 A 705/12.Z:
Die für einen Grundsteuererlass für ein denkmalgeschütztes Gebäude erforderliche Unrentabilität muss kausal auf den aus dem öffentlichen Erhaltungsinteresse folgenden Anforderungen des Denkmalschutzes beruhen.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 8 ME 52/04:
Die Naturschutzbehörde kann die Wiederherstellung der gewachsenen Geländeoberfläche verlangen, wenn der Wurzelbereich eines durch eine gemeindliche Baumschutzsatzung geschützten Baumes durch eine ungenehmigte Erdaufschüttung beeinträchtigt wird.

BFH, AZ. III R 53/10:
1. Bei der Prüfung der Frage, ob ein behindertes Kind mit den ihm zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln seinen gesamten notwendigen Lebensbedarf (Grundbedarf und behinderungsbedingten Mehrbedarf) bestreiten kann, ist die Eingliederungshilfe als Leistung eines Dritten sowohl auf der Mittel- als auch auf der Bedarfsseite anzusetzen. Sie wirkt sich im Ergebnis deshalb nur in Höhe eines als Sachbezug zu erfassenden Verpflegungswerts aus. 2. Im Fall einer teilstationären Unterbringung kann der Behinderten-Pauschbetrag nach § 33b Abs. 3 EStG nicht zusätzlich zu den Leistungen der Eingliederungshilfe als behinderungsbedingter Mehrbedarf angesetzt werden (Bestätigung der BFH-Urteile vom 24. August 2004 VIII R 50/03, BFHE 207, 250, BStBl II 2010, 1052, und VIII R 90/03, BFH/NV 2005, 332). 3. Bei einem behinderten Kind mit dem Merkzeichen "H" ist es offensichtlich, dass für die Zeit außerhalb der teilstationären Unterbringung ein weiterer behinderungsbedingter und ggf. zu schätzender Mehrbedarf anfällt. Dies gilt nicht nur, wenn das Kind noch im elterlichen Haushalt untergebracht ist, sondern gleichermaßen, wenn es in einem eigenen Haushalt lebt und dort versorgt, betreut und unterstützt wird.

LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. L 13 AL 3438/10 ER-B:
1) Eine erstmalige Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung gem. § 2 AÜG kann in der Regel nicht im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes erstritten werden, da ansonsten die Hauptsache vollständig vorweggenommen würde. 2) Eine Verpflichtung zur "vorläufigen" Erteilung der Erlaubnis scheidet jedenfalls dann aus, wenn berechtigte Zweifel an der nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 AÜG erforderlichen Zuverlässigkeit bestehen; denn die Beweiserleichterung zugunsten der Erlaubnisbehörde gilt im einstweiligen Rechtsschutzverfahren in verstärktem Maße. 3) Der Streitwert für das gem. § 197a SGG gerichtskostenpflichtige Verfahren ist hier mangels hinreichender Anhaltspunkte in Höhe des Auffangwertes des § 52 Abs. 2 GKG festzusetzen. Auch eine Reduzierung des Auffangwertes ist nicht deshalb angezeigt, weil es sich um ein Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes handelt, da eine Vorwegnahme der Hauptsache erstrebt worden war.


Weitere Rechtsgebiete von Rechtsanwälten in Freiburg im Breisgau


Rechtsanwälte im Umkreis von 25 km um Freiburg im Breisgau

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Freiburg im Breisgau | Anwalt Freiburg im Breisgau - Rechtsanwälte jetzt!