Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Verkehrsrecht > Frechen

Rechtsanwalt in Frechen - Verkehrsrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Frechen

Im Vergleich zu anderen Rechtsgebieten ist das Verkehrsrecht extrem komplex. Und leider wird es überdies hinaus immer diffiziler. Mit dem Begriff Verkehrsrecht ist im alltäglichen Miteinander meistens das Recht des Straßenverkehrs gemeint. Das betrifft sowohl Personen als auch Güter.
Mehr lesen


Bedauerlicherweise gibt es kaum einen, der nicht im Lebensverlauf wenigstens ein paar Mal mit einem Problem aus dem Bereich Verkehrsrecht konfrontiert ist. Sei es ein Verkehrsunfall, ein Bußgeld, ein Fahrverbot, eine Geschwindigkeitsüberschreitung, ein Strafzettel oder ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer. Nicht selten ist es gerade ein Verkehrsunfall, der anfangs problemlos erscheint. Aber plötzlich, weigert sich die Versicherung zu zahlen.

Oftmals ist es auch gerade ein entzogener Führerschein, gegen den dringend rechtlich vorgegangen werden muss. Es kann jedoch auch durchaus vorkommen, dass Ihnen Fahrerflucht unterstellt wird. Und dies, obwohl Sie den Unfallschaden gar nicht bemerkt haben. Die genannten Sachlagen sind nur ein paar Beispiele für Probleme, die sich im Bereich des Verkehrsrechts ergeben können. Es besteht kein Zweifel, dass hier zumeist nur noch ein Rechtsanwalt helfen kann. Gut ist es zu wissen, dass in Frechen zahlreiche Rechtsanwälte im Verkehrsrecht ihren Kanzleisitz haben. Somit ist es leicht, einen fachkundigen Anwalt im Verkehrsrecht aus Frechen zu beauftragen, der bei der Durchsetzung des persönlichen Rechts mit Rat und Tat zur Seite steht. Es ist hierbei gleichgültig, ob es um eine MPU geht, einen Führerscheinentzug, Fahruntüchtigkeit oder ob Sie noch in der Probezeit sind.

Ein Anwalt zum Verkehrsrecht aus Frechen wird Sie und ihren Fall kompetent vertreten. So wird er z.B. für eine Durchsetzung von Schadensersatzansprüche sorgen. Oft ist ein Rechtsanwalt auch hilfreich, um Problemen in Angelegenheiten in Bezug auf den Führerschein abzumildern oder sogar komplett abzuwenden. Hierunter fallen Probleme wie Entzug der Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit am Steuer oder wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung. Es kann nicht daran gezweifelt werden, dass man, hat man Probleme auf dem Gebiet des Verkehrsrechts, nichts Sinnvolleres machen kann, als einen Anwalt zum Verkehrsrecht in Frechen zu beauftragen. Auf diese Weise kann man sicher sein, dass das persönliche Recht bestens vertreten wird.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Rainer Maeder  Hauptstraße 184, 50226 Frechen
Telefon: 02234 950310
Rechtsanwalt Rainer Maeder aus Frechen unterstützt Sie als Rechtsbeistand persönlich bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Schwerpunkt Verkehrsrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Dirk Graf  Hauptstraße 108, 50226 Frechen
Dr. Akca, Graf, Schaefer Rechtsanwälte
Telefon: 02234 603880
Fachanwalt Dirk Graf hilft Ihnen zum Rechtsthema Verkehrsrecht gern bei Ihren juristischen Angelegenheiten in Frechen und in angrenzenden Orten.
Foto Edda Rose  Hauptstr. 1-7, 50226 Frechen
Telefon: 02234 / 20003-0
Rechtsanwältin Edda Rose hilft persönlich und erteilt Rat zum Verkehrsrecht.
Foto Andrea Cottin  Ernst-Heinrich-Geist-Str. 6-16, 50226 Frechen
Telefon: 02234 / 955140
Rechtsanwältin Andrea Cottin mit Anwaltskanzlei in Frechen hilft Ihnen persönlich bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Rechtsgebiet Verkehrsrecht.
FotoRechtsanwalt Max-Heiner Berf  Matthiasstr. 13, 50226 Frechen
Anwaltskanzlei Berf
Telefon: 02234/95582-0
Rechtsanwalt Max-Heiner Berf mit Rechtsanwaltskanzlei in Frechen - Ihr Rechtsbeistand hilft stets bei Ihren Rechtssachen im Gebiet Verkehrsrecht.
Foto Ilona Jönsson  Augustinusstr. 11 E, 50226 Frechen
Telefon: 02234 / 962997
Bei juristischen Problemen zum Verkehrsrecht hilft Ihnen in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Ilona Jönsson mit Kanzleisitz in Frechen.
Foto Gunnar Semrau  Kölner Str. 2, 50226 Frechen
Telefon: 02234 / 1820260
Fachanwalt Gunnar Semrau mit Kanzlei in Frechen unterstützt Sie persönlich bei Ihren juristischen Streitigkeiten im Verkehrsrecht.
Foto Gerhard Raab  Aachener Str. 585, 50226 Frechen
Telefon: 02234 / 63990
Rechtsanwalt Gerhard Raab mit Kanzlei in Frechen vertritt Sie jederzeit gern bei Ihren Rechtssachen im Schwerpunkt Verkehrsrecht.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht


Ratgeber

Kein Regelfahrverbot bei erheblicher Belastung des Betroffenen
Berlin (DAV). Ein Gericht kann von einem eigentlich gesetzlich zwingend vorgesehenen Regel-Fahrverbot absehen, wenn der Vorfall zugunsten des Betroffenen wesentliche Besonderheiten aufweist und ein Fahrverbot zu einer besonderen Belastung des Autofahrers führen würde. Auf diese Möglichkeit weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins hin, mit Blick auf einen Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG)... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Unfallopfer erhält 350.000 ? Schmerzensgeld
BERLIN (DAV). Opfer von Verkehrsunfällen können mit mehr Schmerzensgeld rechnen. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Detmold (Aktenzeichen 9 O 265/98) hervor, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt. Mit dem Urteil, das schon am 15. Mai 2003 fiel, sprachen die Richter einem Schwerstbehinderten eine in dieser Höhe bislang ungewöhnliche Schmerzensgeldsumme von 350.000 ? zu. In dem Fall hatte der damals 19-jährige Mann... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Schmerzfreie Hautrötung durch Gurt beim Verkehrsunfall ist keine Körperverletzung
Dies hat jetzt der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe entschieden und eine 48-jährige Unternehmerin aus dem nordbadischen Raum vom Vorwurf der Körperverletzung (§ 223 StGB) freigesprochen. Diese hatte im Herbst 2003 mit ihrem Kraftfahrzeug das Rotlicht an einer Kreuzung auf der B 36 bei Karlsruhe übersehen und war mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, welches durch die Wucht des Aufpralls umgeworfen... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

NIEDERSAECHSISCHES-OVG, AZ. 1 K 1431/98:
1. Ist durch Immissionsgutachten festgestellt, dass ein Nebeneinander von Wohnnutzung und gewerblicher Nutzung (Versandhandel am Ende einer Stichstraße) nicht zwangsläufig unzumutbar ist, kann die Konfliktlösung im Einzelnen dem Baugenehmigungsverfahren überlassen bleiben. Das Gebot der Konfliktbewältigung verpflichtet nicht zum "Hinwegplanen" einer bestehenden Gemengelage. 2. § 9 Abs. 1 Nr. 24 BauGB ermöglicht keine Bebauungsplanfestsetzungen zur Lenkung des Verkehrs. 3. Zu den Anforderungen an die Sicherung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen gemäß § 8 a BNatSchG.

VG-DUESSELDORF, AZ. 13 L 834/12:
1. Fiktive Laufbahnnachzeichnung einer seit langer Zeit vom Dienst freigestellten Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen im Rahmen eines Stellenbesetzungsverfahrens 2. Notenabsenkung bei erstmaliger Beurteilung / Laufbahnnachzeichnung nach Beförderung 3. Vergleichbarkeit von in unterschiedlichen Besoldungsgruppen erhaltenen Beurteilungen

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 9 KR 24/10 B ER:
Die Gewährung von Medikamentengabe als häusliche Krankenpflege nach § 37 Abs. 2 Satz 1 SGB V ist ausgeschlossen, wenn der Versicherte einen Anspruch auf Behandlungspflege gegen den Träger der Einrichtung der Behindertenhilfe hat. Die eventuale subjektive Antragshäufung ist auch im sozialgerichtlichen Verfahren unzulässig.

OLG-STUTTGART, AZ. 14 U 27/11:
1. Dem Zessionar eines Anspruchs auf Rückzahlung eines Gesellschafterdarlehens kann die Qualifikation des Darlehens als Gesellschafterdarlehen und die damit verbundene Nachrangigkeit nach § 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO jedenfalls dann nach § 404 BGB entgegengehalten werden, wenn die Abtretung innerhalb der Jahresfrist des § 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO, mithin innerhalb eines Jahres vor dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfolgte. 2. Die Rückzahlung des Darlehens an den Zessionar durch die Insolvenzschuldnerin ist unter den Voraussetzungen des § 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO anfechtbar. Der Anspruch aus § 143 Abs. 1 InsO auf Rückgewähr des zurückbezahlten Gesellschafterdarlehens nach Anfechtung gemäß § 135 Abs. 1 Nr. 2 InsO richtet sich gegen den Zessionar. 3. Eine gesamtschuldnerische Haftung des Gesellschafters neben dem Zessionar scheidet grundsätzlich aus.


Rechtsanwälte für Verkehrsrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Frechen | Verkehrsrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!