Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Verkehrsrecht > Bremen

Rechtsanwalt in Bremen - Verkehrsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Bremen

Das Verkehrsrecht ist ein sehr diffiziles Rechtsgebiet. Zudem nimmt es an Komplexität von Jahr zu Jahr zu. Mit dem Terminus Verkehrsrecht ist im alltäglichen Miteinander zumeist das Recht des Straßenverkehrs gemeint. Dabei sind sowohl Güter als auch Personen eingeschlossen.
Mehr lesen


Bedauerlicherweise gibt es kaum einen, der nicht im Lebensverlauf zumindest ein paar Mal mit einer Schwierigkeit aus dem Bereich Verkehrsrecht konfrontiert ist. Besonders oft treten hierbei Schwierigkeiten wegen einem Strafzettel, einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder Konsequenzen, die ein Unfall mit sich bringt, auf. Gerade bei einem Verkehrsunfall kommt es oft vor, dass es keine Schwierigkeit zu geben scheint. Doch urplötzlich findet die Versicherung einen fadenscheinigen Grund, nicht zu zahlen.

Oder aber Ihnen wird der Führerschein entzogen, und Sie möchten dagegen vorgehen. Es kann aber auch definitiv vorkommen, dass Ihnen Fahrerflucht unterstellt wird. Und das, obwohl Sie den Schaden überhaupt nicht bemerkt haben. Dies sind nur ein paar Beispiele, die beweisen, wie schnell man Probleme auf dem Gebiet des Verkehrsrechts haben kann. Es besteht kein Zweifel, dass dann ein Rechtsanwalt unbedingt nötig ist. Sehr gut ist es zu wissen, dass in Bremen einige Anwälte für Verkehrsrecht ihren Kanzleisitz haben. Somit ist es leicht, einen versierten Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Bremen zu mandatieren, der bei der Durchsetzung des eigenen Rechts mit Rat und Tat zur Seite steht. Es spielt dabei auch keine Rolle, um welche Schwierigkeit es aus dem Bereich des Verkehrsrechts es genau geht: ob um einen Unfall in der Probezeit, den Entzug der Fahrerlaubnis oder eine MPU.

Immer wird Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Bremen umfassend informieren und Ihnen dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Der Anwalt wird Sie so beispielsweise bei der Geltendmachung berechtigter Ansprüche unterstützen. Selbstverständlich wird er Sie auch in allen Angelegenheiten, die die Fahrerlaubnis betreffen, unterstützen. Probleme mit der Fahrerlaubnis können sich schnell ergeben wie zum Beispiel wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung, Trunkenheit am Steuer oder auch ein Entzug wegen eines verursachten Verkehrsunfalls. Es kann nicht daran gezweifelt werden, dass man, hat man Schwierigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrsrechts, nichts Sinnvolleres machen kann, als einen Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht aus Bremen zu beauftragen. Auf diese Weise kann man sicher sein, dass das eigene Recht optimal vertreten wird.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
Ulrike von Rönn  Achterstraße 27, 28359 Bremen
Ansteeg * Speichert * von Rönn
Telefon: 0421-222 741 0
Frau Rechtsanwältin Ulrike von Rönn ist behilflich mit anwaltlicher Beratung zum Verkehrsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Birgit Lohfeld  Parkstraße 99, 28209 Bremen
Telefon: 0421 2779300
Foto
In Kooperation mit dem ASS Inka Hove  Breitenweg 39, 28195 Bremen
Telefon: 0421 3088410
Foto
In Kooperation mit dem ASS Daniel Knok  Obernstraße 38-42, 28195 Bremen
Heberling & Kollegen Rechtsanwälte
Telefon: 0421 330039-0
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang Richter  Weserstraße 45 b, 28757 Bremen
Telefon: 0421 6586000
Foto
In Kooperation mit dem ASS Jakob Mahlmann  Schüsselkorb 17/18, 28195 Bremen
Telefon: 0421 339525
Foto
In Kooperation mit dem ASS Robert A. Schütz  Züricher Straße 138, 28325 Bremen
Telefon: 0421 2053506
Foto
In Kooperation mit dem ASS Henner Rohmeyer  Sebaldsbrücker Heerstraße 34, 28309 Bremen
Telefon: 0421 43599170
Foto
In Kooperation mit dem ASS Olaf Hess  Knochenhauerstraße 41-42, 28195 Bremen
Telefon: 0421 3365427
Foto
In Kooperation mit dem ASS Alexandra Siemering  Martinistraße 60, 28195 Bremen
Telefon: 0421 47883366
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht


Ratgeber

Telefonieren bei Rotlichtphase erlaubt
Berlin (DAV). Hat ein Autofahrer beim Warten an einer auf Rot geschalteten Ampelkreuzung den Motor seines Fahrzeugs ausgeschaltet, darf er auch hinter dem Steuer zum Handy greifen und damit telefonieren. Dies geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Bamberg vom 27. September 2006 (AZ 3 Ss OWi 1050/06) hervor, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Ein Allgäuer Pkw-Fahrer sollte 40,00 ? Geldbuße für die Benutzung seines... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Betrunken Fahrrad gefahren ? Führerschein weg!
Berlin (DAV). Wer Alkohol getrunken hat, sollte nicht mehr fahren ? weder mit dem Auto noch mit dem Fahrrad. Tut man es doch und wird nach übermäßigem Alkoholkonsum im Straßenverkehr erwischt, so riskiert man seine Fahrerlaubnis, egal ob man mit einem Auto oder ?nur? mit einem Fahrrad unterwegs war. Über diese Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom 29. September 2008 (AZ: 1 N 80.07) informieren die... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Ein 23 Monate altes ungebrauchtes Auto ist nicht fabrikneu
Berlin (DAV). Ein zwar unbenutztes, aber 23 Monate altes Auto ist kein ?Neuwagen? mehr. Dies gilt auch, wenn dieser Fahrzeugtyp nicht mehr gebaut wird. Auf dieses Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg vom 08. Januar 2007 (Az.: 15 U 71/06) verweisen die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Vor Gericht stritten sich der Käufer und der Verkäufer eines Autos darüber, ob ein 23 Monate alte Auto ?fabrikneu?... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Unfallopfer erhält 350.000 ? Schmerzensgeld
BERLIN (DAV). Opfer von Verkehrsunfällen können mit mehr Schmerzensgeld rechnen. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Detmold (Aktenzeichen 9 O 265/98) hervor, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Mit dem Urteil, das schon am 15. Mai 2003 fiel, sprachen die Richter einem Schwerstbehinderten eine in dieser Höhe bislang ungewöhnliche Schmerzensgeldsumme von 350.000 ? zu. In dem Fall hatte der damals 19-jährige Mann... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Mithaftung des Falschparkers
Obschon der Parkraum gerade in Großstädte sehr begrenzt ist, sollten Kraftfahrer darauf achten, gerade nicht unzulässig im 5 m-Bereich vor Einmündungen zu parken. Kommt es zu einem Unfall mit einem verbotswidrig abgestelltem Fahrzeug kann dies durchaus zu einer Mithaftung des Falschparkers führen, obschon das Fahrzeug des Falschparkers zum Unfallzeitpunkt stand. Das Amtsgericht Berlin Mitte (Urteil vom... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Thomas Brunow)


Rechtsanwälte für Verkehrsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Bremen | Verkehrsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!