Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Arbeitsrecht > Berlin

Rechtsanwalt in Berlin - Arbeitsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Berlin

Das Arbeitsrecht beinhaltet gesetzliche Bestimmungen, welche im Zusammenhang mit abhängigen Beschäftigungsverhältnissen stehen. In diesen Bereich fällt beispielsweise auch das Arbeitnehmererfinderrecht. Zudem regelt das Arbeitsrecht gesetzliche Bestimmungen, Verordnungen und Gesetze im Zusammenhang mit Arbeitsverhältnissen. Wer rechtliche Probleme in Verbindung mit der Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag oder Arbeitszeugnissen usw. hat, kann über dieses Rechtsanwaltsverzeichnis die passenden Rechtsanwälte finden.
Mehr lesen


Gleich, was man für ein arbeitsrechtliches Problem hat, sei es eine ungerechtfertigte Abmahnung, eine zweifelhafte betrieblich Vereinbarung, Unstimmigkeiten bei der Altersteilzeit. In jedem Fall ist es angebracht, einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Berlin zu konsultieren. Bei Problemen im Bereich des Arbeitsrechts ist fundiertes Fachwissen erforderlich, um sein Recht durchzusetzen. Dies kann ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Berlin bieten. Ein Anwalt, der auf das Arbeitsrecht spezialisiert ist, bietet nicht nur eine rechtliche Beratung bei z.B. Diskriminierung, Schwierigkeiten in der Probezeit, einem Arbeitsunfall bzw. bei rechtlichen Unstimmigkeiten in Bezug auf einen Arbeitsvertrag. Ebenso wird der Anwalt für Arbeitsrecht in Berlin eine Vertretung seines Mandanten vor Gericht übernehmen. Auch ist es möglich, dass der Jurist eine gütliche Regelung erzielt.

Egal ob ein Rechtsproblem vermeintlich klar erscheint oder, ob es sich schwierig zu gestalten scheint. Sich Unterstützung bei einem Juristen zu holen ist immer die richtige Vorgehensweise. Vor allem auch, wenn es um Verträge geht, sollten diese durch einen Juristen genauestens überprüft werden. Liegt die rechtliche Problematik in einem Aufhebungsvertrag begründet, ist zwingend Fachwissen erforderlich, um rechtliche Sachlagen offenzulegen. Generell allerdings ist es gleichgültig, um welches rechtliche Problem es sich im Bereich Arbeitsrecht genau handelt. Mit einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Berlin hat man eine umfassende Unterstützung an der Seite. Auf diese Weise wird es leichter, das eigene Recht auch wirklich durchzusetzen. Bei der Frage, ob man sich beraten und unterstützen lassen sollte, ist es auch gleich, ob man schon in Altersteilzeit ist oder sich in der Ausbildung befindet bzw. die Tätigkeit lediglich ein Nebenjob ist. Sucht man sich Unterstützung bei einem Anwalt für Arbeitsrecht, kann man sich sicher sein, dass das persönliche Recht optimal vertreten wird.

Gerade auch, wenn man ein Problem mit einem Betriebsübergang hat, sollte man sich Rat beim Fachmann suchen. In vielen Fällen ist bereits ein Beratungsgespräch ausreichend, um Folgekosten zu umgehen und sein Recht zu bekommen. Nicht selten erspart man sich durch eine kompetente Beratung außerdem Zeit und vor allem auch Nerven. Wichtig ist es auch zu betonen, dass bei Problemen im Arbeitsrecht in den meisten Fällen die persönliche finanzielle Existenz bedroht ist. Es spielt keine Rolle, ob es sich um ein anscheinend minimales Problem handelt. Die Folgen können weitreichend sein wie bei einer Abmahnung, Schwierigkeiten mit dem Betriebsrat, Mobbing, Diskriminierung, einem Aufhebungsvertrag, Altersteilzeit etc. Somit sollte man in jedem Fall umgehend agieren und sich juristischen Rat einholen.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3
Foto
Rechtsanwalt & Avocat Nils H. Bayer  Wolliner Straße 1 1, 10435 Berlin
NH BAYER Rechtsanwälte Avocats
Telefon: 030 30 881 867
Herr Rechtsanwalt Nils H. Bayer hilft Ihnen im Arbeitsrecht umgehend bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in Berlin und in angrenzenden Orten.
Logo
[f200] ASG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  Friedrichstraße 200, 10117 Berlin
Berlin
Telefon: 030-2005072-0
Foto
Bosche Robert Julius Bosche  Kantstraße 92, 10627 Berlin
Rechtsanwalt Robert Julius Bosche
Telefon: 030 618 39 60
Rechtsanwalt Robert Julius Bosche in Berlin hilft Ihnen immer gern bei Ihren aktuellen Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Arbeitsrecht.
Foto
Alexander Bredereck  Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin
Bredereck Willkomm Rechtsanwälte
Telefon: 030/ 4 000 4 999
Fachanwalt Alexander Bredereck mit Sitz in Berlin - Ihr Rechtsbeistand hilft jederzeit bei Ihren Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Arbeitsrecht.
Foto
Rechtsanwalt Valko Alm  Strausberger Platz 5, 10243 Berlin
Rechtsanwaltskanzlei V. Alm
Telefon: 030-74777264
Herr Rechtsanwalt Valko Alm steht zur Verfügung als Rechtsbeistand zum Arbeitsrecht.
Foto
Prof. Asoc. Dr. jur. Jutta Glock  Kurfürstendamm 177, 10707 Berlin
Anwaltskanzlei Glock & Professionals
Telefon: +49 30 889 22 25-0
Bei rechtlichen Problemen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht ist Ihr anwaltlicher Berater gern Frau Fachanwältin Prof. Asoc. Dr. jur. Jutta Glock in Berlin.
Foto
Rechtsanwalt Andreas Hys  Akazienstraße 30, 10823 Berlin
Bayerl, Dreiser, Hys & Jauch
Telefon: 030-49856130
Bei Rechtsproblemen im Bereich Arbeitsrecht hilft Ihnen vor Ort Herr Fachanwalt Andreas Hys mit Kanzleisitz in Berlin.
Foto
Bettina Kleppisch-Bahlau  Mariendorfer Damm 175, 12107 Berlin
Rechtsanwältin
Telefon: 030 / 75 44 64 10
Rechtsanwältin Bettina Kleppisch-Bahlau mit Kanzlei in Berlin unterstützt Sie jederzeit gern bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Rechtsgebiet Arbeitsrecht.
Foto
Andreas Martin  Marzahner Promenade 22, 12679 Berlin
Rechtsanwalt Andreas Martin
Telefon: 030 74 92 1655
Foto
Stefan Hagen  Kurfürstendamm 36, 10719 Berlin
Hagen
Telefon: 030-89096950
Anwaltliche Rechtsberatung im juristischen Bereich Arbeitsrecht bietet Ihnen Herr Fachanwalt Stefan Hagen mit Kanzleisitz in Berlin.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 3:  1    3

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht


Ratgeber

Europäischer Gerichtshof: Kein Verfall von Urlaubsansprüchen, die krankheitsbedingt im Urlaubsjahr nicht genommen werden konnten.
War ein Arbeitnehmer das ganze Urlaubsjahr krank, wurde nach bisheriger Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts der Urlaub automatisch auf das Folgejahr übertragen und musste dann bis zum 31. März des Folgejahres genommen werden. War der Arbeitnehmer weiter krank, verfiel der Urlaubsanspruch. Der Europäische Gerichtshof hat nunmehr festgestellt, dass ein solcher Verfall, der sich auf § 7 Absatz 3 Satz 3 BUrlG... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

Der Dienstwagen
• Einen gesetzlichen Anspruch auf einen Dienstwagen gibt es nicht. Ein Anspruch auf einen Dienstwagen kann aber auf Grund einer einzelvertraglichen Regelung bestehen. • Ist die private Nutzung des Dienstwagens vorgesehen, stellt die Überlassung des Dienstwagens eine zusätzliche Gegenleistung für die geschuldete Arbeitsleistung dar. Sie ist somit wie Arbeitsentgelt zu behandeln. • Wird... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

Die (fristlose) Kündigung wegen einer Straftat.
Macht sich der Arbeitnehmer einer Straftat schuldig oder besteht zumindest der Verdacht und kündigt ihm der Arbeitgeber daraufhin (fristlos), droht regelmäßig neben dem arbeitsgerichtlichen Verfahren auch eine Strafanzeige und in deren Folge ein Strafverfahren. Viele Arbeitgeber erstatten die Anzeige zunächst nicht. Sie warten, wie sich der Arbeitnehmer verhält. Wer Kündigungsschutzklage erhebt, muss... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

Die Aufforderung durch den Arbeitgeber, an einem Deutschkurs teilzunehmen, um arbeitsnotwendige Sprachkenntnisse zu erwerben, stellt als solche keinen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz dar. Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Al
Der Fall: Die Klägerin wird in dem von der Beklagten bewirtschafteten Schwimmbad seit vielen Jahren beschäftigt. Ihre Muttersprache ist kroatisch. Sie wurde zunächst als Reinigungskraft eingesetzt. Vor über 14 Jahren wurde ihr zusätzlich Kassenbefugnis erteilt und sie arbeitete ab da auch als Vertretung der Kassenkräfte im Schwimmbad. Im Frühjahr 2006 forderte der Betriebsleiter der beklagten... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)

Der Begriff Teilzeitarbeit
• Ein Arbeitnehmer ist dann teilzeitbeschäftigt, wenn seine reguläre Wochenarbeitszeit kürzer ist als die eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers. Selbst dann, wenn bei einer im Betrieb üblichen 35-Stunden-Woche der Arbeitnehmer nur 34 Stunden beschäftigt wird, gilt er schon als teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer. • Grundsätzlich darf ein Arbeitgeber... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Alexander Bredereck aus Berlin)


Rechtsanwälte für Arbeitsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Berlin | Arbeitsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!