Rechtsanwälte
Rechtsanwalt
Fachanwalt
Notar
Patentanwalt
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Sachverständiger
Unternehmensberater
Mediator
Übersetzer
Dolmetscher
Detektei

Sie sind hier: Recht > Rechtsanwälte > Rechtsgebiete > Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Rechtsanwälte und Fachanwälte (soweit vorhanden direkt so bezeichnet) suchen


Infos zum Rechtsanwalt für Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Das Bankrecht befasst sich mit Rechtsnormen diverser Fachbereiche, die sich mit Bankgeschäften, dem Bankenaufsichtsrecht, aber auch dem Kreditwesen beschäftigen. Hierzu sind verschiedene Gesetze zu beachten. Ebenso ist anzumerken, dass es ein nationales und ein internationales Bankrecht gibt. Es finden sich Vorschriften aus dem Handelsrecht, dem bürgerlichen Recht, aber auch spezielle Vorschriften mit wirtschaftsverwaltendem Hintergrund wie etwa dem Kreditwesengesetz.

Auch das Kapitalmarktrecht ist die Zusammenfassung verschiedener Gesetze. Es befasst sich mit den Rechtsnormen, die von Emissionen und Handel mit fungiblen Anlageinstrumenten handeln. Auch der Individualschutz der Anleger sowie der Funktionsschutz eines Kapitalmarktes und der Wirtschaft sind diesem Recht normiert. Der Begriff Kapitalmarktrecht ist dementsprechend eine rechtsübergreifende Sache. Sowohl die Rechtsbereiche Wertpapierrecht, Börsenrecht als auch das Aktienrecht sind hierin enthalten bzw. beeinflussen es. Folgende Gesetze werden im Kapitalmarktrecht Deutschlands verknüpft:

  • Börsengesetz

  • Depotgesetz

  • Kapitalanlagegesetzbuch

  • Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz

  • Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz

  • Kreditwesengesetz

  • Verkaufsprospektgesetz

  • Wagniskapitalbeteiligungsgesetz

  • Wertpapierhandelsgesetz

  • Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz

  • Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz

In jedem dieser Gesetze steckt ein mehr oder weniger großer Teil des Kapitalmarktrechtes. Dies liegt an der ständigen Erweiterung der Zuständigkeitsbereiche der Banken. Nahezu jede Bank bietet sowohl Finanzdienstleistungen als auch Leistungen des Kreditwesens an. Selbstverständlich sind auch die generellen Angebote einer Bank vorzufinden. Dennoch findet sich in jeder Bank ein Fachberater, der mit Aktien- und Börsenangelegenheiten betraut ist.

Sicherlich kann man davon ausgehen, dass hier Angebot und Nachfrage zu diesen doch sehr großen Veränderungen innerhalb des Bankensystems geführt haben. Es stellt sich trotzdem die Frage, ob die verschiedenen Finanzdienstleistungen nicht voneinander hätten getrennt bleiben sollen.

Wie an der Beschreibung des Bankrecht / Kapitalrecht ersichtlich ist, muss der Rechtsanwalt für Bankrecht / Kapitalrecht diverse Fachbereiche beherrschen, um diesen schwierigen Fachbereich gut ausüben zu können. Da in diesem Fall nationales und internationales Recht eng miteinander einhergehen, kommt ein weiterer fachlicher Bereich hinzu. Der Klient, der mit dem Kapitalmarktrecht in Konflikt gerät, weiß oft nur bis zu einem bestimmten Punkt, auf welch komplizierte Geschäfte er sich eingelassen hat! Dies kann vielerlei Gründe haben: Unzureichende Aufklärung oder nicht ausreichendes Verständnis der Materie. Wie auch immer: Der kompetente Rechtsanwalt für Bankrecht / Kapitalmarktrecht wird sein bestes geben, sowohl seinen Mandanten best möglich aufzuklären, aber auch ihn mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu vertreten. Er ist nicht nur der richtige Ansprechpartner, wenn es um Fragen und Probleme rund um das Außenwirtschaftsrecht, Börsenrecht und Kapitalanlagerecht geht, sondern auch, wenn man rechtliche Probleme mit der eigenen Bank hat wie Kontosperrung oder Lohnpfändung.


Rechtsanwälte im Rechtsgebiet Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Foto
Torsten Bebensee  Marie -Curie -Str. 5, 21337 Lüneburg
Rechtsanwaltskanzlei Bebensee
Telefon: 04131 20 60 267
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Siegfried Reulein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht  Pirckheimerstraße 33, 90408 Nürnberg
KSR | Kanzlei Siegfried Reulein Fachanwaltskanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht
Telefon: 0911/760 731 10
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Logo
Dr. Lang & Kollegen  Mauerkircherstraße 4, 81679 München
Kanzlei für Erbrecht und Vermögensnachfolge
Telefon: +49 (0) 89 - 23 00 19 00
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Dr. Matthias Georg  Spandauer Straße 40, 57072 Siegen
Dr. Georg & Winkel
Telefon: (0271) 3136480
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Logo
ZIEGLER & KOLLEGEN - Rechtsanwälte-Notare-Fachanwälte  Königstraße 1-5, 47051 Duisburg
Telefon: 0203-285366
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
SQR Rechtsanwälte LLP  Wolfenbütteler Str. 45, 38124 Braunschweig
SQR Rechtsanwälte LLP
Telefon: 05313107310
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Ulrich Hassinger  Rheinstr. 40-42, 64283 Darmstadt
Conscienta
Telefon: 06151-136238
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Kai Kähler  Großneumarkt 42, 20459 Hamburg
Kanzlei Kai Kähler
Telefon: 040-344344
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Rechtsanwältin Mareen Schneider  Zeppelinallee 21, 60325 Frankfurt am Main
Landgraf Schneider Rechtsanwälte
Telefon: ++49 (0)69 7137318 0
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht
Foto
Alexander Rilling  Theodor-Heuss-Straße 11, 70174 Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll., Stuttgart
Telefon: 0711/305893-0
Schwerpunkt: Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Weitere passende Themen zum Rechtsgebiet Bankrecht / Kapitalmarktrecht


Ratgeber zum Thema Bankrecht / Kapitalmarktrecht

Ausschüttung des SEB Immoinvest wohl eine Enttäuschung für die Anleger
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen, Nürnberg und Essen www.grprainer.com führen aus: Es heißt, dass bereits im Juni und Juli 2012 Ausschüttungen an die Anleger geleistet wurden. Die neuerliche Ausschüttung soll für viele Anleger nun aber eine Enttäuschung gewesen sein, da diese wohl... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Oft keine Interessenabwägung durch private Bank bei ordentlicher Kündigung nötig
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen, Nürnberg und Essen www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 15.01.2013 (Az.: XI ZR 22/12) entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass eine solche Interessenabwägung in vielen Fällen nicht von Nöten seien soll. Hier klagte eine GmbH gegen eine private Bank.... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Mögliche Verluste durch Mittelstandsanleihen
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Viele Anleger werden durch die hohen Zinsen von Mittelstandsanleihen gelockt. Dabei besteht auch bei ihnen, genauso wie bei anderen Anlagenformen, das Risiko von Kapitalverlusten. Über Mittelstandsanleihen können... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Keine Verjährung der Ersatzansprüche gegen Deutsche Bank wegen Swap-Schäden
Das Landgericht (LG) Ingolstadt entschied mit Urteil vom 03.06.2014, dass die Deutsche Bank ihre Kunden vor den Spread-Ladder-Swaps vorsätzlich falsch beraten hat und deshalb keine Verjährung der Schadenersatzansprüche vorliege. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte ,  Bonn ,  Düsseldorf ,  Frankfurt ,  Köln  und  Zürich informiert: Das Urteil, das noch nicht... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Tobias Nöthe)

Endgültige Schließung des Fonds „SEB Optimix Substanz“
GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Bremen, Hannover, Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Den Anlegern des "SEB Optimix Substanz" drohen zu Beginn des neuen Jahres schlechte Nachrichten. Am 27.12.2012 wurde der Fonds "SEB Optimix Substanz" anscheinend endgültig geschlossen. Ursächlich hierfür war... mehr
(von Autor: Rechtsanwalt Michael Rainer)

Zur Frage, wann eine Anlageberatung Schadensersatzansprüche gegen die Bank begründet
Das Kursrisiko trägt der Anleger Zur Frage, wann eine Anlageberatung Schadensersatzansprüche gegen die Bank begründet Kurzfassung Das Risiko von Kursschwankungen bei Wertpapieren trägt der Anleger – nicht die Bank. Die haftet nur dafür, dass sie die Risiken richtig darstellt. Erweist sich eine Empfehlung im Nachhinein als unrichtig, so führt dies deshalb nicht automatisch zu einer Haftung der Bank.... mehr
(von Experten-branchenbuch.de)


Bitte wählen Sie einen

Ort

, um einen

Rechtsanwalt für Bankrecht / Kapitalmarktrecht

zu finden:


nach oben
Sie lesen gerade: Rechtsanwälte – Ortsverzeichnis zum Bankrecht / Kapitalmarktrecht