Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Verkehrsrecht > Bremen

Rechtsanwalt in Bremen - Verkehrsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Bremen

Das Verkehrsrecht ist ein sehr diffiziles Rechtsgebiet. Zudem nimmt es an Komplexität von Jahr zu Jahr zu. Mit dem Terminus Verkehrsrecht ist im alltäglichen Miteinander zumeist das Recht des Straßenverkehrs gemeint. Dabei sind sowohl Güter als auch Personen eingeschlossen.
Mehr lesen


Bedauerlicherweise gibt es kaum einen, der nicht im Lebensverlauf zumindest ein paar Mal mit einer Schwierigkeit aus dem Bereich Verkehrsrecht konfrontiert ist. Besonders oft treten hierbei Schwierigkeiten wegen einem Strafzettel, einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder Konsequenzen, die ein Unfall mit sich bringt, auf. Gerade bei einem Verkehrsunfall kommt es oft vor, dass es keine Schwierigkeit zu geben scheint. Doch urplötzlich findet die Versicherung einen fadenscheinigen Grund, nicht zu zahlen.

Oder aber Ihnen wird der Führerschein entzogen, und Sie möchten dagegen vorgehen. Es kann aber auch definitiv vorkommen, dass Ihnen Fahrerflucht unterstellt wird. Und das, obwohl Sie den Schaden überhaupt nicht bemerkt haben. Dies sind nur ein paar Beispiele, die beweisen, wie schnell man Probleme auf dem Gebiet des Verkehrsrechts haben kann. Es besteht kein Zweifel, dass dann ein Rechtsanwalt unbedingt nötig ist. Sehr gut ist es zu wissen, dass in Bremen einige Anwälte für Verkehrsrecht ihren Kanzleisitz haben. Somit ist es leicht, einen versierten Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Bremen zu mandatieren, der bei der Durchsetzung des eigenen Rechts mit Rat und Tat zur Seite steht. Es spielt dabei auch keine Rolle, um welche Schwierigkeit es aus dem Bereich des Verkehrsrechts es genau geht: ob um einen Unfall in der Probezeit, den Entzug der Fahrerlaubnis oder eine MPU.

Immer wird Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Bremen umfassend informieren und Ihnen dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Der Anwalt wird Sie so beispielsweise bei der Geltendmachung berechtigter Ansprüche unterstützen. Selbstverständlich wird er Sie auch in allen Angelegenheiten, die die Fahrerlaubnis betreffen, unterstützen. Probleme mit der Fahrerlaubnis können sich schnell ergeben wie zum Beispiel wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung, Trunkenheit am Steuer oder auch ein Entzug wegen eines verursachten Verkehrsunfalls. Es kann nicht daran gezweifelt werden, dass man, hat man Schwierigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrsrechts, nichts Sinnvolleres machen kann, als einen Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht aus Bremen zu beauftragen. Auf diese Weise kann man sicher sein, dass das eigene Recht optimal vertreten wird.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
Ulrike von Rönn  Achterstraße 27, 28359 Bremen
Ansteeg * Speichert * von Rönn
Telefon: 0421-222 741 0
Frau Rechtsanwältin Ulrike von Rönn ist behilflich mit anwaltlicher Beratung zum Verkehrsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Ulrike Rönn  Achterstraße 27, 28359 Bremen
Ansteeg Speichert von Rönn Anwaltsbüro
Telefon: 0421 222741-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Robert A. Schütz  Züricher Straße 138, 28325 Bremen
Telefon: 0421 2053506
Foto
In Kooperation mit dem ASS Birgit Lohfeld  Parkstraße 99, 28209 Bremen
Telefon: 0421 2779300
Foto
In Kooperation mit dem ASS Jakob Mahlmann  Schüsselkorb 17/18, 28195 Bremen
Telefon: 0421 339525
Foto
In Kooperation mit dem ASS Alexandra Siemering  Martinistraße 60, 28195 Bremen
Telefon: 0421 47883366
Foto
In Kooperation mit dem ASS Inka Hove  Breitenweg 39, 28195 Bremen
Telefon: 0421 3088410
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang Richter  Weserstraße 45 b, 28757 Bremen
Telefon: 0421 6586000
Foto
In Kooperation mit dem ASS Olaf Hess  Knochenhauerstraße 41-42, 28195 Bremen
Telefon: 0421 3365427
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christiane Philipp  Gerhard-Rohlfs-Straße 59, 28757 Bremen
Telefon: 0421 69087878
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht


Ratgeber

Einmal ist einmal zuviel
Berlin (DAV). Bereits ein einmaliger Drogenmissbrauch kann den Entzug der Fahrerlaubnis rechtfertigen, meint das Verwaltungsgericht Berlin. Es lehnte den Eilantrag eines in Berlin lebenden Autofahrers gegen die Entziehung seines Führerscheines ab. Auf die Entscheidung vom 2. März 2006 (Az.: 20 A 14.06) verweist die Deutsche Anwaltauskunft. Der Mann hatte im Oktober 2004 seinen Wagen unter dem Einfluss von Amphetaminen und der... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Plötzliche Erkrankung rechtfertigt nicht immer alkoholisierte Fahrt ins Krankenhaus
Koblenz/Berlin (DAV). Setzt sich jemand alkoholisiert ans Steuer, um wegen einer plötzlichen, schmerzhaften Erkrankung schnellstmöglich ein Krankenhaus aufzusuchen, so macht er sich nur dann nicht strafbar, wenn es keine andere Möglichkeit gab, das Krankenhaus zu erreichen. Dies berichtet die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mit Verweis auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz vom 19.... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Haftung bei Fahrfehlern im Segelsport
Oberlandesgericht Nürnberg Urteil vom 28.06.2004, Az: 8 U 202/03 1. Der Segelsport, auch wenn er wettkampfmäßig in Form einer Regatta betrieben wird, gehört nicht zu den Sportarten, bei denen typischerweise auch bei Einhaltung der Wettkampfregeln oder bei geringfügigen Regelverletzungen die Gefahr gegenseitiger Schadenszufügung besteht. 2. Bei Segelwettfahrten besteht deswegen keine Haftungsfreistellung der... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Geschwindigkeitsmessung kurz vor dem Ortsausgangsschild
Das Oberlandesgericht hatte sich in einer Entscheidung mit folgendem Fall zu beschäftigen (4Ss 261/11): Ein Kraftfahrer befuhr innerorts eine Straße mit einer Geschwindigkeit von 78 km/h. Ca. 90Meter vor dem Ortsausgangsschild wurde seine Geschwindigkeit gemessen. Nach erfolglosem Einspruch gegen den Bußgeldbescheid wurde er schließlich vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 100,- €... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thomas Brunow)

Haft- oder Bewährungsstrafe nach tödlichem Verkehrsunfall?
Mit dieser Frage hatte sich der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe zu befassen. Der 24jährige Angeklagte hatte im Juni 1999 mit seinem Sportwagen der Marke Lotus gemeinsam mit einem Freund eine „Spritztour“ unternommen, wobei er als Fahrer auf einer Landstraße im Raum Pforzheim in einer Linkskurve bei einer Kurvengeschwindigkeit von 127 km/h ins Schleudern geriet und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Rechtsanwälte für Verkehrsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Bremen | Verkehrsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!