Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Deutschland > Berlin > Kreuzberg

Rechtsanwalt in Berlin Kreuzberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
Barbara Wessel  Yorckstraße 80, 10965 Berlin - Kreuzberg
Anwältinnen Wessel & Clemm, Kreuzberg
Schwerpunkte: Ausländer-/Asylrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Lebenspartnerrecht, Familienrecht, Scheidung, Ehevertrag
Premiumeintrag, gelistet in: Rechtsanwalt Berlin - Kreuzberg
Foto
Ansgar Honsel  Willibald-Alexis-Straße 15, 10965 Berlin - Kreuzberg
Kanzlei Honsel
Schwerpunkte: Verkehrsrecht, Straßenverkehrsrecht, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Autorecht, Markenrecht, Internetrecht, Strafrecht, Sozialrecht
Premiumeintrag, gelistet in: Rechtsanwalt Berlin - Kreuzberg
Foto
Christina Clemm  Yorckstraße 80, 10965 Berlin - Kreuzberg
Anwältinnen Clemm & Wessel, Kreuzberg
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Opferhilfe, Familienrecht, Scheidung, Kindschaftsrecht, Revisionsrecht
Premiumeintrag, gelistet in: Rechtsanwalt Berlin - Kreuzberg
Foto
Barbara Petersen  Yorckstr. 80, 10965 Berlin - Kreuzberg
Rechtsanwältin
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Opferhilfe, Familienrecht, Scheidung, Staatsangehörigkeitsrecht
Premiumeintrag, gelistet in: Rechtsanwalt Berlin - Kreuzberg
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Urs Matthias Verweyen  Oranienstraße 24, 10999 Berlin - Kreuzberg
KVlegal
Schwerpunkte: Entschädigungsrecht, Filmrecht, Internetrecht, IT-Recht, Lizenzrecht, Medienrecht, Multimediarecht, Telekommunikationsrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christlieb Klages  Oranienstraße 24, 10999 Berlin - Kreuzberg
KVlegal
Fachanwalt für: Gewerblicher Rechtsschutz

Schwerpunkte: Datenschutzrecht, Domainrecht, Filmrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Internetrecht, Markenrecht, Mediation im Wirtschaftsrecht, Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht
Foto Edda Niederhaus  Forster Straße 36, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Mediation, Zivilrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht

Foto Fabian Haslob  Oranienstraße 24, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Zivilrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Lizenzrecht, Markenrecht, Presserecht, Medienrecht, Urheberrecht

Foto Carsten Rudolf Hoenig  Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin - Kreuzberg
Fachanwalt für: Strafrecht

Schwerpunkte: Strafrecht

Foto Franziska Dams  Oranienstraße 166, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Miet- und Pachtrecht, Strafrecht, Zivilrecht

Foto Gregor Alexander Zillich  Wiener Straße 7, 10999 Berlin - Kreuzberg
Irgang und Partner GbR
Fachanwalt für: Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Schwerpunkte: Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Gewerberecht, Gaststättenrecht, Miet- und Pachtrecht

Foto Achim Bedenk  Wiener Straße 20, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Ausländerrecht, Internationales Recht, Verwaltungsrecht

Foto Gedo Alf Tobias Glienke  Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin - Kreuzberg
c/o Kanzlei Hoenig
Fachanwalt für: Strafrecht, Verkehrsrecht

Schwerpunkte: Strafrecht, Verkehrsrecht

Foto Gudrun Zieschang  Lausitzer Straße 18, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht

Foto Heike Morris  Oranienplatz 2, 10999 Berlin - Kreuzberg
c/o RAe Köpf und Richter
Schwerpunkte: Arztrecht, Medizinrecht, Schwerbehindertenrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht

FotoDr. Folma Maren Kiser  Lausitzer Straße 26 a, 10999 Berlin - Kreuzberg
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Baurecht, privat, Öffentliches Auftragswesen, Internationales Recht

Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Ratgeber aus Berlin

Die Einigungsstelle
• Zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Arbeitgeber und dem Betriebsrat oder Personalrat kann ein Schiedsverfahren eingeleitet werden, Einigungsstelle genannt. • Die Einigungsstelle besteht aus einer gleichen Anzahl von Beisitzern, die von Arbeitgeber und Betriebsrat bestellt worden sind. Zusätzlich hat die Einigungsstelle einen unparteiischen Vorsitzenden. Die Wahl des Vorsitzenden... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

NPD-Freunde auf Facebook – ein Kündigungsgrund?
Der Fall eines Mitarbeiters der Firma IKEA schlug in der Presse hohe Wellen. Der Arbeitnehmer hatte NPD-Funktionäre als Freunde auf seinem Facebook-Profil verlinkt und stand mit diesen in Verbindung. IKEA möchte sich von diesem Mitarbeiter trennen, da diese Einstellung nicht mit den Werten des Unternehmens vereinbar ist. Für die Kündigung eines Mitarbeiters in einem größeren Unternehmen muss ein... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

Filesharing Abmahnung
Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte versendet zur Zeit massenweise Abmahnschreiben wegen illegalen Downloads des Filmwerkes "Umständlich verliebt" in Peer to Peer Tauschbörsen wie Torrent, Emule oder Limewire. Auftraggeber ist Constantin Film. Die Anwälte Waldorf Frommer fordern Zahlung von Rechtsanwaltskosten und Schadensersatz in Höhe von 956 €. Indem Tauschpartner durch den Vorgang des... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Rechtsanwalt Jacob Metzler aus Berlin)


Interessante Entscheidungen

VG-HANNOVER, AZ. 7 A 673/04:
Lässt eine Leistungsvereinbarung eine fristgemäße ordentliche Kündigung zu, liegt die Entscheidung, ob ein Sozialhilfeträger die Kündigung auch ausspricht, im pflichtgemäßen Ermessen der Behörde. § 93c BSHG verbietet keine ordentliche Kündigung.

BGH, AZ. III ZR 98/12:
Es kann einen ersatzfähigen Vermögensschaden darstellen, wenn dem Inhaber eines DSL-Anschlusses die Möglichkeit genommen wird, seinen Zugang zum Internet zu nutzen, ohne dass ihm hierdurch Mehraufwendungen entstanden oder Einnahmen entgangen sind.

LAG-KOELN, AZ. 6 Ta 53/12:
Das Zwangsvollstreckungsverfahren ist nicht geeignet, die im Prozessvergleich offengelassene Frage des Zeugnisinhalts abschließend zu beantworten (hier: Pflicht zur Erteilung eines Zeugnisses nach einem Entwurf des Arbeitnehmers, von dem der Arbeitgeber nur auf wichtigem Grund abweichen durfte).

BSG, AZ. B 4 AS 27/09 R:
1. Ein Mietspiegel kann als Grundlage eines schlüssigen Konzepts zur Ermittlung der angemessenen Referenzmiete im Vergleichsraum geeignet sein. 2. Einem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen obliegt als Kostensenkungsmaßnahme ein Umzug im gesamten Vergleichsraum, wenn ihm dieser weder aus persönlichen Gründen unzumutbar noch in Ermangelung von verfügbarem Wohnraum in Höhe der Referenzmiete unmöglich ist.

VG-LUENEBURG, AZ. 4 A 201/03:
§ 77 Abs. 1 Satz 1 AsylVfG ist nicht anwendbar, wenn nach der Erledigung einer auf Verpflichtung der Beklagten zur Feststellung von Abschiebungshindernissen nach § 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG gerichteten Klage infolge der Abschiebung des Betroffenen das Verfahren als Fortsetzungsfeststellungsklage weitergeführt wird.

BFH, AZ. IV R 94/06:
Wird der Anstellungsvertrag des Geschäftsführers einer GmbH zur Vermeidung einer Kündigung aufgelöst und erhält der Geschäftsführer in diesem Zusammenhang eine Abfindung, ist diese auch dann eine tarifbegünstigte Entschädigung i.S. des § 24 Nr. 1 Buchst. a EStG, wenn die GmbH Gesellschafter-Geschäftsführerin einer Mitunternehmerschaft und der Geschäftsführer deren minderheitsbeteiligter Mitunternehmer ist.


Weitere Rechtsgebiete in Berlin Kreuzberg

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt Berlin Kreuzberg - Ihr Surf-Tipp: Rechtsanwälte Berlin Kreuzberg