Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Rechtsanwalt Sozialrecht > Solingen

Rechtsanwalt in Solingen - Sozialrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Sozialrecht in Solingen

In der BRD ist es Aufgabe des Sozialrechts, die Prinzipien, auf denen der Sozialstaat beruht, zu sichern. Zentraler Punkt des Sozialrechts ist es, dafür zu sorgen, dass soziale Gerechtigkeit herrscht. Das ist in §1 SGB festgehalten. Belange, die in der Folge dieser Forderung in den Bereich des Sozialrechts fallen, sind damit mannigfaltig. Zu nennen sind hier Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder auch Hartz 4. Und auch BAföG, Krankengeld und Kindergeld werden durch das Sozialrecht geregelt. Die genannten Beispiele stellen nur eine kleine Auswahl dar an Bereichen, die zum Rechtsgebiet Sozialrecht zu rechnen sind.
Mehr lesen


Fast jeder hat irgendwann ein rechtliches Problem, das in den Zuständigkeitsbereich des Sozialrechts fällt. Sind Sie einem solchen ausgesetzt, sollten Sie nicht zaudern und sofort einen Anwalt für Sozialrecht kontaktieren. Gleich, ob es zu Schwierigkeiten mit Hartz 4 Bezügen gekommen ist oder Ihnen die Zahlung von Wohngeld abgelehnt wird. In Solingen haben mehrere Anwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf Sozialrecht spezialisiert haben. Bei allen juristischen Problemen auf dem Gebiet des Sozialrechts ist es sinnvoll, sich gleich von Anfang an an einen Rechtsanwalt für Sozialrecht in Solingen zu wenden. Dabei wird Ihnen der Rechtsanwalt nicht bloß tatkräftig zur Seite stehen, falls ein rechtliches Problem bereits besteht. Z.B., wenn Ihnen Ihre Wohngeldbezüge gestrichen werden, weil Sie vermeintlich in einer Bedarfsgemeinschaft leben.

Auch wenn Sie rechtliche Fragen haben z.B. in Bezug auf Elternzeit oder einer Wiedereingliederung nach langer Krankheit, dann ist ein Rechtsanwalt für Sozialrecht in Solingen der perfekte Ansprechpartner. Gerade, wenn es um Aspekte wie Wiedereingliederung oder Elternzeit geht, kann es sehr nützlich sein, mit Ihren Rechten vertraut zu sein. Selbstverständlich ist ein Rechtsanwalt, der auf Sozialrecht spezialisiert ist, auch die optimale Kontaktperson, wenn Sie Fragen in Bezug auf das Schwerbehindertenrecht oder das Rentenrecht haben. Es ist gleichgültig, welches sozialrechtliche Problem Sie haben: wenden Sie sich so schnell als möglich an einen Rechtsanwalt für Sozialrecht. Auf diese Weise schaffen Sie die besten Voraussetzungen, Ihr Recht zu erhalten.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Foto
In Kooperation mit dem ASS Katrin Ohliger  Kasinostraße 2, 42651 Solingen
Ohliger Rechtsanwälte
Telefon: 0212 383020
Foto Dirk Frederik Linack  Kirchplatz 6, 42651 Solingen
Telefon: 0212 / 2216897
Fachanwalt Dirk Frederik Linack mit Büro in Solingen unterstützt Sie jederzeit gern bei Ihren aktuellen Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Sozialrecht.
Foto Dirk Mays  Poststr. 18, 42719 Solingen
Telefon: 0212 / 310007
Fachanwalt Dirk Mays mit Kanzlei in Solingen berät Sie stets bei Ihren Rechtsstreitigkeiten zum Gebiet Sozialrecht.
Foto Christoph Balfanz  Schillerstr. 23, 42651 Solingen
Telefon: 0212 / 252240
Rechtsauskunft zum anwaltlichen Schwerpunkt Sozialrecht bietet Ihnen gern Herr Fachanwalt Christoph Balfanz mit Kanzlei in Solingen.
Foto Danuta Weßolly   Friedrich-Ebert-Straße 170, 42719 Solingen
HSH Rechtsanwälte
Telefon: 0212383750
Fachanwältin Danuta Weßolly hilft Ihnen und erteilt Rat zum Sozialrecht.
Foto Detlef Rückel  Peter-Knecht-Str. 4, 42651 Solingen
Telefon: 0212 / 201929
Anwaltliche Vertretung zum Thema Sozialrecht liefert Ihnen umgehend Herr Fachanwalt Detlef Rückel aus Solingen.
Foto Juliane Hilbricht  Merscheider Str. 140, 42699 Solingen
Telefon: 0212 / 64519450
Fachanwältin Juliane Hilbricht hilft Ihnen und erteilt Rat zum Sozialrecht.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Sozialrecht


Ratgeber

Bundesagentur muss Dolmetscher für Gehörlose im Berufsschulunterricht zahlen
Kassel (jur). Sind gehörlose behinderte Menschen im Berufsschulunterricht auf einen Gebärdensprachdolmetscher angewiesen, muss die Bundesagentur für Arbeit (BA) hierfür die Kosten tragen. Die BA kann sich im Behindertenbereich nicht darauf zurückziehen, dass sie nur für die Aufwendungen der betrieblichen Ausbildung zuständig ist, urteilte am Dienstag, 4. Juni 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Freie Heimwahl für Pflegebedürftige
Karlsruhe (jur). Das Sozialgericht (SG) Karlsruhe hat das Recht pflegebedürftiger Menschen auf freie Wahl ihrer Pflegeeinrichtungen gestärkt. Nach einem am Mittwoch, 31. Dezember 2014, veröffentlichten Urteil müssen sie nicht das günstigste angemessene Heim wählen; vielmehr muss die Sozialhilfe auch Mehrkosten tragen, solange sie unter 20 Prozent liegen (Az.: S 1 SO 750/14). Damit gab das SG... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Keine Streichung von Hartz IV wegen Kompetenzgerangel
Das Jobcenter darf nicht einfach die Zahlung von Leistungen für Unterkunft und Heizung verweigern, weil möglicherweise eine andere Behörde dafür aufkommen muss. Ein Hartz IV Empfänger arbeitete aufgrund einer psychischen Erkrankung in einer Werkstätte für Behinderte. Nachdem die ärztliche Begutachtungsstelle der deutschen Rentenversicherung festgestellt hatte, dass er nur drei Stunden... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Schwerstbehinderte können Anspruch auf Dauerassistenz haben
Menschen die aufgrund einer schweren Behinderung eine Dauerassistenz benötigen dürfen nicht einfach wegen der damit verbundenen hohen Kosten in ein Heim abgeschoben werden.  Ein jüngerer Mann litt unter einer schweren Muskelerkrankung in Form der sogenannten Duchenne – Muskeldystrophie und konnte sich daher kaum noch bewegen. Die Erkrankung war so weit fortgeschritten, dass er über eine PEG... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Betreuungsgeld bzw. Anspruch auf Kita-Platz seit 1.8.2013
Seit dem 1.8.2013 haben Eltern für ihre Kleinkinder (ab dem 1. Lebensjahr) einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz bzw. auf Betreuungsgeld, wenn sie die Betreuung selbst übernehmen. Das Betreuungsgeld kann für Kinder mit Geburtsdatum nach dem 31.7.2012 grundsätzlich ab dem 15. bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats bezogen werden. Vorhandene Elterngeldansprüche gehen also dem Betreuungsgeld vor. Das... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Björn Blume)


Rechtsanwälte für Sozialrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Solingen | Sozialrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!