Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Apothekenrecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Apothekenrecht

Orte


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Apothekenrecht

Foto
Dr. Gordon Grunert, LL.M. Eur.  Türkenstraße 70, 80799 München
Anwaltskanzlei Grunert
Telefon: 070079979977
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
Rechtsanwalt Tino Gunkel  Straße des Friedens 4, 99094 Erfurt
Anwaltsbüro Tino Gunkel
Telefon: 0361/2252537
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gunnar Becker  Weidenstieg 18, 20259 Hamburg
Telefon: 040 40 83 43
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Ulrike von Rönn  Achterstraße 27, 28359 Bremen
Ansteeg Speichert von Rönn Anwaltsbüro
Telefon: 0421 222741-0
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael Stoll  Fritz-Erler-Straße 6, 50374 Erftstadt
Kanzlei Stoll Rechtsanwälte
Telefon: 02235 923240
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Sabrina Diehl  Centroallee 269, 46047 Oberhausen
Telefon: 0208 828670-90
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Frank Kroier  Höfener Straße 10, 90763 Fürth
Dr. Kroier & Dr. Weyer Rechtsanwälte
Telefon: 0911 785096
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Thomas Holl  Georg-Glock-Straße 14, 40474 Düsseldorf
Telefon: 0211 513536270
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Birgit Oehlmann  Am Stadtwald 27, 99974 Mühlhausen /Thüringen
Oehlmann Rechtsanwälte Steuerberatung
Telefon: 03601 48320
Schwerpunkt: Apothekenrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Friedrich Paul Müller  Kreuzwiesenweg 25, 74523 Schwäbisch Hall
Telefon: 0791 9561276
Schwerpunkt: Apothekenrecht

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Apothekenrecht


Ratgeber zum Thema Apothekenrecht

Keine Vergütung der Apotheker für im Jahre 2009 abgegebene Arzneimittel
Das Sozialgericht Aachen hat am 19.08.2014 in acht Verfahren die Klagen mehrerer Apotheker gegen gesetzliche Krankenkassen auf Nachzahlung einer weiteren Vergütung für im Jahre 2009 abgegebene Arzneimittel abgewiesen. Den Klagen liegt folgender Sachverhalt zugrunde: Die Kläger sind selbstständige Apotheker. Über von ihnen beauftragte Rechenzentren stellten sie den drei beklagten Krankenkassen die... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 7 KA 39/11 B ER:
1.) Zur Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes im Fall der Versagung einer Zulassung zur vertragspsycho-therapeutischen Versorgung. 2.) Mit Blick auf das Recht der Psychotherapeuten auf Freiheit der Berufswahl und -ausübung aus Art. 12 Abs. 1 Grundgesetz (GG) sowie das Recht auf Gewährung effektiven Rechtsschutzes aus Art. 19 Abs. 4 GG ist § 95 Abs. 11 Satz 5 letzter Halbsatz SGB V dahin auszulegen, dass die Ermächtigung mit dem Ziel der Nachqualifikation bis zur bestandkräftigen Entscheidung der Zulassungsgremien (Zulassungs- und Berufungsausschuss) über die Umwandlung der Ermächtigung in eine bedarfsunabhängige Zulassung fortbesteht (a.A. LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 23. Januar 2008, L 11 KA 103/06).

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, AZ. 18 B 910/10:
Drohen einem Ausländer, der in Deutschland unter Betreuung gestellt wurde, bei der Ankunft im Heimatland im Sinne des § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG erhebliche Gefahren, weil es an der erforderlichen, unmittelbar nach der Ankunft einsetzenden Versorgung und Betreuung fehlt, ist seine Reisefähigkeit nur gegeben, wenn die Ausländerbehörde geeignete Maßnahmen getroffen hat, um diese Gefahren solange auszuschließen, bis die Versorgungssysteme im Heimatland eingreifen.

SG-BERLIN, AZ. S 37 AS 7127/09:
Bei einem überregionalen, nicht allein zur Optierung von Wohnansprüchen vorgenommenen Umzug kommt § 22 Abs 1 S 2 SGB 2 nicht zur Anwendung, denn eine Mietkappung soll nur den nicht notwendigen Wohnungswechsel unter Ausnutzung regionaler Angemessenheitsgrenzen, also innerhalb des örtlichen Wohnungsmarktes, verhindern.

OLG-DUESSELDORF, AZ. I-10 U 34/12:
Für einen Erwerber entfaltet eine vertragliche Heilungsklausel für Mängel der Schriftform keine Wirkung. Eine solche Klausel ist unwirksam, wenn sie pauschal nicht nur die ursprünglichen Mietvertragsparteien sondern auch den Erwerber, der in die Vermieterposition eintritt, verpflichtet.

VG-DARMSTADT, AZ. 3 L 105/09.DA:
Der Widerruf der Ernennung eines Notarztes unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis als Leitender Notarzt ist verhältnismäßig, wenn das Vertrauensverhältnis zerstört ist.


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Apothekenrecht