Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Sozialrecht > München

Rechtsanwalt in München - Sozialrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Sozialrecht in München

Deutschland ist ein Sozialstaat. Die Sicherung und Erfüllung des Sozialstaatsprinzips ist Aufgabe des Sozialrechts. Nach § 1 Sozialgesetzbuch ist es somit primäre Aufgabe des Sozialrechts, dafür zu sorgen, dass soziale Gerechtigkeit realisiert wird. Belange, die in der Konsequenz dieser Forderung in das Gebiet des Sozialrechts fallen, sind damit mannigfaltig. Zu nennen sind hier Arbeitslosengeld II, Arbeitslosengeld I, Sozialhilfe oder auch Hartz 4. Und auch Krankgengeld, BAföG und Kindergeld werden durch das Sozialrecht geregelt. Die angeführten Exempel sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Fülle an Bereichen, die vom Sozialrecht geregelt werden.
Mehr lesen


Fast jeder hat irgendwann ein rechtliches Problem, welches in den Zuständigkeitsbereich des Sozialrechts fällt. Sind Sie einem solchen ausgesetzt, sollten Sie nicht zögern und sofort einen Anwalt zum Sozialrecht aufsuchen. Gleich, ob es zu Problemen mit Hartz 4 Bezügen gekommen ist oder Ihnen die Zahlung von Wohngeld abgelehnt wird. München bietet eine Vielzahl an Rechtsanwälten, welche sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Ein Anwalt zum Sozialrecht aus München hat ein fundiertes theoretisches Know-how wie auch praktische Erfahrungen in allen Problembereichen, die sich im Bereich des Sozialrechts ergeben können. Dieser kann Ihnen nicht bloß unterstützend zur Seite stehen, falls es schon zu einem rechtlichen Problem gekommen ist. Zum Beispiel, wenn das Arbeitsamt die Zahlungen gekürzt hat, weil angeblich eine Bedarfsgemeinschaft besteht, Sie jedoch von Ihrem Partner getrennt sind.

Der Rechtsanwalt im Sozialrecht aus München ist ebenfalls die beste Anlaufstelle, wenn Sie rechtliche Fragestellungen haben in Bezug auf Elterngeld, Elternzeit oder einer Wiedereingliederung nach einer langen Krankheit. Gerade, wenn es um Aspekte wie Wiedereingliederung oder Elternzeit geht, kann es extrem hilfreich sein, mit Ihren Rechten vertraut zu sein. Natürlich ist ein Anwalt, der auf Sozialrecht spezialisiert ist, auch die beste Kontaktperson, wenn Sie Fragen in Bezug auf das Schwerbehindertenrecht oder das Rentenrecht haben. Egal, welches sozialrechtliche Problem Sie haben: wenden Sie sich so schnell als möglich an einen Rechtsanwalt im Sozialrecht. So schaffen Sie die besten Voraussetzungen, Ihr Recht zu erhalten.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Frank Schneider  Arcostraße 5, 80333 München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Telefon: 089 2000076-0
Rechtliche Hilfe zum juristischen Gebiet Sozialrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Frank Schneider aus München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Rainer Göhle  Rosenheimer Platz 1, 81669 München
Telefon: 089 41615950
Herr Fachanwalt Rainer Göhle hilft persönlich und erörtert Fragen zum Sozialrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael Zimpel  Schwanthalerstraße 9-11, 80336 München
Dr. Klüver, Dr. Klass, Zimpel & Kollegen Fachanwaltskanzlei für Bank- u. Kapitalmarktrecht Fachanw
Telefon: 089 592412
Fachanwalt Michael Zimpel unterstützt Sie und erteilt Rat zum Sozialrecht.
FotoDr. Albrecht Philipp  August-Exter-Str. 4, 81245 München
Bender & Philipp
Telefon: 089-82085713
Herr Fachanwalt Dr. Albrecht Philipp steht zur Verfügung und gibt Rechtsberatung zum Sozialrecht.
Foto Donata Gräfin von Kageneck  Sendlinger Str. 24 / II, 80331 München
Holterman & Fischer
Telefon: 089-2388800
Fachanwältin Donata Gräfin von Kageneck mit Rechtsanwaltskanzlei in München vertritt Sie gern bei Ihren Rechtssachen im Rechtsgebiet Sozialrecht.
FotoDipl.-Vwwt. Jürgen Greß  Fürstenrieder Str. 281, 81377 München
Hoffmann & Greß
Telefon: 089-76736070
Rechtsberatung im juristischen Gebiet Sozialrecht bietet Ihnen gern Herr Fachanwalt Dipl.-Vwwt. Jürgen Greß mit Rechtsanwaltskanzlei in München.
FotoDr. Aiko Petersen  Leopoldstr. 19, 80802 München
KSPP Schmid Petersen & Partner
Telefon: 089-52031900
Zu Rechtsstreitigkeiten rund um das Rechtsgebiet Sozialrecht ist Ihr juristischer Beistand in Ihrer Nähe Herr Fachanwalt Dr. Aiko Petersen mit Sitz in München.
FotoDr. Isabel Nazari Golpayegani  Brabanter Str. 4, 80805 München
maat Rechtsanwälte
Telefon: 089-6066560
Fachanwältin Dr. Isabel Nazari Golpayegani hilft Ihnen im Anwaltsschwerpunkt Sozialrecht umgehend bei Ihren juristischen Angelegenheiten in München und Umgebung.
Foto Alexander Frey  Riemerschmidstr. 41, 80933 München
Telefon: 089-3133028
Fachanwalt Alexander Frey bietet anwaltliche Beratung im Sozialrecht umgehend bei Ihren juristischen Angelegenheiten in München und in der Region.
Foto Keller Menz Rechtsanwälte  Rindermarkt 3+4 3+4, 80331 München
Telefon: 089/2422300
Rechtsberatung zum anwaltlichen Schwerpunkt Sozialrecht gibt Herr Rechtsanwalt Keller Menz Rechtsanwälte mit Sitz in München.
Foto Anja Pluta  Wasserburger Landstraße 180, 81827 München
Anja Pluta Rechtsanwältin
Telefon: 089 / 30 70 77 80
Bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Sozialrecht berät und vertritt Sie vor Ort Frau Fachanwältin Anja Pluta in München.
FotoProf. Dr. Jürgen Kruse  Justinus-Kerner-Str. 1 / I, 80686 München
Telefon: 089-88949817
Fachanwalt Prof. Dr. Jürgen Kruse mit Kanzleisitz in München unterstützt Sie als Rechtsbeistand jederzeit gern bei Ihren juristischen Angelegenheiten im Rechtsgebiet Sozialrecht.
Foto Harald Schmid  Leopoldstr. 19, 80802 München
KSPP Schmid Petersen & Partner
Telefon: 089-52031900
Herr Fachanwalt Harald Schmid vertritt Sie vor Gericht zum Sozialrecht.
Foto Gertrud Bachmann  Giselherstr. 16, 80804 München
Telefon: 089-3004547
Fachanwältin Gertrud Bachmann steht zur Verfügung und bietet Rechtsberatung zum Sozialrecht.
Foto Bettina Weber  Robert-Koch-Str. 1, 80538 München
Busse & Partner
Telefon: 089-82006110
Bei juristischen Streitigkeiten rund um das Rechtsgebiet Sozialrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand vor Ort Frau Fachanwältin Bettina Weber mit Kanzleisitz in München.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Sozialrecht


Ratgeber

Soziale Einrichtungen können mit Geld zur Therapie locken
Kassel (jur). Soziale Einrichtungen dürfen seelisch Kranke auch mit Geld zur Teilnahme an einem Arbeitstraining locken. Die Sozialhilfe darf den Kranken dieses Geld nicht indirekt wieder wegnehmen, indem sie es als Einkommen anrechnet, urteilte am Donnerstag, 28. Februar 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 8 SO 12/11 R). Zur Begründung verwies es auf die therapeutische Eigenständigkeit der... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Rollstuhlfahrer können mobile Treppensteighilfe erhalten
Kassel (jur). Können Rollstuhlfahrer mit einer mobilen Treppensteighilfe leichter ihre Etagen-Wohnung verlassen, muss die Pflegekasse die Kosten für das Pflegehilfsmittel bezahlen. Voraussetzung ist, dass die mobile Treppensteighilfe ein selbstständigeres Leben ermöglicht, urteilte am Mittwoch, 16. Juli 2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 3 KR 1/14 R). Geklagt hatte ein 81-jähriger,... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Hartz-IV: Zinseinkünfte sind auf das Arbeitslosengeld II anzurechnen
Kassel (jur). Haben Hartz-IV-Empfänger wegen eines Unfalls Schmerzensgeldzahlungen erhalten, müssen sie daraus erzielte Zinseinkünfte auf ihr Arbeitslosengeld II anrechnen lassen. Die Zinsen sind als Einkommen anzusehen und können die Hartz-IV-Leistungen mindern, urteilte am Mittwoch, 22. August 2012, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 14 AS 103/11 R). Geklagt hatte eine vierköpfige Familie... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. 5 S 432/96:
1. Stimmt der Träger der Bauleitplanung einer Landschaftsschutzverordnung zu, die Grundstücke in ihren Schutzbereich mit einbezieht, welche im Flächennutzungsplan als Wohnbauflächen dargestellt sind, ist die Naturschutzbehörde, die dem Flächennutzungsplan nicht widersprochen hatte, auch ohne eine Veränderung der Sachlage im Sinne des § 7 S 2 BauGB nicht durch den entgegenstehenden Flächennutzungsplan an der Schutzgebietsausweisung gehindert. 2. Zur Frage der (ungeprüften) Übernahme eines bestehenden Landschaftsschutzgebiets durch die Naturschutzbehörde in eine Landschaftsschutzverordnung, die ein großflächigeres Gebiet umfaßt. 3. Zum Beleg der Schutzwürdigkeit von Grundstücksflächen in einem Landschaftsschutzgebiet können im Normenkontrollverfahren auch von der Naturschutzbehörde erst nach Erlaß der Landschaftsschutzverordnung erarbeitete fachliche Stellungnahmen herangezogen werden.

LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, AZ. L 7 AL 333/03:
Die Gleichstellung mit den Schwerbehinderten ist gerechtfertigt, wenn bei krankhafter Disposition des Arbeitnehmers eine Störung des Arbeitsverhältnisses und eine Gefährdung des Arbeitsplatzes voraussehbar ist. Das gilt insbesondere, wenn das bisherige Arbeitgeberverhalten nicht durch die gebotene Rücksichtnahme auf Arbeitnehmer mit gesundheitlichen Einschränkungen gekennzeichnet ist.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 2 LA 383/05:
Zu den Voraussetzungen, unter denen im Berufungszulassungsverfahren nach § 173 Satz 1 VwGO i.V.m. § 78 b ZPO ein Notanwalt beigeordnet werden kann.

KG, AZ. (4) 121 Ss 113/12 (149/12):
Der Inhaber einer Monatskarte für die Benutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels, der die Karte entgegen den Beförderungsbedingungen nicht bei sich führt, erfüllt jedenfalls dann nicht den Tatbestand des § 265a StGB, wenn es sich um eine personengebundene, nicht übertragbare Karte handelt.

VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. A 13 S 445/89:
1. Ist ein Asylantrag vom Bundesamt ausschließlich unter Bezugnahme auf § 2 AsylVfG abgelehnt worden, darf die Ausländerbehörde den Ausländer nicht ohne weitere Prüfung, ob ihm eine Ausreise in ein Drittland überhaupt möglich ist, gemäß § 28 Abs 1 AsylVfG uneingeschränkt zur Ausreise auffordern.


Rechtsanwälte für Sozialrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in München | Sozialrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!