Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Verwaltungsrecht > München

Rechtsanwalt in München - Verwaltungsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht in München

Das Verwaltungsrecht ist das Recht der Exekutive, der Staatsverwaltung, und als solches ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Es regelt die Ansprüche und Rechte, die ein Bürger gegen den Staat besitzt. Umgekehrt normiert es aber auch die Abwehrmöglichkeiten von Verpflichtungen von Seiten der Behörde. Ein exekutives Handeln liegt immer dann vor, wenn eine öffentliche Verwaltungsbehörde einen Beschluss erlässt und denselben dem Bürger zustellt. Im Normalfall handelt es sich bei einem derartigen Beschluss einer Verwaltungsbehörde um einen Verwaltungsakt. Jedem Bürger steht es frei, gegen einen Verwaltungsakt einen Widerspruch zu erheben. Verläuft das Widerspruchsverfahren ergebnislos, besteht die Möglichkeit, Klage zu erheben. Verantwortliches Gericht ist das Verwaltungsgericht. Das Verwaltungsrecht ist ein sehr breitgefächertes Rechtsgebiet und umfasst etliche Teilbereiche wie z.B. Gewerberecht, Immissionsschutzrecht, Kommunalrecht, Jagdrecht, Landwirtschaftsrecht oder auch Lebensmittelrecht.
Mehr lesen


Bei rechtlichen Problemen im Bereich des Verwaltungsrechts ist ein Anwalt eine große Stütze. München bietet eine Reihe von Rechtsanwälten, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in München ist mit allen Belangen, die in das Gebiet des Verwaltungsrecht fallen, vertraut. Sei es ob es um eine Studienplatzklage geht, eine Ersatzvornahme, um Probleme mit einem öffentlich-rechtlichen Vertrag, einen Widerspruchsbescheid oder um eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Gleiches gilt, wenn es um Fragen der sofortigen Vollziehung oder um den Themenbereich unmittelbarer Zwang geht. Stets wird der Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht aus München bestrebt sein, seinen Mandanten tatkräftig zu unterstützen. Dasselbe gilt, wenn man juristische Fragen hat in Bezug auf den Bundefreiwilligendienst oder eine Gewerbeerlaubnis, dann ist ein Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht aus München ebenso der perfekte Ansprechpartner.

Will man gegen einen Verwaltungsakt Widerspruch einlegen, ist zu berücksichtigen, dass hier Fristen gelten. Somit ist es angeraten, sich bei rechtlichen Problemen, die in den Bereich des Verwaltungsrechts fallen, unverzüglich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Einen Rechtsanwalt aufzusuchen ist in jedem Fall ein sinnvoller Schritt in die richtige Richtung.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 4:  1    3  4
Logo
Dr. Lang & Kollegen  Mauerkircherstraße 4, 81679 München
Kanzlei für Erbrecht und Vermögensnachfolge
Telefon: +49 (0) 89 - 23 00 19 00
Die Kanzlei Dr. Lang & Kollegen mit Sitz in München vertritt Sie schnell bei Ihren Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Verwaltungsrecht.
Foto
Helmut Menche  Zeppelinstr. 73, 81669 München
Kanzlei für Öffentliches Baurecht
Telefon: +49 (0) 89 458 35 366
Foto
Rudolf P.B. Riechwald  Franz-Joseph-Str. 9, 80801 München
RIECHWALD RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE für VerwR
Telefon: 089334422
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Helmut Roithmaier  Blutenburgstraße 93, 80634 München
Roithmaier Rechtsanwälte Fachanwalt für Verwaltungsrecht Rechtsanwälte
Telefon: 089 139916-0
Bei juristischen Problemen im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht berät Sie persönlich Herr Fachanwalt Dr. Helmut Roithmaier aus München.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Thomas Roder  Arcostraße 5, 80333 München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Telefon: 089 20000760
Zu Rechtsstreitigkeiten im Themenbereich Verwaltungsrecht berät Sie persönlich Herr Fachanwalt Dr. Thomas Roder in München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Elisabeth Braun  Mauerkircherstraße 93, 81925 München
Telefon: 089 99888843
Fachanwältin Elisabeth Braun mit Kanzleisitz in München unterstützt Sie persönlich bei Ihren Rechtssachen im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Andreas Zöpfl  Blutenburgstraße 93, 80634 München
Roithmaier Rechtsanwälte Fachanwalt für Verwaltungsrecht Rechtsanwälte
Telefon: 089 139916-0
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Gabriele Schenk  Arnulfstraße 2, 80335 München
Emrich, Schötz & Partner GbR Rechtsanwälte/Steuerberater
Telefon: 089 549119-0
Bei juristischen Streitigkeiten im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht berät und vertritt Sie persönlich Frau Fachanwältin Dr. Gabriele Schenk aus München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Dominik Seitz  Sophienstraße 1, 80333 München
p11 Rechtsanwälte
Telefon: 089 20357000
Fachanwalt Dominik Seitz mit Büro in München berät Sie in Ihrer Nähe bei Ihren aktuellen Rechtsproblemen im Bereich Verwaltungsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Lutz Paproth  Maffeistraße 3, 80333 München
Paproth Metzler & Partner Rechtsanwälte
Telefon: 089 461385-0
Herr Fachanwalt Lutz Paproth ist behilflich in Gerichtsprozessen zum Verwaltungsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Peter Mehring  Steinstraße 56, 81667 München
Telefon: 089 484008
Foto
In Kooperation mit dem ASS Elena Boettcher  Blutenburgstraße 93, 80634 München
Roithmaier Rechtsanwälte Fachanwalt für Verwaltungsrecht Rechtsanwälte
Telefon: 089 139916-0
Foto
In Kooperation mit dem ASSProf. Dr. Tillo Guber  Marienplatz 2, 80331 München
Telefon: 089 1238552
Bei Rechtsfragen zum Verwaltungsrecht unterstützt Sie vor Ort Herr Fachanwalt Prof. Dr. Tillo Guber aus München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Margit Waldinger  Arabellastraße 4, 81925 München
Quiring, Simon & Frick Rechtsanwälte
Telefon: 089 928808-0
Frau Fachanwältin Margit Waldinger - Ihr Rechtsbeistand berät zum Rechtsthema Verwaltungsrecht schnell bei Ihren Rechtsproblemen in München und in der Region.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Wolfgang Raithel  Neuhauserstraße 15, 80331 München
Gast & Collegen Fachanwälte
Telefon: 089 23238899-0
Rechtsauskunft zum Bereich Verwaltungsrecht gibt Herr Fachanwalt Wolfgang Raithel in München.
Foto Joachim R. Krauß  Widenmayerstr. 16, 80538 München
Telefon: 089-21119320
Fachanwalt Joachim R. Krauß hilft Ihnen vor Gericht zum Verwaltungsrecht.
FotoDr. Etienne Richthammer  Von-der-Tann-Str. 2, 80539 München
Reed Smith LLP
Telefon: 089-20304140
Rechtsberatung im anwaltlichen Schwerpunkt Verwaltungsrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Dr. Etienne Richthammer mit Kanzlei in München.
Foto Eva-Maria Rönsberg  Rindermarkt 3 + 4, 80331 München
Tacke Krafft
Telefon: 089-1894430
Fachanwältin Eva-Maria Rönsberg mit Anwaltskanzlei in München hilft als Ihr Beistand jederzeit bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Bereich Verwaltungsrecht.
FotoDr. Alfred Braun  Ottostr. 9 / V, 80333 München
Telefon: 089-5488420
Bei rechtlichen Problemen im Rechtsgebiet Verwaltungsrecht ist Ihr anwaltlicher Beistand in Ihrer Nähe Herr Fachanwalt Dr. Alfred Braun aus München.
Foto Florian Seebauer  Nymphenburger Str. 70, 80335 München
Wagensonner Luhmann & Koll.
Telefon: 089-1239850
Bei rechtlichen Problemen rund um das Rechtsgebiet Verwaltungsrecht berät Sie in Ihrer Nähe Herr Fachanwalt Florian Seebauer mit Sitz in München.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 4:  1    3  4

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht


Ratgeber

Beamter muß "Schmiergelder" an seinen früheren Dienstherrn herausgeben
Ein ehemaliger Beamter, der im Zusammenhang mit der ihm obliegenden Vergabe von Aufträgen an Baufirmen Sach- und Geldleistungen im Wert von ca. 60 000 DM angenommen und als Gegenleistung die betreffenden Baufirmen bei der Auftragsvergabe bevorzugt hat und der deswegen zu einer längeren Freiheitsstrafe verurteilt worden ist, muß die empfangenen "Schmiergelder" dem Dienstherrn herausgeben. Der Anspruch des Dienstherrn ergibt sich... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

OVG: Beamter muss Praxisgebühr und Eigenanteil für Medikament tragen
Die von einem Bundesbeamten einbehaltene Praxisgebühr und der Eigenanteil an den Kosten für Medikamente verstoßen jedenfalls dann nicht gegen die Fürsorgepflicht des Dienstherrn, wenn die Belastung weniger als 1% des Jahreseinkommens beträgt. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Dem Kläger, einem Regierungsoberamtsrat a. D., wurde die Beihilfe für seine Aufwendungen für ärztlich... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

„Motorisierter Krankenfahrstuhl“ für jedermann fahrerlaubnisfrei
Das fahrerlaubnisfreie Führen eines einsitzigen Kraftfahrzeuges mit einem Leergewicht von nicht mehr als 300 kg und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h, das in der Fahrerlaubnisverordnung als „motorisierter Krankenfahrstuhl“ bezeichnet wird, ist auf öffentlichen Straßen nicht auf körperlich gebrechliche oder behinderte Personen beschränkt. Das hat das Bundesverwaltungsgericht... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

OLG-STUTTGART, AZ. 17 UF 352/11:
Zu den Voraussetzungen einer Scheidung nach türkischem Recht.Derjenige Ehegatte, den das alleinige oder überwiegende Verschulden an der Zerrüttung der Ehe trägt, ist nicht berechtigt, einen Scheidungsantrag zu stellen.Zur Rechtsmissbräuchlichkeit des Widerspruchsrechtes.

SG-MARBURG, AZ. S 12 KA 547/07:
Ziffer 40750 EBM 2005, wonach eine Kostenpauschale für die Sachkosten in Zusammenhang mit der Durchführung von endoskopischen Gelenkeingriffen (Arthroskopien) nach den Nrn. 31141 und 31142 EBM 2005 in Höhe von 122,00 € anfällt, ist abschließend. Daneben können Kosten für einen Einzelmesseraufsatz in Höhe von 169,17 € nicht abgerechnet werden.

AG-LUDWIGSLUST, AZ. 5 F 280/09:
Die in den alten und neuen Bundesländern erworbenen Entgeltpunkte sind bei der Anwendung von § 178 Abs. 2 VersAusglG nicht als Einheit anzusehen; gesetzliche Rentenanwartschaften sind daher nicht in ihrer Gesamtheit auszugleichen, wenn zumindest entweder die Anwartschaft in Form von Entgeltpunkten oder die Anwartschaft in Form von Entgeltpunkten (Ost) über der Bagatellgrenze liegt (entgegen OLG Celle, Beschluss vom 04.03.2010, Az.: 10 UF 282/08, - zitiert nach juris).

OLG-STUTTGART, AZ. 8 W 46/12:
Zweifelsvorlage gem. § 49 Abs. 2 PStG zur Nachbeurkundung von Geburten im Ausland bei Leihmutterschaft:Die Beurkundung der Geburt (§ 36 Abs. 1 S. 1 PStG) eines in den USA von einer Leihmutter ausgetragenen und geborenen Kindes mit deutschen genetischen Eltern und gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland kann nicht erfolgen, da es nicht die deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt von den genetischen Eltern erworben hat. Denn für seine Abstammung ist deutsches Recht maßgebend (Art. 19 Abs. 1 S. 1 EGBGB). Danach ist Mutter des Kindes die Frau, die es geboren hat (§ 1591 BGB), also die Leihmutter, und sein Vater deren Ehemann (§ 1592 Nr. 1 BGB). Die genetischen Eltern können die rechtliche Abstammung (Mutterschaft und Vaterschaft) nur durch eine Adoption herbeiführen.


Rechtsanwälte für Verwaltungsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in München | Verwaltungsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!