Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Strafrecht > München

Rechtsanwalt in München - Strafrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Strafrecht in München

Im Strafrecht wird nicht bloß geregelt, was genau als Straftat zu verstehen ist, sondern auch, was für rechtlichen Folgen aus einer Straftat resultieren. Dabei sind sämtliche rechtlichen Vorschriften des Strafrechts in erster Linie im Strafgesetzbuch erfasst. Es gibt zahlreiche Variationen von Taten, die in das Gebiet des Strafrechts fallen. Zu diesen Delikten gehören zum Beispiel Urkundenfälschung, Unterschlagung und natürlich Taten wie Diebstahl, Raub und auch Körperverletzung. Außerdem in die Zuständigkeit des Strafrechts fallen Taten wie Nötigung, Verleumdung, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Beleidigung.
Mehr lesen


Im Gegensatz zu etlichen anderen Rechtsbereichen, steht bei strafrechtlichen Angelegenheiten nicht selten jede Menge auf dem Spiel. Ziel ist es natürlich, im Ausgang des Verfahrens entweder einen Freispruch zu erzielen oder mit einer minimalen Geldbuße davonzukommen. Nur mit einem fachkundigen Strafverteidiger an der Seite, kann ein positiver Ausgang erreicht werden.

Der optimale Ansprechpartner ist dabei immer ein Fachanwalt für Strafrecht. Der Fachanwalt für Strafrecht übernimmt dann die Strafverteidigung. Man benötigt in sämtlichen strafrechtlichen Angelegenheiten in jedem Fall einen kompetenten Rechtsanwalt. Gerade in München haben sich mehrere Rechtsanwälte auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert. Dreht es sich um Steuerhinterziehung, sollte man einen Profi für Wirtschaftsstrafrecht mandatieren bzw. einen Anwalt für Steuerstrafrecht. Der Rechtsanwalt aus München zum Strafrecht, der auf Strafrecht, Steuerstrafrecht oder Umweltstrafrecht spezialisiert ist, wird sein Bestes geben, um seinen Mandanten kompetent zu vertreten. Ein Rechtsanwalt kann z.B. versuchen zu erreichen, dass ein Beschuldigter nach dem Jugendstrafgesetz verurteilt wird. In diesem Fall wird das Strafmaß eindeutig milder ausfallen. Ein Anwalt aus München im Strafrecht, kennt die Optionen und weiß, wie er am besten im Sinne seines Mandanten zu handeln hat.

Es ist gleich, ob schon ein Strafbefehl erlassen wurde, eine Strafanzeige vorliegt oder, ob man bereits in U-Haft sitzt. Gleich wie die Situation ist, will man bestmögliche Ergebnisse erzielen, ist es unausweichlich, sich an einen der unzähligen Anwälte zum Strafrecht aus München zu wenden. Und auch, wenn es „nur“ um eine Ordnungswidrigkeit geht, sollte ein Rechtsanwalt zu Rate gezogen werden. Nur mit einem erfahrenen Anwalt an der Seite, kann man davon ausgehen, dass die eigenen Belange vor Gericht bestens vertreten werden.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 8:  1    3  4  5  6  7  8
Foto
Georg Schäfer  Sonnenstr. 6, 80331 München
Anwaltskanzlei Schäfer
Telefon: 089 535135
Rechtsanwalt Georg Schäfer bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Strafrecht schnell bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in München und Umgebung.
Foto
Christian Bärnreuther  Kaiserstrasse 14, 80801 München
BÄRNREUTHER
Telefon: 089 383826 0
Herr Fachanwalt Christian Bärnreuther - Ihr Rechtsbeistand berät im Schwerpunkt Strafrecht vor Ort bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in München und in der Region.
Logo
Hödl Ehmer Goth Partnerschaftsgesellschaft mbB  Hermann-Lingg-Str. 3a, 80336 München
Rechtsanwälte Steuerberater vereid. Buchprüfer
Telefon: 089/59 06 87 8-20
Foto
Florian Schmidtke  Nymphenburger Str. 154, 80634 München
Garlipp & Schmidtke
Telefon: 089/5527975-0
Rechtsanwalt Florian Schmidtke in München vertritt Sie jederzeit bei Ihren Rechtsstreitigkeiten im Rechtsgebiet Strafrecht.
Foto
Aglaia Muth  Isabellastr. 33, 80796 München
Rechtsanwältin Aglaia Muth
Telefon: 089 / 39 25 97
Frau Fachanwältin Aglaia Muth hilft persönlich und gibt Ratschläge zum Strafrecht.
Foto
Rechtsanwalt und Fachanwalt Thomas Sturm  Sonnenstraße 27, 80331 München
Wirtschaftsrecht- & Strafrecht-Kanzlei Sturm
Telefon: 089 / 7201 5002
Anwaltliche Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Strafrecht bietet Herr Fachanwalt Rechtsanwalt und Fachanwalt Thomas Sturm mit Sitz in München.
Logo
Kanzlei Ziegler & Kollegen  Fürstenrieder Str. 74, 80686 München
Rechtsanwälte und Fachanwältin
Telefon: 089/562509
Anwaltliche Beratung bietet im juristischen Bereich Strafrecht die Rechtsanwaltskanzlei Kanzlei Ziegler & Kollegen im Ort München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Maximilian Richter  Maistraße 37, 80337 München
Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
Telefon: 089 530353
Anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Strafrecht gibt Herr Fachanwalt Maximilian Richter in München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Franz Hubert Drexler  Tegernseer Landstraße 23, 81541 München
Telefon: 089 6923422
Herr Rechtsanwalt Franz Hubert Drexler - Ihr Rechtsbeistand berät im Bereich Strafrecht in Ihrem Ort bei Ihren juristischen Fragen in München und in angrenzenden Orten.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Christian Nikolas Kullmann  Arcostraße 5, 80333 München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Telefon: 089 20000-760
Rechtsanwalt Christian Nikolas Kullmann vertritt Sie im Schwerpunkt Strafrecht in Ihrer Stadt bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in München und in der Region.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. iur. Dietmar Olsen  Sonnenstraße 32, 80331 München
Dr. Huber | Dr. Olsen Kanzlei für Arbeitsrecht
Telefon: 089 76755184
Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Dietmar Olsen unterstützt Sie und gibt Rechtsberatung zum Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Gerald Promoli  Hohenzollernstraße 89, 80796 München
Telefon: 089 277761-0
Herr Fachanwalt Gerald Promoli hilft Ihnen bei Gerichtsverfahren zum Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Klaus Woryna  Gleichmannstraße 9, 81241 München
Telefon: 089 82969835
Fachanwalt Klaus Woryna vertritt Sie im Strafrecht schnell bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in München und Umgebung.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Bernhard P. Fricke  Neuhauserstraße 3, 80331 München
Telefon: 089 2366200
Rechtsanwalt Bernhard P. Fricke berät Sie im Bereich Strafrecht gern bei Ihren juristischen Problemen in München und Umland.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Uta Hervol  Eversbuschstraße 114, 80999 München
Telefon: 089 12789660
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Strafrecht liefert Ihnen Frau Rechtsanwältin Uta Hervol vor Ort in München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michaela Unger  Wartburgplatz 11, 80804 München
Telefon: 089 364665
Rechtsanwältin Michaela Unger mit Kanzleisitz in München hilft Ihnen persönlich bei Ihren juristischen Problemen zum Gebiet Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Michael Brand  Dom-Pedro-Straße 22, 80637 München
Telefon: 089 15780085
Rechtsanwalt Michael Brand aus München hilft Ihnen in Ihrer Nähe bei Ihren juristischen Problemen zum Rechtsgebiet Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Guido Görisch  Bonner Platz 1/III, 80803 München
Telefon: 089 33019737
Rechtsanwalt Guido Görisch mit Kanzleisitz in München unterstützt Sie persönlich bei Ihren juristischen Problemen zum Rechtsbereich Strafrecht.
Foto
In Kooperation mit dem ASSDr. Klaus Höchstetter  Kobellstraße 10, 80336 München
Telefon: 089 746309-0
Rechtsberatung zum Schwerpunkt Strafrecht bietet Herr Fachanwalt Dr. Klaus Höchstetter mit Kanzlei in München.
Foto
In Kooperation mit dem ASS Anton Pfeffer  Landshuter Allee 49, 80637 München
Telefon: 089 38380575
Herr Fachanwalt Anton Pfeffer bietet anwaltliche Hilfe im Anwaltsschwerpunkt Strafrecht zu jeder Zeit bei Ihren juristischen Angelegenheiten in München und in angrenzenden Orten.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 8:  1    3  4  5  6  7  8

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Strafrecht


Ratgeber

Alkohol im Straßenverkehr
Ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille kann bereits eine Straftat beim Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr vorliegen, wenn die Fahrunsicherheit des Fahrers, z.B. durch Schlangenlinienfahren nachgewiesen wird. Ohne dass die Fahruntauglichkeit extra nachgewiesen werden muss, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, wenn man mit einer Blutalkoholkonzentration (BAK) von 0,5 bis 1,09 Promille... mehr
(von Autorin: Rechtsanwältin Rechtsanwältin Janine D. Wagner)

Pornofilme - Vermietung mittels Automaten unter Beachtung des Jugendschutzes erlaubt
Das Landgericht Stuttgart hatte die Angeklagten vom Vorwurf der Verbreitung pornographischer Videofilme und des Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz a.F. freigesprochen. Die dagegen gerichtete Revision der Staatsanwaltschaft hat der Bundesgerichtshof als unbegründet verworfen. Nach den Feststellungen betrieben die Angeklagten eine sogenannte Automatenvideothek, in der unter anderem Filme pornographischen Inhalts erhältlich... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Strafbarkeit der üblen Nachrede vs. Meinungsfreiheit (Artikel 5 Abs. 1 Satz 1 GG)
Vom Vorwurf der üblen Nachrede freigesprochen - Revision von zwei Journalisten der Wochenzeitung „N." in P. erfolgreich Die beiden Angeklagten (der 46-jährige verantwortliche Herausgeber bzw. ein 42-jähriger Redakteur des in P. erscheinenden „N.“ - einer wöchentlich erscheinenden Zeitung, die kostenlos an etwa 12 000 Haushalte verteilt und über Anzeigen finanziert wird) veröffentlichten in der Ausgabe 19 des... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

OLG-KOELN, AZ. 25 WF 72/95:
Prozeßkostenhilfe trotz falscher Angaben Prozeßkostenhilfe darf nicht mit der Begründung verweigert werden, die arme Partei habe absichtlich oder aus grober Nachlässigkeit falsche Angaben über ihre wirtschaftlichen Verhältnisse gemacht. § 124 Ziffer 2 ZPO ist auf diesen Fall nicht - analog - anwendbar. Vielmehr bietet § 118 II ZPO die Möglichkeit, entsprechende Glaubhaftmachung zu verlangen und so Entscheidungen auf der Grundlage unrichtiger Angaben zu verhindern.

LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, AZ. L 8 AS 4065/07:
Die kostenlose Verpflegung in einem Krankenhaus oder in einer Rehabilitationseinrichtung ist weder eine Hilfe iSd § 9 Abs. 1 SGB II, die der Hilfebedürftige von einem Träger anderer Sozialleistungen (Krankenkasse oder Rentenversicherungsträger) erhalten hat, noch handelt es sich dabei um Einkommen (in der Form der Sachleistung) iSd § 11 SGB II.Revision beim BSG anhängig unter Az.: B 14 AS 58/07.

LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, AZ. 2 Sa 198/10:
Eine Sonderzahlung gem. § 5 Ziffer 12 TV-Sonderzahlung erhalten nur Arbeitnehmer, die bereits am 31.12.2006 im Unternehmen beschäftigt waren.

LG-BERLIN, AZ. 551 Rh 452/10 UBG:
1. Ein Bescheid, der mit dem Antrag auf gerichtliche Entscheidung angegriffen kann, bedarf gemäß § 25 Abs. 1 StrRehaG der förmlichen Zustellung. Wird der Bescheid statt dessen per einfacher Post versandt, so beginnt die Antragsfrist des § 25 Abs. 4 Satz 5 StrRehaG gemäß § 5 des Gesetzs über das Verfahren der Berliner Verwaltung i. V. m. § 8 VwZG nur und erst dann zu laufen, wenn der Bescheid den Adressaten tatsächlich erreicht. Der Nachweis dafür, dass und wann der Bescheid dem Adressaten zugegangen ist, obliegt der Behörde. 2. Die Vorgabe des § 17 Abs. 1 StrRehaG, wonach die Kapitalentschädigung von 306,78€ für "jeden angefangenen Kalendermonat" einer rechtsstaatswidrigen Freiheitsentziehung zu gewähren ist, führt nicht dazu, dass mehrere in einen einzigen Kalendermonat fallende Haftaufenthalte jeweils für sich mit diesem Betrag zu entschädigen wären. Der Entschädigungsbetrag bezieht sich auf einen bestimmten Kalendermonat, sodass eine zweite in den selben Monat fallende Haftzeit keinen zusätzlichen Entschädigungsanspruch auslöst.


Rechtsanwälte für Strafrecht im Umkreis von 25 km

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in München | Strafrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!