Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Strafrecht > Königs Wusterhausen

Rechtsanwalt in Königs Wusterhausen - Strafrecht

Rechtsanwälte und Kanzleien


Kurzinfo zum Rechtsanwalt für Strafrecht in Königs Wusterhausen

Im Strafrecht wird nicht bloß geregelt, was genau als Straftat zu verstehen ist, sondern auch, was für rechtlichen Folgen aus einer Straftat resultieren. Im StGB, dem Strafgesetzbuch, sind sämtliche Vorschriften des Strafrechts niedergelegt. Es gibt unzählige Erscheinungsformen von Delikten, die allesamt in das Gebiet des Strafrechts fallen. Hierzu gehören Unterschlagung, Urkundenfälschung, Körperverletzung, Raub und Diebstahl. Aber auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelrecht, Beleidigung, Nötigung und Verleumdung fallen in das Strafrecht.
Mehr lesen


Gerade bei Strafrechtsfällen geht es oft um viel, die eigene Existenz ist oftmals in Gefahr. Ziel ist es natürlich, Am Ende des Verfahrens entweder freigesprochen zu werden oder mit einer geringen Geldbuße davonzukommen. Nur mit einem erfahrenen Strafverteidiger an der Seite, kann ein positiver Ausgang erzielt werden.

Der optimale Ansprechpartner ist hierbei immer ein Fachanwalt für Strafrecht. Der Anwalt wird die Strafverteidigung übernehmen. In allen strafrechtlichen Fällen ist es von extremer Wichtigkeit, einen professionellen und versierten Anwalt an seiner Seite zu haben. Königs Wusterhausen hat eine Vielzahl an Rechtsanwälten für Strafrecht aufzuweisen. Beim Vorwurf der Steuerhinterziehung ist ein Anwalt für Wirtschaftsstrafrecht oder Steuerstrafrecht der beste Ansprechpartner. Der Anwalt in Königs Wusterhausen für Strafrecht, der auf Strafrecht, Steuerstrafrecht oder Umweltstrafrecht spezialisiert ist, wird sein Bestes geben, um seinen Mandanten kompetent zu vertreten. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, dass der Anwalt erreicht, dass der Angeklagte nach dem Jugendstrafrecht verurteilt wird. Dies macht bei der Strafe einen deutlichen Unterschied aus. Hier kann ein Rechtsanwalt im Strafrecht in Königs Wusterhausen helfen.

Gleich, ob man schon in U-Haft sitzt, oder ob eine Strafanzeige vorliegt oder schon ein Strafbefehl erlassen wurde. Immer ist es sinnvoll, eine Anwältin im Strafrecht aus Königs Wusterhausen zu konsultieren. Und auch, wenn lediglich eine Ordnungswidrigkeit im Raum steht, kann ein Anwalt helfen, dagegen vorzugehen. Nur auf diese Weise kann man davon ausgehen, dass das eigene Recht auch wirklich optimal vertreten wird.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1
Jetzt einen Premiumeintrag anlegen: 1. Jahr ist kostenlos!

In diesem Verzeichnis ist bisher kein Premiumeintrag gelistet. Präsentieren Sie sich jetzt an erster Stelle mit Ihrem Profil samt Foto und Homepage in unserem Fachportal in einem erstklassigen Umfeld.
(Mehr ...)
Foto
In Kooperation mit dem ASS Thomas Betzelt  Friedrich-Engels-Straße 25, 15711 Königs Wusterhausen
Telefon: 03375 2134892
Anwaltliche Vertretung im anwaltlichen Schwerpunkt Strafrecht bietet Herr Fachanwalt Thomas Betzelt in dem Ort Königs Wusterhausen.
Foto Hans-Jörg Krefeldt  Chausseestr. 43, 15711 Königs Wusterhausen
Krefeldt
Telefon: 03375/290720
Rechtsanwalt Hans-Jörg Krefeldt hilft Ihnen im Schwerpunkt Strafrecht gern bei Ihren rechtlichen Streitigkeiten in Königs Wusterhausen und in angrenzenden Orten.
Foto Günther Häge  Bahnhofstraße 7 b, 15711 Königs Wusterhausen
Betzelt & Häge
Telefon: 03375/209147
Anwaltliche Unterstützung im anwaltlichen Schwerpunkt Strafrecht gibt Herr Fachanwalt Günther Häge mit Anwaltskanzlei in Königs Wusterhausen.
Sortiert gem. Disclaimer nach:  Zufall  Name  DatumSeite 1 von 1

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Strafrecht


Ratgeber

Verurteilung wegen Verfütterns von Lebensmitteln an Schweine
Der 62jährige Angeklagte betreibt im nordbadischen Raum einen Schweinemast- und Schweinezuchtbetrieb, in welchem seine gleichaltrige Lebensgefährtin mithilft. Nach den getroffen Feststellungen hatten sich beide in den Jahren 1999/2000 im größeren Umfang bei örtlichen Discountern Lebensmittel besorgt, diese auf ihrem Bauernhof in Kisten zwischen-gelagert und sodann an Ihre Schweine verfüttert. Die Waren - zumeist Obst und... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)

Im Dialog mit der Polizei -Ein kurzer Leitfaden für den „Notfall“
Sollte Sie sich jemals in mitten einer Belehrung über Ihre Rechte von der Polizei wiederfinden, ist es niemals verkehrt, wenn Sie eine grobe Ahnung haben, was Sie tun können und/oder besser lassen sollten. Wenn Sie einer Tat beschuldigt werden, wird man Sie bestenfalls zunächst belehren, dass Sie Beschuldigter sind und nichts zu den Vorwürfen sagen müssen. Es kann durchaus vorkommen, dass die... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Frank Matthias Peter)

Zum Schriftformerfordernis bei der Einlegung eines Einspruchsgegen einen Strafbefehl
Die Verfassungsbeschwerde eines Beschuldigten (Beschwerdeführer - Bf), der sich gegen die Verwerfung seines Einspruchs gegen einen Strafbefehl und die Zurückweisung seines Antrags auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand wehrte, hatte Erfolg. Die 3. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts bestätigt die verfassungsgerichtliche Rechtsprechung, wonach die Gerichte bei der Auslegung und Anwendung... mehr
(von Experten-Branchenbuch.de)


Interessante Entscheidungen

BFH, AZ. I R 102/09:
Werden Darlehen, die bereits in der Bilanz zum 31. Dezember 1998 enthalten waren, erstmals im Wege der Bilanzberichtigung in der Bilanz zum 31. Dezember 2002 abgezinst, kann für den hierbei entstehenden Gewinn eine den Gewinn mindernde Rücklage in Höhe von sechs Zehnteln gebildet werden.

BFH, AZ. IX R 44/10:
Der Nachweis der Einzahlung einer Stammeinlage im Hinblick auf daraus resultierende Anschaffungskosten i.S. von § 17 Abs. 2 EStG muss nach 20 Jahren seit Eintragung der GmbH nicht zwingend allein durch den entsprechenden Zahlungsbeleg geführt werden. Vielmehr hat das FG alle Indizien im Rahmen einer Gesamtwürdigung zu prüfen.

LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, AZ. L 12 AL 433/07:
Zur Frage, wann wegen einer unternehmerischen Entscheidung eine betriebsbedingte Kündigung gerechtfertigt sein kann. Der Befreiungstatbestand einer sozial gerechtfertigten Kündigung gem. § 147 a Abs 1 S 2 Nr 4 SGB 2 ist auch dann erfüllt, wenn dem Arbeitnehmer aufgrund einer tarifvertraglichen Regelung gekündigt wurde, die den tariflichen Kündigungsschutz bei betriebsbedingten Kündigungen einschränkt, soweit "sozialverträgliche Instrumente" zu den "notwendigen Personalanpassungsmaßnahmen" zur Anwendung kommen - wie z. B. Vorruhestandsregelungen. Diese tarifvertragliche Regelung verstößt nicht gegen höherrangiges Recht insbesondere nicht gegen gesetzliches Kündigungsschutzrecht.

SG-BERLIN, AZ. S 94 AS 6629/06:
Die Vorenthaltung des für die Sicherung des Lebensunterhaltes erforderlichen Arbeitslosengeldes II zu einem Zeitpunkt, in dem sich der Hilfebedürftige in der Phase der unmittelbaren Examensvorbereitung befindet, stellt einen besonderen Härtefall im Sinne von § 7 Abs 5 S 2 SGB 2 dar.

BVERWG, AZ. 7 B 43.09:
1. Ist der obersten Landesbehörde - sei es durch entsprechende Mitteilungen der Benehmensbehörde gemäß § 15 Abs. 1 Satz 2 EfbV, sei es aus eigenem Wissen - bekannt, dass alle oder einzelne zu zertifizierende Tätigkeiten in dem konkreten Betrieb tatsächlich nicht ausgeübt werden, so darf sie ihre Zustimmung zu dem Überwachungsvertrag auch aus diesem inhaltlichen Grund verweigern.

nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwalt in Königs Wusterhausen | Strafrecht nach PLZ – Jetzt ANWÄLTE!