Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Unterhaltsrecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Unterhaltsrecht

Orte


Infos zum Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht

Durch das Unterhaltsrecht soll sichergestellt werden, dass derjenige, der nicht in der Lage ist, seinen Unterhalt selbst zu bestreiten, durch den Unterhaltsverpflichteten Unterstützung erfährt. Zur Zahlung von Unterhalt können verschiedene Personen durch die Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch verpflichtet werden. In erster Linie sind dies meist (geschiedene) Ehegatten sowie Eltern. Doch auch bei Verwandten gerader Linie kann eine Unterhaltspflicht festgestellt werden.

Relevante Beispiele aus dem Alltag sind vor allem der Kindesunterhalt sowie der Unterhalt des geschiedenen Ehegattens.

Beim Kindesunterhalt kommt regelmäßig die sogenannte Düsseldorfer Tabelle als Unterhaltsleitlinie zum Einsatz.

Wie hoch der Unterhalt für einen geschiedenen Ehegatten ausfällt, richtet sich dagegen gemäß § 1578 BGB nach den ehelichen Lebensverhältnissen. Zu beachten ist dabei stets, dass dem Unterhaltspflichtigen ein Selbstbehalt verbleibt, damit dieser weiterhin seinen eigenen Lebensbedarf bestreiten kann.

Unterhaltsstreitigkeiten sind ein sehr sensibles Thema. Da hier in vielen Fällen die Trennung einer Familie vorausgegangen ist, ist die Belastung bei solchen Streitigkeiten meist sehr hoch. Sollten Sie in einer Situation sein, in der Sie Unterhalt erstreiten möchten, oder sind Sie vielleicht selbst unterhaltspflichtig und möchten sich gegen die Höhe der Bemessung wehren, sollten Sie sich mit einem Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Verbindung setzen. Dieser wird Sie mit dem nötigen Fachwissen auf diesem Gebiet beraten und weiß auch um die Notwendigkeit von Fingerspitzengefühl, wenn es um das Thema Unterhalt geht. Verzichten Sie nicht auf die Unterstützung die Ihnen oder Ihren Kindern zusteht und wehren Sie sich andererseits, wenn Sie über die Maße belastet werden sollten mit Zahlungsverpflichtungen. Ein Anwalt für Unterhaltsrecht wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Unterhaltsrecht

Logo
Dr. Schellenberger-Schöndube-Kalenberg  Weiherstraße 10, 53359 Rheinbach
Rechtsanwälte und Fachanwälte
Telefon: 02226-4134 und 02226-10021
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Ellen Beier  Silberburgstraße 149, 70176 Stuttgart
Anwaltskanzlei Binder § Beier
Telefon: 0711 62 57 00
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Tina von Kiedrowski  Rankestraße 31, 10789 Berlin
Rechtsanwälte von Kiedrowski-Marfurt
Telefon: 030/44 72 81 40
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Beate Schank  Kronprinzstr. 14, 70173 Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll.
Telefon: 0711-30 58 930
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Logo
NP Neuerburg | Peters - Fachanwälte | Rechtsanwälte  Düsseldorfer Platz 1, 09111 Chemnitz
Telefon: 0371 / 90 98 72-0
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Alexandra Kentenich  Severinskirchplatz 12, 50678 Köln
Familienrechtskanzlei Kentenich
Telefon: 0221 3797657
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Marie Feryel Mischke  Hauptstraße 20, 10827 Berlin
Fachanwältin für Familienrecht
Telefon: 030/40059305
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Rechtsanwalt Wilhelm Weis  Bahnhofstraße 55-57, 69115 Heidelberg
KREISCHER, ACKERMANN & PARTNER GdbR
Telefon: 06221 / 607625
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Christos Pigaris  Südwall 23-25, 47798 Krefeld
Anwaltskanzlei Pigaris / Tel. 02151-800076
Telefon: 02151 - 800076
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht
Foto
Rechtsanwalt Ingo Sczepanski  Ernst-Ludwig-Str. 12, 55116 Mainz
Seeler Sczepanski Rechtsanwälte
Telefon: 06131 22 67 67 / 22 67 79
Schwerpunkt: Unterhaltsrecht

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Unterhaltsrecht


Ratgeber zum Thema Unterhaltsrecht

BGH begrenzt Elternunterhalt
Auch Ehegatten ohne eigenes Einkommen müssen gegebenenfalls einen Beitrag für die Heimkosten ihrer Eltern bezahlen. Das „Taschengeld", auf das sie Anspruch gegenüber ihrem Ehepartner haben, müssen sie allerdings nicht komplett für die Eltern einsetzen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 21. Januar 2013, veröffentlichten Urteil vom 12. Dezember 2012 entschied (Az.: XII... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)

Recht auf Kenntnis der Abstammung wichtiger als Totenruhe
Karlsruhe (jur). Das Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung hat grundsätzlich Vorrang vor der Totenruhe. Daher können mutmaßliche Kinder eine Exhumierung verlangen, wenn zur Klärung der Vaterschaft ein DNA-Test erforderlich ist, heißt es in einem am Freitag, 14. November 2014, veröffentlichten Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: XII ZB 20/14). Die heute 70-Jährige... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)

Einkünfte als Gesellschafter oder Kommanditist werden beim Elterngeld berücksichtigt.
Kassel (jur). Einkünfte als Gesellschafter oder Kommanditist eines Unternehmens sind beim Elterngeld zweifach zu berücksichtigen. Sie erhöhen das für die Berechnung des Elterngeldes maßgebliche Einkommen, werden im Elterngeldbezug aber auch als Einkommen angerechnet, urteilte das Bundessozialgericht (BSG) am 26. März 2014 in Kassel (Az.: B 10 EG 4/13 R). Die Klägerin hatte im Mai 2008 ein... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)

Rechtsanwalt-TIP-Unterhaltsrecht: Betreuungsunterhalt ab 3tem Lebensjahr des Kindes nur nach Einzelfallprüfung und nicht die Regel !
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einer aktuellen Entscheidung zur Frage des Betreuungsunterhaltes über das 3te Lebensjahr des Kindes hinaus erneut dem alten „Altersphasenmodell" eine Absage erteilt. (BGH XII ZR 3/09). I. Rechtliche Ausgangslage Trennt sich ein Ehepaar bzw. wird es geschieden, stellt sich bei Vorhandensein von minderjährigen Kindern in der Regel die Frage, ob und wieviel Unterhalt der... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke)

Unterhaltsanspruch nach der Scheidung
Nach dem BGH besteht ein Anspruch auch bei kinderloser Ehe wegen sog. „ehebedingter Nachteile", d. h. wenn ein Ehegatte seinen Arbeitsplatz während der Ehe aufgegeben hat oder seine Tätigkeit reduziert hat. Dabei ist nicht von Bedeutung, ob der unterhaltspflichtige Ehegatte damit einverstanden war oder nicht. Der Anspruch besteht grundsätzlich unbefristet, solange die ehebedingten Nachteile nicht ausgeglichen... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Sebastian Windisch)

Rechtsanwalt – Tipp zum Unterhaltsrecht : Neue Düsseldorfer Tabelle 2011: Neuregelung zum Selbstbehalt erwartet
Das OLG Düsseldorf wird aller Vorrausicht nach zum 30.11.2010 die Düsseldorfer Tabelle für 2011 wie üblich turnusmäßig anpassen: Eine Änderung kann wohl als sicher prognostiziert werden: Die Veränderung der Sätze zum Selbstbehalt. Das OLG Frankfurt a.M. hatte bereits jüngst eine leichte Erhöhung des Selbstbehaltsätze zum 01.01.2011 beschlossen. Es wird nun konkret... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Mathias Henke)


Bitte wählen Sie einen

Ort

, um einen

Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht

zu finden:


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Unterhaltsrecht